Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 19. Apr 2018 17:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 77

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Alleinstehend adoptieren
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Apr 2018 23:23 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 04.2018
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: nicht persönlich von Adoption betroffen
Hallo zusammen,

ich würde gerne einmal eure Meinung zu diesem Thema erfahren.

Gibt es hier Adoptivmamas oder Adoptivpapas die alleinstehend sind / waren und zu der Zeit ein Kind adoptiert haben? Wie verlief das Bewerbungsverfahren und welche Erfahrungen habt ihr in eurem Umfeld damit gemacht?

Gibt es Adoptivkinder die von einer alleinstehenden Person adoptiert wurden? Wie war es für euch?

Ich hoffe auf einige Antworten,
Liebe Grüße Oiram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alleinstehend adoptieren
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Apr 2018 23:54 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 06.2012
Beiträge: 826
Danke gegeben: 57
Danke bekommen: 33x in 30 Posts
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptivmutter
Hallo Oiram,

ich bin zwar nicht alleinerziehend, habe aber trotzdem eine Meinung zum Thema.

Grundsätzlich ist es erlaubt auch als Alleinerziehende zu adoptieren. Adoptivkinder sind aber häufig traumatisiert und sind auch manchmal anstrengender als leibliche Kinder. Sie benötigen Eltern oder eine Mama oder einen Papa mehr als leibliche Kinder.

Da gibt es Momente, da ist man einfach "platt" und freut sich, wenn sich mal eben für ein oder zwei Stunden jemand anders um das Kind kümmert. Wenn man dann sein Netzwerk hat, dass sich andere Bezugspersonen um das Kind kümmern dann geht das. Aber du brauchst halt starke Nerven und gesicherte finanzielle Verhältnisse, denn viele Adoptiv- und Pflegekinder, die ich kenne, gehen auf Privatschulen, auch Schulwechsel sind drin, die mit Folgekosten verbunden sind, oder Vereinswechsel weil es dann doch nicht klappt, Therapien,....

Wenn das alles kein Problem für dich ist, warum nicht auch als Alleinstehende ein Kind adoptieren. Falls du auf der Suche nach Alleinstehenden Adoptiveltern bist, um eine Arbeit darüber zu schreiben, dann wird dich meine Antwort wahrscheinlich nicht weiterbringen.

Golfi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alleinstehend adoptieren
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Apr 2018 18:13 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 04.2018
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: nicht persönlich von Adoption betroffen
Zitat:
Hallo Oiram,

ich bin zwar nicht alleinerziehend, habe aber trotzdem eine Meinung zum Thema.


Hallo Golfi,

danke für deine Meinung. Es darf natürlich jeder seine Meinung äußern. :boys_0120:

Zitat:
Grundsätzlich ist es erlaubt auch als Alleinerziehende zu adoptieren. Adoptivkinder sind aber häufig traumatisiert und sind auch manchmal anstrengender als leibliche Kinder. Sie benötigen Eltern oder eine Mama oder einen Papa mehr als leibliche Kinder.


Ich weiß, dass es grundsätzlich erlaubt ist. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine alleinstehende Person ein Kind adoptieren darf? Vermutlich eher gering.

Zitat:
Da gibt es Momente, da ist man einfach "platt" und freut sich, wenn sich mal eben für ein oder zwei Stunden jemand anders um das Kind kümmert. Wenn man dann sein Netzwerk hat, dass sich andere Bezugspersonen um das Kind kümmern dann geht das. Aber du brauchst halt starke Nerven und gesicherte finanzielle Verhältnisse, denn viele Adoptiv- und Pflegekinder, die ich kenne, gehen auf Privatschulen, auch Schulwechsel sind drin, die mit Folgekosten verbunden sind, oder Vereinswechsel weil es dann doch nicht klappt, Therapien,....


Wieso gehen Adoptiv- und Pflegekinder auf Privatschulen? Davon hab ich bisher noch nichts gelesen. Da ich selbst im sozialen Bereich tätig bin, kann ich durchaus sagen das ich starke Nerven habe. :biggrinn:

Zitat:
Wenn das alles kein Problem für dich ist, warum nicht auch als Alleinstehende ein Kind adoptieren. Falls du auf der Suche nach Alleinstehenden Adoptiveltern bist, um eine Arbeit darüber zu schreiben, dann wird dich meine Antwort wahrscheinlich nicht weiterbringen.

Golfi


Nein, ich möchte keine Arbeit darüber schreiben. Ich werde aber selbst nie eigene Kinder haben, selbst wenn ich jemanden an meiner Seite hätte. Familie ist mir sehr wichtig und wenn es über diesen Weg klappen würde, wäre es toll. Ich sehe das ganze aber auch selbst sehr gespalten. Wieso sollte ich einem Kind die Möglichkeit nehmen Vater und Mutter zu bekommen? Nur weil ich selbst ein Kind möchte?...

Viele Grüße
Oiram


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker