Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 19:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 878

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: VOX, 02.11.08 9 Uhr, Ich wurde adoptiert
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Okt 2008 00:32 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1645
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptierte
02.11.2008 - 09:00 Uhr
NZZ Format
Das Fernsehmagazin der Neuen Zürcher Zeitung
Ich wurde adoptiert
Daniel, Manager einer multinational tätigen Firma, wurde als Kind adoptiert. Er wusste das schon immer, aber erst als er über 40 war, begann er sich für seine Herkunft wirklich zu interessieren. Mit der Unterstützung seiner Adoptiveltern suchte er seine leiblichen Eltern. Er hatte Glück: Beide lebten noch, die Mutter in der Schweiz und der Vater im Libanon. Nun versucht er, die beiden neuen Familien in sein Leben zu integrieren - die Geschichte einer Adoption mit Happy End. In 'NZZ Swiss made': Kindheit ohne Liebe. Roland Begert, Buchautor, erzählt von seinem Leben als elternloses Heimkind.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild

"Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen."
Hermann Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: bei RTL II, Adoption - Unsere letzte Hoffnung!
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Nov 2008 11:18 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 1264
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Hallo Ihr Lieben,
habe gerade diese Sendung angeschaut. Dort ging es um eine Familie, die einen Jungen adoptiert hat und dann noch eigene Kinder bekam. Es war eine sehr glückliche Adoptivfamilie, die Geschwister verstanden sich alle sehr gut und es war eine behütete Zukunft. Er wurde einmal als Kind angesprochen, "Du hast doch eine andere Haarfarbe als Deine Schwester", da sagte er "das ist doch klar" ich bin adoptiert und meine Schwester ist gekommen".

Die A-Eltern haben von Anfang an dem Sohn beistehen wollen. Die leibliche Mutter hat Briefe Bilder und Unterlagen hinterlegt. Die Eltern haben gesagt, wenn Du so weit bist und wenn Du es einmal wissen möchtest, wer Deine Mutter war, dann sag es uns. Eines Tages war es soweit er las einen halben Tag in den Unterlagen und kam dann aus seinem Zimmer und sagte "jetzt weiß ich Bescheid"............ Nach dem Finden seiner Mutter, wollte sie nicht vor der Kamera reden.

Viel später trennte er sich von seiner Frau und wollte einen neuen Lebensabschnitt beginnen und flog in das Land seines Vaters. Er wollte keine Suche nach ihm, aber der Zufall wollte es, dass er Menschen traf, die den Vater kannten. Sie brachte ihn mit ihm zusammen.

Das Zusammentreffen war sehr emotional für mich, der Vater hat sich die ganzen Jahre, nachdem 2 seiner Kinder starben, nach seinem Sohn geseht, seine Frau sagte damals zu ihm, das ist die Strafe Gottes, dass Du Deinen Sohn damals abgelehnt hast.

Der Sohn hat jetzt 3 Familien, die Familie seiner leiblichen Mutter, die seines Vaters und die Adoptivfamilie.
Er sagte auch, dass er alle sehr gern hat und sie hin und wieser besucht, aber die Liebe zu seinen A-Eltern ist dadurch niemals geschwächt worden.

Er hat auch den Wunsch geäußert, dass er gern einmal alle 3 Familien zusammenbringen möchte.
Ob das gut gehen würde?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bei RTL II, Adoption - Unsere letzte Hoffnung!
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Nov 2008 09:53 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 937
Wohnort: auf diesem Planeten
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Darky,

ich schreib' jetzt mal hier weiter.
Die A. ist bei uns auch immer mal wieder Thema - momentan ruht der See (kann sich heute abend wieder ändern).

Auf jeden Fall bekommt mein Sohn zu Weihnachten einen Bildband über den Kontinent, wo er geboren wurde - und ich bin schon jetzt bis zum Platzen auf seine Reaktion gespannt.
Außerdem möchte ich ihm die ersten beiden für ihn angelegten Fotoalben (mit seiner A-Geschichte) schenken, und auch da bin ich gespannt, wie es bei ihm ankommt.
Ich meine aber, er ist jetzt in einem Alter, wo er mal selber nachlesen kann, warum und wieso und die Bilder kann er sich dann auch immer wieder anschauen - wir haben halt auch viele bilder von der Gegend und seiner Geb.stadt gemacht.

Außerdem bin ich der Ansicht, muß er seine Geschichte ein bißchen besser kennen, schließlich ist sie ein Teil von ihm - denn momentan können wir nicht hinfahren. Hoffentlich läßt uns der Staat später noch so viel Geld, daß wir alle uns diese Weltreise leisten können...


Und zu Deinem Film (ich habe ihn nicht gesehen), mich würde interessieren, ob der junge Mann, seine 3 Familien unter einen Hut bringt - ich wünsche es ihm auf jeden Fall. Nur stelle ich mir die Frage, ob jede A. negativ verläuft, und wieviele in etwa positiv oder negativ verlaufen.

Viele grüße, von Pingsdorf

_________________
Carpe diem!
Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln,
wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel!


Ein Leben ohne Musik ist wie ein Leben ohne Sonne.
Isaak Stern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bei RTL II, Adoption - Unsere letzte Hoffnung!
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Nov 2008 17:06 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
darky hat geschrieben:
Hallo Ihr Lieben,
habe gerade diese Sendung angeschaut. Dort ging es um eine Familie, die einen Jungen adoptiert hat und dann noch eigene Kinder bekam. Es war eine sehr glückliche Adoptivfamilie, die Geschwister verstanden sich alle sehr gut und es war eine behütete Zukunft. Er wurde einmal als Kind angesprochen, "Du hast doch eine andere Haarfarbe als Deine Schwester", da sagte er "das ist doch klar" ich bin adoptiert und meine Schwester ist gekommen".

Die A-Eltern haben von Anfang an dem Sohn beistehen wollen. Die leibliche Mutter hat Briefe Bilder und Unterlagen hinterlegt. Die Eltern haben gesagt, wenn Du so weit bist und wenn Du es einmal wissen möchtest, wer Deine Mutter war, dann sag es uns. Eines Tages war es soweit er las einen halben Tag in den Unterlagen und kam dann aus seinem Zimmer und sagte "jetzt weiß ich Bescheid"............ Nach dem Finden seiner Mutter, wollte sie nicht vor der Kamera reden.

Viel später trennte er sich von seiner Frau und wollte einen neuen Lebensabschnitt beginnen und flog in das Land seines Vaters. Er wollte keine Suche nach ihm, aber der Zufall wollte es, dass er Menschen traf, die den Vater kannten. Sie brachte ihn mit ihm zusammen.

Das Zusammentreffen war sehr emotional für mich, der Vater hat sich die ganzen Jahre, nachdem 2 seiner Kinder starben, nach seinem Sohn geseht, seine Frau sagte damals zu ihm, das ist die Strafe Gottes, dass Du Deinen Sohn damals abgelehnt hast.

Der Sohn hat jetzt 3 Familien, die Familie seiner leiblichen Mutter, die seines Vaters und die Adoptivfamilie.
Er sagte auch, dass er alle sehr gern hat und sie hin und wieser besucht, aber die Liebe zu seinen A-Eltern ist dadurch niemals geschwächt worden.

Er hat auch den Wunsch geäußert, dass er gern einmal alle 3 Familien zusammenbringen möchte.
Ob das gut gehen würde?


Wow,das ist ja wunderschön!
Welches Land war es denn ?!
Amerika?!
Dieses ist eine Glücksgeschichte ,die nicht jeder so hat.
Ich freue mich sehr sehr darüber mit den 3 Familien.
Das ist so schööööööööööön.
Zusammenbringen allerdings ist mitunter nicht gut,da es alles kaputtmachen kann (Viellleicht) ist eine zu grosse Gefahr finde ich.
Alles schön getrennt halten und als Adoptierter in der Mitte stehn:)
Das ist doch schön.


:freu :freu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VOX, 02.11.08 9 Uhr, Ich wurde adoptiert
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Nov 2008 17:10 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1645
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptierte
Der Vater war Libanese und seine jetztige Frau Grichin (leben auch in Libanon) und die Mutter lebt in der Schweiz.

_________________
Bild

"Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen."
Hermann Hesse


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker