Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018 14:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9345

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Gedichte
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Sep 2007 08:32 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 09.2007
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo an alle. Die Gedichte die ich hier zur Verfügung gestellt habe, bitte ich nicht weiterzubenutzen. Diese sind ausschließlich zum Lesen nur in diesem Forum bestimmt.

Anica

_________________
Ohne Wurzeln keine Flügel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Sep 2007 12:29 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Danke, liebe Anica,
grade mir als Herkunftsmutter bereiten Deine Gedichte Gänsehaut!

Liebe Grüße, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 07:24 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 09.2007
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Bianka,

vielen Dank für deine lieben Zeilen. Ich schreibe schon lange Gedichte. Ist so eine Art Therapie für mich. Bis jetzt habe ich sie noch niemanden gezeigt. Die anderen sind aber doch zu privat um sie in ein Forum zu stellen. Aber zwei habe ich noch, wobei das eine noch nicht ganz fertig ist. Gibt's dann die nächsten Tage. Hier erst einmal das andere:

Fragen
--------


Sagt mir Eltern warum schauen sie mich so an,

warum lassen sie mich nicht an sich heran,



was meinen sie mit schlechten Genen,

warum müssen sie das ständig erwähnen,



warum werde ich ständig gefragt,

woher ich wohl kommen mag,



ich komme doch von hier,

das sagtet ihr mir,



ist es vielleicht doch nicht so,

komme ich her von anderswo,



warum will mir keiner Glauben schenken,

warum muss ich mich ständig verrenken,



flüstern hinter meinem Rücken,

das kann doch nicht glücken,



ist doch fremd dieses Kind,

wer wohl seine Eltern sind,



wie dunkel es ist,

ob es wohl vergisst,



das es nicht hierhergehört,

das ist doch unerhört,



Eltern warum könnt ihr nicht mit mir reden,

das würde mir vielleicht Sicherheit geben,



warum soll ich mich verstecken,

und nirgends anecken,



warum scheine ich schlecht zu sein,

und muss ständig wahren den Schein,



was ist an mir dran,

das ich es nicht verstehen kann,



gehöre ich tatsächlich hier nicht hin,

wo ich gerade bin,



gibt es einen anderen Ort,

sollte ich von hier fort,



sagt mir Eltern was ist nur geschehen,

ich vermag es nicht zu sehen,



warum passt nichts zusammen,

warum seid ihr so befangen,



haben die Leute vielleicht Recht,

und wir sind gar nicht echt?

_________________
Ohne Wurzeln keine Flügel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 08:36 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 09.2007
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Sie war nicht nur eine Frau


Herabblassend nanntest du sie nur diese Frau,
dabei wusstest du doch genau,

wie mir diese Äußerung weh tat,
ich fand es wie Verrat,

konnte nicht verstehen,
warum musste es mir so ergehen,

diese Frau hat deinem Kind das Leben gegeben,
hat es sicherlich nicht leichtfertig weggegeben,

du hattest kein Recht über sie in dieser Art zu sprechen,
du wusstest das würde mir das Herz brechen,

ohne sie wärst du nicht wo du jetzt bist,
dass du das so einfach vergisst,

wie konntest du so von ihr reden,
sie hat dir ihr Kind gegeben,

du hast die Pflicht gehabt ihr Andenken zu bewahren,
und deinem Kind die Sorgen zu ersparen,

es in seinen Fragen zu unterstützen,
und ihm von der Vergangenheit zu berichten,

ihm seine Herkunft zu erhalten,
und nicht sein Herz zu spalten,

ihm Flügel mitzugeben,
damit es sich kann erheben,

doch das Gegenteil kam von dir,
viel Schmerz erzeugte dies in mir,

fühlte mich allein und verlassen,
mit meinem Schmerz und meiner Trauer mir selbst überlassen,

niemand wollte mich verstehen,
so musste ich dann einsehen,

dass es so keine Zukunft für mich gibt,
dass dieser Raum keine Flügel hergibt,

sollte eine Rolle spielen die ich nicht bin,
so machte das alles für mich keinen Sinn,

der Weggang war unausweichlich,
das Geschehene für mich nicht begreiflich,

Herabblassend nanntest du sie nur diese Frau,
dabei wusstest du doch genau,
sie war nicht nur irgendeine Frau.

_________________
Ohne Wurzeln keine Flügel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 10:26 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Ohh Anica,
die gehen echt ins Herz!
Danke, dass Du uns über diees Weg Einblick in Deine Gefühlswelt gibst!

Liebe Grüße, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Antwort....
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 11:39 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe anica,

Deine Gedichte gehen mir so nah das ich Mühe habe meine Tränen zurückzuhalten.

Wie sehr würde ich mir wünschen das mein Sohn auch so denkt.

Behalte Deine Gedichte nicht für Dich..Sie sind für jeden eine Bereicherung der sie liest.

Liebe grüße Hexe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 12:14 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Registriert: 09.2007
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für euren Zuspruch Bianka und Hexe. Habe mich erst gar nicht getraut, sie hier einzustellen. Mir hat das Gedichte-Schreiben sehr gehilfen, vieles aufzuarbeiten. Und jeden Tag kommt eine neues hinzu. Ich habe eben noch sehr viel aufzuarbeiten. Es freut mich, dass ich euch damit erreicht habe.

Liebe Grüsse,

Anica
[smilie=arbeit_d040.gif]

_________________
Ohne Wurzeln keine Flügel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Sep 2007 12:46 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
Liebe Anica ,so schön sind deine Gedichte und auch wie Bibi und Hexe gehn sie mr so nah und genauso ergehts mir mein ganzes Leben.
Deine Texte sind meine Emotionen.Ick schreibe Lyrik aber total anders vom Sinn her aber völlig gleich.
DANKE für deine Worte.Man fühlt sich nicht alleine und einsam auf dem Knastplanet Erde.

Thank ya :)

[smilie=arbeit_d040.gif] [smilie=hugg.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichteordner
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Dez 2007 18:22 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 1264
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Ein Gedicht aus meiner Website an meinen Sohn

Mein Sohn
Du wurdest geboren unter keinem guten Stern.
Hast leiden müssen, hast Deine Mutter verloren.
Du siehst es nicht gern, was ich darüber schreibe
und es ist nichts für Deine Ohren.

Ich durfte Dich nicht suchen,
doch warst Du stets in meinem Herzen.
Ich hatte Dich verloren durch meine Schuld,
Mutter konnte ich für Dich nie sein,
das bereitet mir sehr große Schmerzen.

Bei Pflegeeltern wuchst Du auf,
sie waren lieb und nett zu Dir.
Man verschwieg mir viele Dinge
hätt ichs gewusst, hätt ich Dich geholt zu mir.
durch Lügen und Schweigen, gab ich auf.

Ich hätt Dich gern im Arm gehalten,
doch dieser Wunsch blieb stets ein Traum.
Wenn "böse Mächte sinnlos walten"
da bleibt für die Liebe zu Dir kein Raum.

Du suchtest und Du fandest mich, wie wundervoll.
Du schriebst mir Mails, was Du erlebt,
auch Fragen nach dem "warum".
Die Antwort lang, die Seele bebt, des Glückes übervoll,
doch jetzt ist diese Stimme stumm.

Es blieb aus der Nachrichten Flut
Ich habe Sehnsucht, geht es Dir gut?
Mein Sohn ich frage Dich,
denkst Du noch manches Mal an mich?

Die Suche geb ich niemals auf,
darauf geb ich Dir mein Wort.
Sollte Schlimmeres passieren
und Du bist so fern von mir
lass ich Dich grüßen - Ich vergess Dich nie.

Autor: B. Lebelt

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichteordner
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2008 23:01 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
Wow Darky ,ich hab es so gelesen ,mir ging es den Rücken runter, die Gänsehaut.Wunderbar deine Zeilen und dein Inneres,Verschmolzen mit deiner Kinder leben,wirst du nie aufgeben.
die liben dich trotz Probleme.Dein Sohn in Mexico,so weit und dennoch tief in deines Inneren Kernes .Er liebt dich auch.Ich spüre ihn und dich.


Sehr schön!!Bravo! Eine Lyrische 1 plus [smilie=sign1_respekt.gif]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker