Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 12. Dez 2017 03:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 207

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Stiefkindadoption
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Mär 2017 20:43 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 586
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 36x in 33 Posts
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Wo sollte ich es hinsetzen?

"Nur Verheiratete dürfen Stiefkinder adoptieren
Unverheiratete Eltern sind zwar längst keine Seltenheit mehr. Das Adoptionsrecht fußt aber noch auf dem traditionellen Ehe- und Familienbild. Eine verwitwete Mutter und ihr neuer Partner wollen das nicht akzeptieren – und verlieren."

Hier geht es weiter:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stiefkindadoption
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Mär 2017 08:23 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.2012
Beiträge: 171
Danke gegeben: 17
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: aus ganz anderen Gründen hier
Hallo Hans,

ja das habe ich auch gelesen. Aber da war natürlich ein ganz anderer Grund ausschlaggebend. Die Witwenrente der Frau schätze ich mal. Auch erschließt sich mir da eine Adoption immer nicht ganz. Ein Stiefkind kann jetzt schon wie ein leibliches Kind erben wenn man ein Testament hinterlässt. Ich glaube es sind wie bei leiblichen Kindern 400000 €. Aber man muss doch nicht unbedingt so eine Verpflichtung immer eingehen für ein fremdes Kind wo man nicht weiß wie es sich mal entwickelt und ob man auch mit der Frau immer zusammen ist.

lg berlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stiefkindadoption
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2017 14:25 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 586
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 36x in 33 Posts
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Hola berlin, gut fand ich das Argument "es gaebe doch einen Weg, heiraten", warum will der Kerl die Frau nicht heiraten?
Daran erkennt man dass da etwas vorgeschoben wurde. Ob das wirklich Rente ist? Keine Ahnung.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker