Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017 17:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1012

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wir suchen euch!
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 16:39 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 585
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 36x in 33 Posts
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Ich schließe mich Golfis Meinung an.

Und was mich persönlich ärgert: Herkunftseltern und Adoptierte haben wieder nichts zu sagen?!


Das ist leider immer so. Wir sind das letzte Glied in einer Dreierkette.

Eigentlich muss man über Herkunftseltern + Kinder zuerst eine Doku erstellen, und danach kommen die Adoptiveltern.
:girldenken:

Ja, und wenn der Hans das kritisiert und meckert, kommt garantiert so einer wie dieser Sarazene und will beleidigend werden, weil er nicht als wirklicher Vater anerkannt sein kann.

Aber der Hans ist ja nur voller Hass auf Adoptionsmenschen und darum darf man ihm weder was glauben noch sonstwie Ernst nehmen. Das sagt eine Menge ueber die Dreistigkeit der Leute aus, die Kinder adoptieren und wie sie ueber die leiblichen Eltern denken.

Ich sollte mal eine Sammlung all der Verachtungen zusammen stellen, die hier leibliche Eltern durch Adoptionsmenschen bekommen haben. Quasi die "Liste der Gutmenschen".
Liebe Gruesse an alle Muetter und Vaeter die Kinder gezeugt und/oder geboren haben. Und an Adoptierte die ihre wahren Eltern suchen oder unter der Adoption leiden (darf ja nicht sein....)

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir suchen euch!
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Dez 2016 16:45 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 585
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 36x in 33 Posts
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Lieber Hans,

Ich bin zwar nicht Dein Herzchen, aber wenn es Dich glücklich macht....bitte. Den Hinweis, dass so eine Rückkehr zur Sachlichkeit nicht vereinfacht wird, musst du dir aber wohl gefallen lassen.

Meine Frau, Meine Mutter, Mein Vater, Meine Onkeln, Meine Cousinen, Meine Geschwister, Mein Chef....... werden sich wohl dagegen wehren, wenn ich behauptete sie wären mein Eigentum. Mein Tisch, Mein Auto und Mein Haus hingegen sind sehrwohl Mein Eigentum.
Sprache ist doch oft kompliziert, gell?
Du sagst, Euer Kind bedeutet das selbe wie Euer Auto. Ich glaube da irrst Du.

Kinder von Adoptiveltern als "eure Kinder" zu bezeichnen, ist kein "unrefleektierter Schwachsinn hoch drei" sondern ganz normal. zumindest bei Menschen die keine Hexenjagd auf alles betreiben was im entferntesten mit Adoption zu tun hat. Mein Adoptivsohn hat eine andere Geschichte als die meisten anderen Kinder, das ist richtig, und dem tragen wir auch - soweit es in unserer Macht steht - Rechnung.

Auf dein "Argument" mit dem Leid der Eltern bin ich nur nicht eingegangen, weil es an dieser Stelle einfach nichts zu suchen hatte.

Den Teil mit dem Sandkasten hab ich übrigens jetzt auch nicht beachtet, ist mir "itellektuell zu anspruchsvoll" sry.

"Wir suchen euch" ist übrigens ein vollkommen legitimer einstieg in den Post der beiden.
Dass du dabei enttäuscht bist, weil kein verschlepptes Kind seine geraubten Eltern sucht ist aber verständlich.


So. Das wars mal.
Was hab ich jetzt wieder falsch gemacht?

Deine Sprachverhunzung begann dort wo du "wir suchen euch" fuer legitim haelst und damit komplett ausgeklammert hast, dass dies im Forum bisher nur von adoptierten Kindern verwendet wurde. Aber so etwas liest du ja wohl nicht.

Angesichts dieser Tatsache und dieses Leidens

"Seit 20 Jahren sucht Zamora nach Kindern, die unter der Militärherrschaft verschleppt und an Adoptiveltern in aller Welt verkauft wurden. 392 solcher Fälle hat Zamoras Organisation "Pro Búsqueda"schon aufgeklärt. Dank dieser Arbeit ist in El Salvador auch bekannt, wer sich an den Kindesentführungen bereichert hat
(*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)
(*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)"

ist dein Spruch "Dass du dabei enttäuscht bist, weil kein verschlepptes Kind seine geraubten Eltern sucht ist aber verständlich."

zynisch und Menschenverachtend.

...und sagt eine Menge ueber den moralischen Schmutz in dir aus, um auf solche Gedanken zu kommen und oeffentlich zu aeussern.

Also bitte, zuegele dich mit solcher Verhoehnung von Elternschmerz. Vielleicht geniert dich mal in einer stillen Minute was du da von dir abgesondert hast.

Du beleidigst und verletzt damit auch all die leiblichen Eltern hier im Forum, die darunter leiden nicht mehr ihr Kind zu haben.
Ist dir egal?
Du brauchst es auch nicht zu relativieren, man hat deine Verachtung des Schmerzes der leiblichen Eltern bereits gelesen.
Du bekommst ja bereits Danke von der gleichgeschalteten Seite. Topf und Deckel.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Zuletzt geändert von hans1 am 15. Dez 2016 17:07, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir suchen euch!
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Dez 2016 09:06 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 08.2015
Beiträge: 27
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptivvater
Hans es tut weh. es tut mir wirklich weh wie Du für deine alleinseeligmachende Meinung Wörter und ganze Formulierungen reklamierst.
"Wir suchen Euch" Ist ein ausdruck, der nicht von irgendwem gepachtet ist.

2. Ist das ein Strang, in dem Leute nach Eltern suchen, die an einer Studie über ihre Kinder teilnehmen wollen.
wie Du darauf kommst in diesem klar definierten Themengebiet plötzlich auf Deine gebetsmühlenartig vorgetragenen Argumente kommst ist mir ein Rätsel.
Lass doch einfach mal die Menschen in Frieden, die sich hier nur austauschen wollen. Auch wenn du diese Menschen nicht magst, oder verstehen willst, das ist Dein gutes Recht. Konzentriere Dich doch bitte auf Themen zu denen du etwas sachliches beizutragen hast.

Ich habe niemanden verhöhnt, niemanden beleidigt, und hoffentlich auch niemanden verletzt. Ich respektiere hier jedes Forumsmitglied, egal welchen Standpunkt es auch immer vertritt. Und ich brauche auch keine "gleichgeschaltete Seite"
Was ich mir wünsche ist nur mich hier mit gleichgesinnten auszutauschen, ohne ständig durch deine immerkehrenden Plattitüden gestört und belästigt zu werden.

Du hast es bisher immer noch nicht geschafft hier eine alternative Formulierung vorzuschlagen, wie die Erstellerinnen dieses Threads ihr Anliegen korrekt vortragen hätten können. Sei konstruktiv! verhindere zukünftige Fehler dieser Art und hilf ihnen! SO geht man in einem Forum miteinander um.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir suchen euch!
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Dez 2016 23:24 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 585
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 36x in 33 Posts
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Wieso sollte es meine Aufgabe sein, für sogenannte Studenten, die sich bisher nicht legitimiert haben und nicht weiter äußern, so als sei es ihnen egal, alternative Vorschläge zu finden?
Wenn die ihre Aufgabe ernst nehmen würden, hätten sie sich längst mal dazu geäußert und irgendeine Form von Betroffenheit ausgedrückt. Aber vielleicht ist das nicht gegendert genug....

Und wenn du so genau weißt, wie man es zu machen hat, warum machst du es nicht?

Und über den Rest schweige ich einfach, es ist, wie bereits gesagt, zu ermüdend und albern.
Du begreifst nicht, dass leibliche Eltern die Adoption Grundlegens anders empfinden, als Menschen die adoptieren. Und darum wird es auch nie einen "gemeinsamen Konsens" geben können.
Und ich unterstelle dir, dass du weißt , dass dein Spruch, von wegen ich weine, weil kein Kind entführt und gesucht wurde, ein ekelhafter Spruch war, dessen du dich schämen solltest.

Keine Feindschaft deswegen.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir suchen euch!
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Dez 2016 16:25 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 08.2015
Beiträge: 27
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptivvater
Servus Hans

DOCH!
Ich begreife sehrwohl, dass leibliche Eltern anders empfinden, als Adoptiveltern. Du sagst, es kann keinen gemeinsamen Konsens geben. Ich sage, das ist Quatsch. Natürlich kann es den geben.
Hier im Forum wäre schon geholfen, wenn Leute wie Du anderen Forenteilnehmern einfach hier auch mal ein bisschen Raum zum Atmen geben würden.
Einen Raum, in dem nicht vollkommen Sinnbefreit auf jemand eingeprügelt wird, weil er den Ausdruck "Eure Kinder" benutzt, oder weil jemand die Frechheit besitzt, den Satz "Wir suchen euch" zu verwenden.
Einen Raum, in dem nicht sofort der moralingetränkte Zeigefinger erhoben wird, wenn in einem Thema mal versehentlich nicht das - unbestritten oft schwere -Schicksal der Herkunftseltern im Mittelpunkt steht, oder gar wie hier im konkreten Beispiel, nur nach der Meinung von Adoptiveltern gefragt wird.

mehr will ich garnicht!

und persönlich zu Dir sei noch gesagt, dass der Satz für den ich mich schämen sollte, ganz exakt so gemeint war, wie er im Wortlaut da steht, dass ich zu hundert Prozent dahinter stehe, und mich für diese meine Meinung auch in keinster weise schäme. Sry . Du hast versucht, den Threaderstellern ganz normale Formulierungen und Ausdrücke extrem negativ auszulegen. Das - lieber Hans - geht garnicht. Versuch nicht jedem ein schlechtes Gewissen einzureden.

Ob es Deinen Einwurf "keine Feindschaft deswegen" wirklich braucht, weiss ich nicht. Eine Feindschaft mit mir ist wesentlich schwerer zu verdienen als mit ein par unbedachten Sätzen in einem Internetforum. Vielleicht definieren wir aber auch nur das Wort "Feindschaft" - schon wieder - unterschiedlich :-)

lg und "a guads neis"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker