Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 24. Feb 2018 13:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3437

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zustand Leiblicher Vater (anerkannt) und Unrechtmässigkeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 15:43 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
Hmh hab ein neues Threadthema was mich schon ewig lange beschäftigt.
Ick frage mich ernsthaft warumein unverheiratetes Paar ,die ein Kind bekommen haben nicht rehctsmässig Vater und Mutter sein dürfen.

Warum hat der Vater bei anerkennung der Vaterschaft kein Recht auf sein eigenes gezeugtes Kind .

Beispiel


Namne frei erfunden;)

Personen :
1.vater georg
2.mutter tanja
3..kind ronja


vater georg und mutter tanja sind unverheiratet und bekommen ein baby.
Vater georg unterschreibt die Vaterschaftsanerkennung.
Baby Ronja gedeiht und wird grösser.
Laut Gesetz IST ER aber NICHT der rechtmässige Vater und hat keine Ansprüche (gesetzlich) auf das Kind oder Pflichten .

Ergo Wenn die zwei sich einfach so trennen weil es nicht mehr geht kann der Vater des Kindes einfach so gehn ohne Unterhalt bezahlen zu müssen.
Ick finde es eine Unverschämtheit das er keine Rechte auf Erziehung und auf das Sorgerecht jemals hat.


Der andere Fall is sie sidn verheiratet und er ist RECHTSMÄSSIG der vater und kann zu Unterhaltszahlungen gezwungen werden.




----------------------------------------------------------------------------------
Was ich auch sehr schlimm finde,


Geschiedener Ehemann Ralf
Geschiedene Ehefrau tanja
Neuer Freund der geschiedenen Ehefrau thomas.
kind:helmut


Da gestaltet sich die Tasache so das der geschiedene Ehemann ralf tatsächlich ein echtes Sorgerecht hat obwohl der neue Freund thomas der echte Vater ist ,

Ergo

Wenn die Frau nen neuen freund hat schwanger wird ,der neue freund die Vaterschaft anerkennt aber dennoch unverheiratet ist hat er KEINE RECHTEN UND PFLICHTEN GEGENÜBER SEINEM EIGENEN KIND.

Ick hiess doch tatsächlich Meyer bei der geburt statt St.:schock:
Tz.. war sehr erstaunt das der geschiedene Ehemann mehr Rechte hat und als rechtmässiger gesetzliche Vater eingetragen worden ist statt mein leiblicher Vater,

Er hatte KEINE Rechte die Vaterschaft annehmen zu dürfen obwohl er mein Vater ist.Er konnte nicht ma FÜR DAS SORGERECHT kämpfen .Er bekam zu hören das er nicht gesetzmässig mein Vater sei und daher wieder gehn darf wohin er will.Nachträglich hatte er auch keinerlei Unterhaltsverpflichtungen bekommen und er wurde aus den Akten gestrichen als "Vater".Trotz Anerkennung.


stattdessen bekam ick den NAMEN von dem ExEhemann.


Wie kann sowas hinkommen ??????
Ick bin doch net da sKind von dem Exehemann meiner Mutter :(
Nur weil se verheiratet waren bekommt ER das Sorgerecht oder sonstwas?

hmh .Das ist recht merkwürdig.

ebtl kommt noch hinzu das ja mein leiblicher Vater ein UsSoldat ist und gebürtiger UsAmerikaner ist und kein Deutscher staatsbürger und nur stationiert war hier für ein paar Jahre.

aber haben nicht auch amerikanische Soldaten ein Recht auf das eigene Kind????auch ohne Heirat?

sie wollten es doch tun .. in den Staaten .Der Termin stand schon fest wann er rechtmässiger Vater werden wollte.Stattdessen verweigert der Staat Deutschland meiner Mutter das Recht auf Auwanderung in die Staaten und der Pass wird zerissen den sie vorher bekam schon zur Auswanderung, Alle Papiere waren schon in einem Ordner dafür geordnet.

Mein Vater dürfte sehn wo er bleibt in den Staaten alleine ohne uns .Sein Leben lang.
Er wurde nicht ma mehr angeschrieben oder sonst was,Er war out.

Nur der Exehemann hatte die Rechte auf mich gehabt.


Tztz..solch ein Mist hab ick selten gehört in meinem Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 18:42 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Danke gegeben: 60
Danke bekommen: 11x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Unverheiratetes Paar und beide ledig

Zitat:
Bei diesem Sachverhalt ist es für den Kindesvater schwer in die Abstammungsurkunde des Kindes eingetragen zu werden. Es wird nur die Kindesmutter eingetragen. Mit dem Unterschreiben der Vaterschafterklärung ist der Kindesvater dem Kinde gegenüber Unterhaltspflichtig. Wie es sich dabei mit dem Erziehungs- und Sorgerecht verhält weiß ich nicht genau.


Stimmt so nicht.
Wenn der Vater die Vaterschaftserklärung unterschreibt, wird er mit in die Abstammungsurkunde eingetragen ( war bei meiner Tochter 1999 so. Wir waren bei der Geburt nicht verheiratet!) Das gemeinsame Sorgerecht kann beim JA gemacht werden!

Zitat:


Verheiratetes Paar

Innerhalb der gesetzlichen Ehe wird der männliche Ehepartner automatisch als Vater in der Abstammungsurkunde des Kindes eingetragen. Er besitzt das Sorge- und Erziehungsrecht gleichwertig, wie die Kindesmutter und ist sowohl dem Kinde als auch der Kindesmutter gegenüber Unterhaltpflichtig.

Stimmt!

Zitat:
Verheiratetes Paar im Trennungsjahr kurz vor Scheidung der Ehe

Das Paar befindet sich im Trennungsjahr und die Frau hat einen neuen Lebensabschittsgefährten. Die Frau wird von diesem neuen Partner schwanger und bekommt ihr Kind noch vor der Scheidung der noch bestehenden Ehe. Es wird automatisch der Nochehemann als Kindesvater in die Urkunde des Kindes eingetragen und er erhält somit alle Rechte und Pflichten eines Vaters, auch wenn er selbst nicht der Erzeuger des Kindes ist. Der leibliche Vater kann zwar eine Vaterschaftsanerkennung unterschreiben, nur nützt es ihm rein garnichts. Er ist nicht der gesetzliche Vater und hat demzufolge dem Kinde gegenüber auch keine Rechte und Verpflichtungen.

Ich glaube das stimmt. Traurig aber wahr!!!


Liebe Grüße, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 19:03 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
Hmh .meine Mutter war rechtskräftig seit 1975 geschieden ,trug aber den Ehenamen des Mannes noch,.
Nach der rechtlichen Scheidung (Stand in der abstammungsurkunde von mir) wurde der geschiedene Mann als meiner eingetragen und ick bekam den Namen des geschiedenen Ehemannes

ok da hier die verwandten (meine mutter tot sind) und auch sonst niemals hier reinguckt der mit mir zu tun hat kurzes namensspiel.

1.Sieglinde maria meyer
2.Herr meyer (vorname unbekannt)
3.Sherry
4.William Stevens

das sind die 4 die ick meine iclusive mich.


In der absatmmungsurkunde steht William stevens am 20.juni 1976 Vaterscaft anerkannt.



In meinen Adoptionsakten steht allerdings der Name

Das Kind Sherry Meyer wurde ****** usw.


In meiner Abstammungsurkund steht seit dem **.juni 1975 rechtskräftig geschieden,denoch trug meine Mutter jahre noch danach SEINEN nachnamen also "meyer"
Demzufolge hiess ick Sherry Meyer.

------------------------------------------------------------------------------
Bis zu der Sekunde wo sie den Schraufst*** kennelernte und denk ma heiratete und auch diesen Namen behielt sie dann bis zu ihrem Tode trotz auch rechtskräftiger Scheidung .wann weiss ick net.
---------------------------------------------------------------------------------

ihren abstammunsnamen Christma** hat sie nicht mehr gehabt seitdem sie 22 war ...
--------------------------------------------------------------
Wie kann man bitteschön trotz rechtskräftigen scheidungen noch jahre ode jahrzehnte lang den Nachnamen von dem EX-Ehemann behalten dürfen trotz gerichtlicher Scheidung.
----------------------------------------------------------------------------

Der Ex Ehemann Meyer hatte auch die Rechten und Pflichten von mir und war laut Adoakte der gesetzliche Vertreter.
---------------------------------------
Schon verwirrend alles!Aber werde mir die Akte nochma genau angucken!
---------------------------------------------------------------------------------


Meine Tante Gloria liess mich ausrichten das mein Leiblicher Vater Willaim S. keinerlei Rechte bekam mich zu bekommen oder gar gesetzlich anzufechten das ER der Vater sei und ER für mich Zuständig ist eigentlich aber man hat ihn halt damit ausgenoggt das ER NICHT der rechtsmässige Vater sei und somit alles verloschen wäre was jemals an einer Vaterschaft sich ereignete ,,
Er soll wohl gekämpft haben aber kurz nahc der Geburt hat er uns dann verlassen müssen früher wohl wie geplant und wie stand in der Akte "er wurde gezwungen nach usa zurückzukehren"ka genau was das heisst.

Aber er hat die Vaterschaft anerkannt damit ER Meine Mutter heiraten konnte und ER gesetzlich in den Staaten als Vater identifizieren kann INDEM er in Deutschland die Vaterschaft anerkannte und somit bei den Amerikanischen Behörden vorlegen kann damit er dann meine Mutter dort heiraten kann.Halt so als Beweis das er den Vater ist.


Ick weiss sehr kompliziert .so gehts mir auch ..
Aber ick werde die wahrheit noch rausbekommen ,warum meine Mutter letzendlich Ausreise und Eireise Auswanderungsverbot erhielt dauerhaft.

Man wird sehn.

sherry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 22:02 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Danke gegeben: 60
Danke bekommen: 11x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Also, als wir unsere Tochter bekamen, waren wir noch nicht verheiratet.
Im Krankenhaus habe ich meinen heutigen Mann ganz normal als Vater angegeben.
Mit den Krankenhauspapieren, hat mein heutiger Mann/damaliger Freund unsere Tochter beim Standesamt angemeldet. Dann hat er beim JA die Vaterschaft anerkannt, und ich habe dem gemeinsamen Sorgerecht zugestimmt!!!
Vielleicht lief das so einfach, weil ich nicht geschieden (da nie zuvor verheiratet) war?
Ich emfpand das aber auch als logisch!
Liebe Grüße, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 22:03 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Danke gegeben: 60
Danke bekommen: 11x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Hallo Sherry,
na, irgendetwas stimmt da nicht.
Hast Du Dir die Akten noch mal in Ruhe angesehen?

Liebe Grüße, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 22:27 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
BibiBlockstein hat geschrieben:
Hallo Sherry,
na, irgendetwas stimmt da nicht.
Hast Du Dir die Akten noch mal in Ruhe angesehen?

Liebe Grüße, Bianka


Leibe Bibi

Nein leider noch nicht ,
War an dem Tage zu sehr kaputt aufgeregt gedreht um einen klaren Gedanken fassen zu können ,.Hab mir dieses aber gemerkt gehabt mit meinem Namen.

Werde bei gegebener zeit dort hin gehn um mir meine Akte nocheinmal anzuschauen.

sherry [smilie=hugg.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 22:45 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 04.2007
Beiträge: 4903
Wohnort: Babylon
Danke gegeben: 60
Danke bekommen: 11x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Liebe Sherry,
gab es denn keine Möglichkeit Kopien zu machen?
Nimm beim nächsten mal jemanden mit, der alles mitschreibt!

Schlaf schön, Bianka

_________________
Blut ist dicker als Wasser. Freundschaft ist dicker als Blut. Und die Liebe ist das dickste!
(B.W.)

lini10
Um einem nicht leiblichen Kind eine Familie zu geben bedarf es nicht den Rechtsanspruch der Adoption!
(B.W.)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Apr 2007 22:55 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
BibiBlockstein hat geschrieben:
Liebe Sherry,
gab es denn keine Möglichkeit Kopien zu machen?
Nimm beim nächsten mal jemanden mit, der alles mitschreibt!

Schlaf schön, Bianka


oh bibi.
Ick wollte ja aber die Tuss da hat das verboten und gesagt "nein das geht nicht"

Laut gelesen hab ick daher weiss ick des noch weil mein freund sich einiges gemerkt hat aber an für sich dufte ick nur mit den Augen ma kurz draufgucken und das wars .. [smilie=hugg.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2007 13:40 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
[smilie=hugg.gif]

Hmh welcher paragraph bemächtigt mich die Akten zu kopieren .
Weiss das jemand?:-)
Damit ick die JAFrau auch damit überzeugen kann und auch ein wneig in die Ecke legal drängen kann ,denn nichts wäre mir lieber als echte akten hier zu haben die ick immer einsehn kann .
Stattdessen sagt sei mir .sie wäre immer für ich bereuungsmässig und ick könnte jederzeit persönlich mit Perso kommen und wann ick will und so oft ick will in die Akten gucken.sie wäre nun meine neue SA.*kotz*
Dabei hab ick mit 31 Jahren ja wohl keine Lust mehr drauf eine SA am hals zu haben die mich nachadoptionsmässig nachbetreut,tztz

aber immerhin kümmert sie sich rührend und wundervoll darum das mein Bruder ausfindig gemacht wird und das wir uns bald treffen können damit ick Infos über "unsere"Mutter erhalten kann und auch Bilder obwohl auch er direkt wegkam und in ein kinderheim gesteckt worden is einfach so.


Sie kümmert sich unentgeldlich drum ,da heisst ick werde zu keiner zeit einen cent zahlen müssen für ihre Schreibaktivitäten.
Das finde ick widerrum sher menschlich und wunderbar.



Halt zwei Seiten hat sie an sich.


[smilie=hugg.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2007 13:44 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Registriert: 04.2007
Beiträge: 2770
Wohnort: Anonym!
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Frau
Beunruhigend allerdings finde ick das er 1969 nach der Geburt in Franken in ein kinderheim kam und das genau zu der Zeit die ganzen schlimmen Gewaltkinderheime aktuell waren und das fast in jedem geprügelt wurde und gedemütigt wurde ,,Oo..Seit gestern kümmere ick mich sehr intensiv um die findung meines Bruders.
nicht das ihm das selbe pasiert ist wie den anderen zu der zeit die geprügelt und zerschlage worden sind laut viele Seiten die irgendwer gestern hier reinstellte.

Hab danach noch eine Seite gefunden wo genau geschildert worden is wo diese kinderheime sihc befinden .Es war in ganz Deutschland gang und gebe die kinder in Heimen zu zerschlagen.

Hoffe es lebt noch und hat sich nicht aufgehängt wie tausende andere durch die gewalttaten die er erfuhr.

Hoffen wir das beste :(Hoffe er war in einem Guten Kinderheim.*hoff*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker