Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 17. Jan 2018 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4390

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"... / Bulgariens Roma
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Jul 2012 14:05 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Chakimaus hat geschrieben:
Mein persönliches Fazit des Beitrags war: Das Angebot regelt die Nachfrage und die regelt den Preis.
Gäbe es keine Nachfrage mit dem Angebot eines hübschen Preises, gäbe es auch das angebotene Kind nicht.

Zitat:
Der abschließende Kommentar des Moderator wies ja auch darauf hin, dass es nicht nur die nehmende Seite gibt!!!
Das ist gerade im Falle der Sinti und Roma etwas zynisch.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Aug 2012 15:13 
Offline
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: Adoptivvater
Traurig ist auch, dass viele die Adoption einfach nur nutzen, um sich selbst einen Vorteil zu schaffen - so wie hier nachlesbar: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Traurig dass zu viele Menschen auf so ein falsches Spiel einsteigen!

_________________
"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Aug 2012 18:48 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
MartinMo hat geschrieben:
Traurig dass zu viele Menschen auf so ein falsches Spiel einsteigen!
Es geht hier aber um Erwachsenenadoption:
Zitat aus dem Artikel:
"Auch wenn Erwachsenenadoptionen statistisch nicht erfasst werden, die Standesämter machen einen steigenden Trend aus. Der Grund liegt auf der Hand: Steuern sparen."

Das kann man kaum mit Adoptionen vergleichen, bei denen die Hauptbetroffenen total fremdgesteuert werden.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Aug 2012 09:04 
Offline
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: Adoptivvater
Oh tut mir leid - ich bin noch recht neu hier im Forum und hab das wohl vor Aufregung überlesen! Das nächste Mal passe ich besser auf!

_________________
"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Aug 2012 09:22 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Registriert: 11.2007
Beiträge: 344
Geschlecht: nicht angegeben
Nach neuesten Recherchen nimmt mehr und mehr die Adoption von süßen kleinen weißen Babys für die Bewohner Schwarzafrikas zu. Weiße Babys werden wie Statussymbole gehandelt und gehalten, damit sich die schwarzen Mamas später rühmen können, wie edel sie doch sind. Es gibt ein Waisenhandel in offenen Heimen, in denen schwarze Noch-nicht-Mütter sorglos die bleichen Babys aussuchen und nach genetischen, krankheitsbedingten oder sonstigen störenden Eigenschaften aussortieren (nicht-natur-belassene Selektion) können.Die Proteste der weißen Regierungen in Europa und anderen Nicht-afrikanischen Ländern wird mit der Tatsache gekontert, daß umgekehrt die Adoption von süßen kleinen schwarzen Babys durch reiche weisse Mamas immer als kulturell und sozial angemessen betrachtet wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Aug 2012 11:21 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
@ MartinMo
Keine Ursache. Es ist teilweise auch nicht gleich zu erkennen worum es genau geht.
Außerdem ist nicht alles sachlich richtig, was man so im www findet ;)

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: geraubt, verkauft, "adoptiert"....
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Aug 2012 12:48 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5490
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Ich möchte hier einmal auf einen interessanten Blog hinweisen, den der eine oder andere sicher bereits kennt:

Ethische Adoptionen / Ethik.Blog

Darauf ist auch die Zusammenfassung eines Interviews mit Claudia Flynn vom BLJA zum Thema Privatadoptionen zu lesen (Blogbeitrag Dienstag, 17. Juli 2012):

Mythos Privatadoption

Darin heißt es u.a.:

"Alle internationalen Adoptionen von in Deutschland lebenden Personen, die nicht über eine Vermittlungsstelle erfolgen, sind illegal. Das gilt auch für Paare, die ein Kind in den USA adoptieren und mit diesem Kind zurückkommen. Diese Vorgehensweise ist nicht legal, wenn auch derzeit nicht strafrechtlich sanktioniert."

"Das Bundesjustizamt geht davon aus, dass immer noch ein Drittel bis die Hälfte aller Adoptionen Privatadoptionen sind."

"Wenn bei einer internationalen Adoption jegliche Prüfung von Kindeswohlinteressen fehlt, wird ein deutsches Gericht sie nicht anerkennen. Das Landesjugendamt beteiligt sich nicht an Verfahren, wenn Eltern mit privat adoptierten Kinder an der Visumsvergabe scheitern und dann nachträglich nach deutschem Recht adoptieren wollen."

"Deutsche Familien, die schon seit Jahren im Ausland leben und dort nach nationalen Gesetzen ein Kind adoptieren, sind davon ausgenommen. Diese Familien müssen jedoch bei einer Rückkehr nach Deutschland einen Antrag beim Berliner Amtsgericht auf Anerkennung der Adoption stellen."

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

private adoption griechenland

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker