Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 19:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 559

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2017 03:40 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 03.2017
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
hallo,

zu diesem thema möchte ich gern auch etwas schreiben.

ich betrachte adoption rückwirkend generell als kinderhandel.
ob das nun eine auslands- oder inlandsadoption ist.
denn schlussendlich geht es dabei -immer- darum, dass ein, oder mehrere erwachsene den bedarf haben, sich ein kind "zuzulegen".

sie versprechen sich dadurch immer einen vorteil, den sie ohne kind nicht haben.
sei es, dass sie kindergelder bekommen,
oder dass sie sich wohltätig zeigen wollen "schaut, wir haben einem armen kind geholfen", das machen insbesondere diverse VIPs sehr gerne.
oder sie erhoffen sich, dass das kind ihnen neue energien in ihr leben bringt
oder sie brauchen ein versuchskanninchen, an dem sie ausprobieren können, wie es sich anfühlt ein kind zu haben
oder sie brauchen einfach jemanden, an dem sie ihren frust abladen können, damit sie sich nicht gegenseitig auf die nerven gehen

ich möchte damit nicht sagen, dass es nicht auch familien gibt, in denen das ganze problemlos und wirklich familiär funktioniert...das wäre ein schöner gedanke

im nachhinein muss ich als adoptierte jedoch sagen - es wäre vielleicht besser gewesen, wenn man mich unter meinesgleichen gelassen hätte.
dann hätte ich entsprechende fähigkeiten erlernt, mit einem solchen leben klar zu kommen
und hätte mich nicht später weder in der einen, noch in der anderen welt falsch gefühlt.

ich sehe das ähnlich wie mit haustieren.
die schafft man sich auch häufig an, weil sie gut zur einrichtung passen,
das image aufwerten,
oder jemand gebraucht wird, den man gut zur zucht benutzen und lukrativ vermehren kann

und schlussendlich wird bei einer adoption ja auch immer ein ganzer verwaltungsaparat mit geld versorgt
das darf bei der ganzen sache auch nicht vergessen werden....

so oder so - adoption ist für mich kinderhandel, meist auf kosten der kinder und deren kinder

gruß an die, die wissen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2017 23:03 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 580
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Du schreiBst was ich seit Jahren schreibe und dafuer von einigen hier Dauerbeschimpft, verachtet, verleumdet. seelisch misshandelt und mit Dreck beschmissen werde, da knoepft man sich sogar meine auslaendische Ehefrau vor, um mir eine auszuwischen, so sind die Leute, die dann von Liebe zu den Kinder reden die sie adoptieren.
Lies dich mal quer dich, da kommt dir das kotzen.
Nee, besser du liest nicht.

Ich habs auch schon feiner ausgedrueckt: Es gibt keine altruistische Adoption, es steckt immer der Egoismus dahinter. Kam auch schlecht an.
Na, viel Feind viel Ehr.

Besonders schoen ist es, wenn die Kinder aus anderen Kulturkreisen gerissen werden, und es geleugnet wird, dass Kleinkinder bereits eine andere Kultur haben wuerden.
Das sind dann Leute die nie den Begriff praenatala und genetische Einwirkung gehoert haben.

Ich plaediere stets dafuer,wenn man wirklich etwas fuer Kinder tun moechte, dann sollte man die Angehoerigen dieser Kinder unterstuetzen, damit sie das Kind nehmen, denn ich habe noch nie gehoert, dass Papa und Mama einfach vom Himmel fallen, ein Kind zeugen und wieder verschwinden und nichts und niemand erinnere an sie.

Im Grunde ist alles eine traurige Angelegenheit. Fuer alle Beteiligte. Eltern, Kinder, Hoffende.
Saludos aus dem Land, wo die Frauen nur unterwuerfige Weibchen sind, die gehorsam dem Ehemann zunicken, der ihre vielen Kinder ernaehrt....so aehnlich bekam ichs mal um die Ohren geschlagen von einer hochmoralischen Gutmenschin, die viel von Respekt redet.

Ich gehe jetzt einen Rum trinken. Besser nicht, sonst heisst es noch ich sei Quertalsaeufer.....

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2017 23:34 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 02.2008
Beiträge: 2229
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptivmutter
Hallo barfuss,

es tut mir leid, dass auch Deine Adoption "nicht geglückt ist" wie man landläufig sagt. Natürlich gibt es auch solche Fälle.

Ich will mich nicht brüsten, aber mein Sohn äußert sich ständig anders, nämlich, wie dankbar er über seine Adoption ist, seit dem er die Herkunftsfamilie kennt ist ihm klar, dass aus ihm nichts geworden wäre, im Gegenteil, dass er mit Sicherheit auch automatisch Verhaltensweisen anerzogen bekommen hätte, die ihn - wie er es ausdrückt - abstoßen, weil er damit überhaupt nicht klarkommt. Dabei ist es absolut nicht so, dass wir die Herkunftsfamilie ablehnen und ihm signalisieren, wie dankbar er allein uns sein müsste. Erst heute ermunterte ich ihn wieder vergeblich, doch einmal anzurufen und schlug dann vor, dass wir das von uns aus übernehmen, weil uns die Familie auch leid tut. Mein Sohn äußerte, er hätte nichts dagegen, nur ihn sollten wir aus dem Spiel lassen.

Also, es gibt auch hier im Forum unter den Adoptierten solche, die froh dankbar für ihre Weggabe sind. Deshalb ist eine Adoption nicht per se ein Missbrauch von Kindern und ebenso auch nicht per se ein Aushängeschild für Annehmende, die damit der Welt beweisen wollen, wie gut sie doch sind oder, dass auch sie Kinder aufziehen können. Damit täte man einer großen Anzahl von Adoptiveltern Unrecht. Natürlich gibt es auch unter ihnen Leute, die sich aus falsch verstandenem Egoismus Kinder anschaffen, aber wie viele leibliche Kinder leben in desaströsen Verhältnissen. Eine gute Bekannte, Sozialbetreuerin, sagt immer: Man müsste Kinder mit vielen Bussen aus ihrem Milieu herausholen, wenn man ihnen gerecht werden wollte.

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2017 15:24 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 580
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Seltsam, es melden sich hier verdammt viele Adoptierte, bei denen es "nicht glueckte".

Angefangen bei "Chilena", die endlich ihre wahre Heimat in Chile zurueck fand, wo sie heute lebt, und aufgehoert bei Barfuss.

Also hueten wir uns das System der Adoption in Frage zu stellen, Kollatarelschaeden gibts halt ueberall, wo gehobelt wird fallen Spaene, thats live, da brauchen wir nicht gleich Rotz und Wasser zu heulen, wenns mal "nicht glueckt" und schauen wir weiterhin dem gluecklichen Adoptiertem zu, der eine staendige Dankbarkeit zustande bringt, ohne sich damit bruesten zu wollen, aber immer wieder erwaehnen darf man es schon staendig, damit es ja auch jeder weiss. Ist es doch der um die Ohren geschlagene Nachweiss dass Adoptionen das Beste ist was es geben kann.

Und die Muetter die ihren Kindern nachheulen, so etwa 95 Prozent, sollten mal damit aufhoeren, denn immerhin haben sie ihre Kinder weggeschmissen.

Und die Kinder die gekauft wurden in Haiti, Afrika oder Asien - ja die muessen doch Dankbar sein, oder wollten die etwa in einer armseligen Huette aufwachsen, womoeglich bei leiblichen Eltern?
Nur gut dass es reiche weisse Menschen gibt, die sich den Kauf leisten koennen.

Mich erstaunt immer wieder , trotz reicher Lebenserfahrung, wie behauptet werden kann, dass Menschen angeblich genau wissen, was aus ihnen geworden waere, wenn sie nicht adoptiert worden waeren.
Wie vergleichen die das? Nach welchen Richtlinien? Nach welchen Erfahrungswerten?

Aber im Forum gibt es halt wunderbare Dinge, die jeden in Erstaunen versetzen muessen.
Wie etwa Altruismus.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2017 15:24 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 580
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
aus versehen doppelt gepostet, aus brutaler selbstlosigkeit

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Zuletzt geändert von hans1 am 3. Mär 2017 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Mär 2017 22:00 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 03.2017
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
Hallo barfuss,

Es tut mir wirklich leid zu hören dass deine Adoption wohl nicht gerade gut verlaufen ist. Das ist wirklich sehr schade. Falls du mal reden willst darüber oder so, kannst du mir auch gerne mal privat schreiben !

Ich selbst wurde vor einigen Jahren adoptiert von meinen Eltern (Auslandsadoption) und muss sagen das ich wirklich glücklich bin in meiner Familie.

Es gab noch nie unterschiede, obwohl ich eine andere Hautfarbe habe als der Rest meiner Familie. Meine ganze Familie, Cousins, Cousinen, Tanten, Onkel, Oma, Opa etc. haben nie daran gezweifelt dass ich zu ihnen gehöre oder haben mich auch nie daran zweifeln gelassen.

Meine Mama kann keine eigene Kinder bekommen, deshalb ist die Option zur Adoption eine gute Sache gewesen. Die Frau des besten Freundes meines Papas kommt aus Nepal und kannte zufällig die Frau die mich damals auf der Straße gefunden hat & so kam die ganze Sache ins Rollen. Ich wurde damals als Baby einfach auf der Straße ausgesetzt und von einer Sozialarbeiterin gefunden.

Für mich sind meine biologischen Eltern einfach nur zwei Fremde die mich gezeugt haben, denen ich mein Leben zwar zu verdanken habe, aber mehr nicht.

Aber meine "Adoptiv"Eltern , wobei ich das Wort Adoptiv-, vor egal was, nicht sehr mag , sind für mich meine Eltern, sie haben mich großgezogen, haben mir meine Sprache beigebracht, haben mich bei vielen, klugen und aber auch nicht klugen Sachen immer unterstützt & tun dies bis heute noch. Sie haben ihre Zeit & Liebe in mich investiert und gaben/geben mir restlos ALLES was ich brauchte/brauche.

"ich möchte damit nicht sagen, dass es nicht auch familien gibt, in denen das ganze problemlos und wirklich familiär funktioniert...das wäre ein schöner gedanke" - diesen schönen Gedanken kannst du haben, es gibt ihn :)


Ich bin zwar neu hier im Forum, doch hab ich noch nicht so viel positives über Adoption oder Adoptierte gelesen, deshalb auch mal mein Beitrag, wollte nur mal sagen dass es auch glücklich Adoptierte gibt.
Denn ich bin eine glückliche Adoptierte :0337rainbow:

"Gene machen keine Familie, Liebe schon."

_________________
'Gene machen keine Familie, Liebe schon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Mär 2017 10:51 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 06.2012
Beiträge: 824
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptivmutter
Danke für deine schönen Worte Sunkid.

Ich habe selbst aus dem Ausland adoptiert und liebe meine Tochter innig.

Deine Worte machen Mut

Golfi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2017 15:34 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 580
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Schon interessant, wie schnell sich doch immer wieder mal Adoptierte finden, die erstmalig (und meist einmalig) erscheinen, um contra zu geben: "ich aber bin gluecklich".
Und auf der Strasse einfach ausgesetzt, Gottseidank nicht weg geworfen.
Ein Schelm wer boeses dabei denkt.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2017 18:20 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 02.2012
Beiträge: 589
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
ich bin: Adoptierte
Und wenn es Adoptierte schon oft gesagt haben,wie ich z.B. dann stimmt das ganz sicher auch niemals,weil nicht sein kann was nicht sein darf...

_________________
Manche Leute haben die Intelligenz eines Strohballens.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoption generell Kinderhandel
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2017 12:14 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 1026
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Adoptierter
Ich bin zwar neu hier im Forum, doch hab ich noch nicht so viel positives über Adoption oder Adoptierte gelesen, deshalb auch mal mein Beitrag, wollte nur mal sagen dass es auch glücklich Adoptierte gibt.


Unter den Glücklichen sollten andere Adoptierte aber nicht leiden müssen. Und das ist vom Gesetzgeber leider so oktroyiert.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker