Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 21. Jun 2018 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1347

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Kurzfilm "Raju"
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jun 2011 00:49 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5508
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Eben habe ich im TV einen Bericht über die Oscar-Nomminierung (Studenten-Oscar) eines deutschen Kurzfilms über Auslandsadoption gehört:

MoviePilot Kurzfilm Raju
Wikipedia: Raju (Film)

Handlung:
Das Ehepaar Jan und Sarah Fischer, gespielt von Wotan Wilke Möhring und Julia Richter, reist aus Deutschland nach Kalkutta, um dort ein Waisenkind auszusuchen. Von den deutschen Behörden ist ihnen ein Waisenhaus vor Ort empfohlen worden. Dort wird ihnen der fünfjährige, aus einem Slum stammende Junge Raju vorgestellt und übergeben. Als das Kind vor einem am Tag danach geplanten Ausflug plötzlich aus ihrem Hotel verschwindet und die indische Polizei mit ihren Ermittlungen nicht weiterkommt, beginnt Jan selbst eine intensive Suche. Allmählich kommt das Paar dahinter, dass sie nicht wie gedacht zur Lösung eines Problems beitragen, sondern Teil eines Problems sind: Denn das Kind ist kein Waise, sondern wurde seinen leiblichen Eltern weggenommen, um es an gutmeinende, vergleichsweise wohlhabende Eltern in westlichen Ländern zu verkaufen.
(Quelle: Wikipedia)

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Kurzfilm "Raju"
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jun 2011 01:32 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 1915
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
danke für den tipp cornelia,
klingt interessant und nicht mal unrealistisch, aber wo kann man ihn sehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Kurzfilm "Raju"
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jun 2011 07:46 
Offline
Forumsinventar
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 268
Wohnort: in Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: Adoptivvater
Moin,moin
in den Tagesthemen vom 6.06 ist auch ein kleiner Bericht über den Film zusehen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Liebe Grüße
Bilyboy

_________________
"Im gewissen Sinne kann die Tatsache des Adoptiertseins das Innere des Kindes ebenso irritieren,
wie das Sandkorn die Schleimhaut einer Auster"
(Pau M. Brinich)
und für alle Irritierten:
"Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben" (z.n. Ben Furman)

lini18
:giraffe1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker