Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 19:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1755

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2012 09:24 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 447
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptivmutter
Hi zusammen,

hat jemand zufällig gestern den Film mit Veronica Ferres um 20.15h im ZDF gesehen? Würde mich mal interessieren, wie ihr ihn fandet.

Gruß
englandfan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2012 21:29 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Leider nein, denn ich kam zu spät aus dem Büro zurück.

Die Rezensionen zum Film sind aber nicht so dolle, wie z. B. hier:

Ferres im Drama „Mein eigen Fleisch und Blut“

Die Kritiker: «Mein eigen Fleisch und Blut»

Heulen und Staunen mit Frau Ferres

Wenn ich das alles lese entsteht bei mir der Eindruck, dass man das Thema Adoption einmal mehr klischeehaft bedient hat.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2012 15:28 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 447
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptivmutter
Die Kritiken beschäftigen sich ja eher mit Veronika Ferres als mit dem Thema des Films. Natürlich war vieles überzeichnet, aber ich fand die Ausgangssituation durchaus mit manchen Geschichten hier im Forum vergleichbar, also die Situation, wie es zur Adoption kam, die Manipulation der H-Mütter durch ihre Eltern, etc. Auch die Probleme des Adoptivsohnes mit seiner Geschichte hat mich an manchen Stellen an die Schilderungen hier im Forum erinnert. Damit meine ich nicht die Drogenproblematik, sondern den Umgang mit seiner Vergangenheit.

Gruß
englandfan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2012 18:40 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Inzwischen habe ich mir den Film in der ZDF-Mediathek angesehen.

Sicher ist die Ausgangssituation sehr realistisch, aber der Rest ist so klischeehaft gezeichnet, dass es mir teilweise übel wurde (z. B. der erhängte Vater oder die Grabszene). Das war Kitsch im Sinne von billigen Groschenromanen. Von Adoption Unwissende nehmen so etwas nicht ernst, ist halt Kino.

Da lobe ich mir den Roman "Bruder und Schwester", der auch die Kontaktaufnahme aus der Sicht aller Beteiligten zum Inhalt hat, aber recht sensibel und gänzlich ohne Übertreibungen die Gefühle aller Beteiligten zum Ausdruck bringt.
Das Buch kann ich jedem empfehlen! Ich habe es gerade erst gelesen. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Filmplot nun mit dem Buch vergleiche und schlecht finde ;)

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2012 19:27 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 447
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptivmutter
Ich hatte das Gefühl, dass sich die Macher des Films durchaus mit der Thematik beschäftigt haben, aber irgendwann haben sie den Faden verloren und sind in die ziemlich dick aufgetragene Herz-Schmerz-Nummer abgedriftet, vielleicht damit es im Fernsehen "mehrheitsfähig" ist. Schade eigentlich.
DAnke für den Buchtipp!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2012 21:41 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Mich hat auch gestört wie die Adoptivmutter dargestellt wurde.
Als Gegenpol zu der auf der ganzen Linie glänzenden leiblichen Mutter (sie wurde am Anfang sogar minutenlang in Satin gehüllt), wurde die Adoptivmutter wie eine biedere Wohlstandsmami vorgeführt, die sich in zeitlosem Unchic gekleidet, mit der Umplatzierung von Kieselsteinen im hauseigene Mini-Bachlauf im Garten von ihren Problemen ablenkt. Im ganzen Film durfte sie nichts weiter als ihre Schwäche präsentieren.
Ist das die Realität?

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein eigen Fleisch und Blut"
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Aug 2012 15:12 
Offline
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: Adoptivvater
Der Thread hier ist zwar schon etwas älter, aber ich habe mir wegen eurer Beiträge den Film vor ein paar Tagen nochmal angesehen. Ich bin zwar kein großer Ferres-Fan, aber war doch sehr berührt von der Geschichte! Besonders zu Beginn schien mir die Geschichte noch sehr schlüssig - endet aber natürlich in gewohnter Kitschmanier der deutschen Produktionen. Aber ein gelungener Versuch ist es allemal!

_________________
"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker