Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 8. Aug 2020 14:31

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  Previous  1, 2
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4241

AuthorMessage
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 16:50 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Gerade hat doch in Nordeutschland eine Mutter ihre drei Kinder ermordet bzw. vergast. Was sagt ihr zu dieser schändlichen Tat? Hört endlich auf die leibliche Familienkonstellation zu glorifizieren. Wo man hinhört, findet Gewalt in Familien statt, in der überwiegenden Mehrheit in leiblichen. Richtig bösartige Gewalt. Man hört jeden Tag, dass einer diese tollen Familienväter wieder seine perversen sexuellen Neigungen nicht unter Kontrolle hatte. Es sind fast immer Familienväter, die solche Taten an Kindern begehen. Warum eigentlich? Das scheint ihr komischerweise wenig zu hinterfragen? Was ist los in nicht wenigen deutschen Familien? Und ich spreche nicht von Adoptivfamilien. Prügel scheint trotz Verbots auch noch an der Tagesordnung zu sein. Fragen über Fragen.


Und was sagst Du zu bösartiger Misshandlung in Stief- und Adoptivfamilien? Ach ja, von Adoptivfamilien sprichst Du ja nicht. Willst wohl nichts hören, was nicht in Dein Bild passt.

Nachtrag: In dem Fall der Frau handelte es sich um so genannten erweiterten Selbstmord, der nicht ganz klappte, weil sie logischerweise als Letzte sterben musste.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 17:14 
Offline
Oftschreiber
Oftschreiber
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 64
Thanks: 1
Thanked: 12 times in 11 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Schön, dann können wir ja nun damit beginnen, Ämter und Vereine, die Pflegern und Annehmenden pauschal eine bessere Liebesfähigkeit als Eltern nachsagen, wegen Volksverhetzung zu verklagen?


Was für ein Stuss!


Wieso? Immerhin weiß golfi, dass auch in Zukunft unschuldige Kinder von solchen Annehmenden nicht verschont bleiben werden. Was würde da näher liegen, als den Jugendämtern, Kirchen und freien Trägern zu verbieten, verharmlosende und beschönigende Werbung für Adoptionen zu machen?


Nicht wenige deutsche Männer LIEBEN Kinderpornographie und somit auch wohl Sex mit kleinen Kindern. Männer mit einer "normalen" Sexualität schauen sich solche Bilder nicht an. Da ist wohl etwas in der Erziehung dieser Männer durch ihre meist leiblichen, deutschen Mütter aus dem Ruder gelaufen.

In Deutschland werden viele unschuldige, leibliche, deutsche Kinder von ihren leiblichen, deutschen Vatis jahrelang "gef*ckt", um es mal etwas krasser auszudrücken und die leiblichen, deutschen Muttis schauen meist weg, opfern die Seelen und Körper ihrer Kinder, denn sie wollen ja ihre Ernährer nicht verlieren oder sie sind seelisch genauso krank wie die Vatis. Und es tut mir schon fast leid sagen zu müssen. Die Täter sind fast immer die leiblichen Vater bzw. Mutter als Mitläufer und die Opfer sind fast immer die leiblichen Kinder.

Sehr, sehr negative Dinge kann man über leibliche Eltern sagen, die ja gegenüber Adoptiveltern die überwiegende Mehrheit bilden. Kriminelle Taten leiblicher Eltern gibt es massenweise. Erschreckend. Hunderttausende Kinder, die nicht von den brutalen sexuellen Attacken ihrer leiblichen Väter "verschont" bleiben. Gerade deutsche leibliche Familienväter bieten Angriffsfläche ohne Ende, denn sie gehören mit zu den grössten Konsumenten an Kinderpornographie weltweit und liegen auf Rang zwei hinter den Amerikanern. Wenn es hier online-listen über registrierte "sexual offender" gäbe, wie in den USA, wäre man überrascht, wer sich so alles an kleinen Kinder vergeht. Was ist ein temporärer Verlust der eigenen Kultur gegen solche grausamen seelischen Wunden, die hier von den leiblichen deutschen Vätern (oft mit der leiblichen Mutter als Mittäterin) geschlagen werden?


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank BillyIdol for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 17:32 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Nicht wenige deutsche Männer LIEBEN Kinderpornographie und somit auch wohl Sex mit kleinen Kindern. Männer mit einer "normalen" Sexualität schauen sich solche Bilder nicht an. Da ist wohl etwas in der Erziehung dieser Männer durch ihre meist leiblichen, deutschen Mütter aus dem Ruder gelaufen.

In Deutschland werden viele unschuldige, leibliche, deutsche Kinder von ihren leiblichen, deutschen Vatis jahrelang "gef*ckt", um es mal etwas krasser auszudrücken und die leiblichen, deutschen Muttis schauen meist weg, opfern die Seelen und Körper ihrer Kinder, denn sie wollen ja ihre Ernährer nicht verlieren oder sie sind seelisch genauso krank wie die Vatis. Und es tut mir schon fast leid sagen zu müssen. Die Täter sind fast immer die leiblichen Vater bzw. Mutter als Mitläufer und die Opfer sind fast immer die leiblichen Kinder. Also könnt ihre Euren Thesen, das Adoptivkinder psychisch kaputter sind als leibliche Kinder vergessen.

Sehr, sehr negative Dinge kann man über leibliche Eltern sagen, die ja gegenüber Adoptiveltern die überwiegende Mehrheit bilden. Kriminelle Taten leiblicher Eltern gibt es massenweise. Erschreckend. Hunderttausende Kinder, die nicht von den brutalen sexuellen Attacken ihrer leiblichen Väter "verschont" bleiben. Gerade deutsche leibliche Familienväter bieten Angriffsfläche ohne Ende, denn sie gehören mit zu den grössten Konsumenten an Kinderpornographie weltweit und liegen auf Rang zwei hinter den Amerikanern. Wenn es hier online-listen über registrierte "sexual offender" gäbe, wie in den USA, wäre man überrascht, wer sich so alles an kleinen Kinder vergeht. Was ist ein temporärer Verlust der eigenen Kultur gegen solche grausamen seelischen Wunden, die hier von den leiblichen deutschen Vätern (oft mit der leiblichen Mutter als Mittäterin) geschlagen werden?


Sag mal, siehst Du hinter allem eigentlich nur Sex?

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 18:31 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 829
Thanks: 61
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Billy Idol,

ich habe wie du auch bereits mehrfach darauf hingewiesen, wieviel leibliche Eltern ihre Kinder missbrauchen oder misshandeln. Meistens werde ich dann belehrt, dass ich nicht ständig Adoptivkinder mit leiblichen Kindern vergleichen möge, da die
Taten, wenn sie Adoptivkindern widerfahren 1000 mal schlimmer sind. Ich persönlich finde Kindesmisshandlung egal ob als leibliche Eltern, Adoptiveltern oder Pflegeeltern immer katastrophal.

Golfi


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank golfi for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 21:12 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Soll das wieder ein Beispiel dafür sein, wie bösartig Adoptiveltern generell sind? Ich kann hunderttausende Gegenbeispiele nennen, wo Eure "ach-so-liebevollen" leiblichen Väter -oft genug mit wissentlicher Unterstützung- der "ach-so-heiligen" leiblichen Mutter die eigenen Kinder vergewaltigen. In Deutschland. Jeden Tag. Jahrelang. Da wollt ihr aber nichts von hören, denn das macht Euer verqueres Bild von der "heiligen leiblichen Familie" kaputt.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.


BillyIdol
„Ich kann hunderttausende Gegenbeispiele nennen,“
Nun, so nenne sie!

Leider benutzt BillyIdol ein solches entsetzliches Thema, um allgemein gegen Herkunftseltern, insbesondere Vaetern, zu hetzen.
Dass er die Tatsache des Kindesmissbrauchs benutzt, um Herkuftsvaeter zu kriminalisieren und Herkunftsmuetter quasi als Schlampen hinzustellen, die solche Taten decken, ist sein Missbrauch mit dem Missbrauch.
Dabei verwendet er aus der Phantasie gegriffene Zahlen, um einen bestimmten Hass, dessen Ursachen vielleicht in seiner Geschichte zu finden sind, gegen Herkunftseltern deutlich zu machen.
Ginge es ihm wirklich nur um den sexuellen Missbrauch von Kindern, dann haette er die Herkunftseltern nicht explizit erwaehnen muessen. Denn dieser Missbrauch zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten, also auch bei Adoptionseltern, Homosexuellen, Reichen, Armen, ect.,
So widerlich das Thema ist, sollte man sich aber einig sein:
Und waere es „nur“ ein einziges Kind, dann ist es bereits eines Zuviel.
Auch in sog. Adoptionsfamilien gibt es diesen schmuddeligen sexuellen Missbrauch.

Mal ein paar Fakten:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
„Sehr bezeichnend für diese sogenannte Liberalisierungstendenz ist auch die Tatsache, dass in der BRD immer weniger Vergewaltiger-Väter verurteilt werden (zu maximal geringen Gefängnisstrafen). Innerhalb von 15 Jahren sank ihre Zahl von 436 auf 111. Und das nicht etwa, weil immer weniger Väter vergewaltigen...“
Woher „Emma“ ihr Wisen hat, bleibt Raetselhaft wie alles bei Alice Schwarzer. Auch die suggerierung, die Zaehlen wuerden sich senken, aber nicht etwa weil „immer weniger Vaeter“...(nein,weil wohl aus Angst vor Anzeigen, wird hier suggeriert. Die Hervorhebung ist von mir)

Gans anders der „Strassenkinderreport“
Nun sollten wir alle wissen, was eine „Schaetzung“ ist. Sie ist keine Tatsache.
*** The link is only visible for members, go to login. ***
- Jährlich werden allein in Deutschland 300.000 Minderjährige missbraucht, alle zwei Minuten ein Kind (Schätzung des Bundeskriminalamtes im Jahr 2009).
- Jeder zwölfte Berliner Junge hat mindestens einen sexuellen Übergriff durch Erwachsene erfahren (2007).
- 16.000 Fälle kommen jährlich zur Anzeige (2009), immerhin 80 Prozent der Fälle werden aufgeklärt (2008).
- In Deutschland leben 200.000 Männer mit pädophilen Neigungen (2007).
(wer sich weiter informieren will, kann den Link anklicken)

Was aufaellt allerdings ist dass zwar Paedophile aufgefuehrt sind als Missbrauchstaeter, nirgendwo aber Homosexuelle, bei denen es ebenso zu Missbrauchsfaellen bei Jungens kommt. Bedanken wir uns fuer die Verfaelschugn bei der Genderindustrie.

Zum Missbrauch gehoert auch:
„mit obszönen Redensarten belästigt (bspw. bei Telefonanrufen oder E-Mail) zur eigenen sexuellen Erregung angefasst –„
Das sollte man bei allen Zahlen beruecksichtigen, denn meistens versteht man unter Missbrauch tasaechliche sexuelle Handlungen.
In sehr guter Link dazu ist:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
„Aktualisierte Statistiken gehen sowohl bei mißbrauchten Mädchen wie bei Jungen von einer Verteilung 30% direkte Verwandschaft, 60% nächstes Umfeld (Freunde/Bekannte, meist der Eltern und z.B. Betreuer/Erzieher/Kirche etc.) und 10% so genannter Fremdtäter aus.“
(Hervorhebung durch mich)

BillyIdols Fixierung auf Herkunftseltern die im Grunde nur den Missbrauch des eigenen Kindes im Kopf haben, deutet also eher auf eine gestoerte Wahrnehmung hin.
Weiter heisst es im o.g. Link, um mal die Mutterseite zu sehen:

„Andererseits gibt es aber auch tatsächlich Situationen oder Familien, in denen sexueller Missbrauch bekannt ist, ohne dass von der Mutter oder anderen Familienangehörigen etwas unternommen wird. Auch hier können die Gründe vielfältig sein. Die Situation der Mütter, deren Kinder sexuell missbraucht werden kann man folgendermaßen einschätzen:
So kann es sein, dass
Die Mutter mit der Erziehung mehrerer, schwieriger Kinder hoffnungslos überfordert ist und Andeutungen und Beobachtungen nicht ernst nimmt;
Die Mutter unter schweren Depressionen einer anderen physischen Krankheit leidet und viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist;
Die Mutter als Kind selbst sexuell missbraucht wurde und Angst davor hat, dass ihre eigene Erinnerung über sie hereinbricht;
Die Mutter immer wieder auf die Beteuerung des Partners hereinfällt, nach der das Kind sich das Ganze nur einbildet;
Die Mutter Angst davor hat, dass ihre Verwandten sie wegen der Schande verachten, oder das die Familie auseinander bricht und sie dafür die Schuld bekommt.
Ebenso kann es vorkommen, dass die Mutter schon etliche Anläufe beim Jugendamt und beim Gericht unternommen hat, sie aber die Tat nicht beweisen konnte.“

Und so sehen Andere BillyIdols Missbrauch mit dem Missbrauch:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
Die übelste und abscheulichste Methode, Männer zu kriminalisieren ist der Vorwurf, der Vater habe sich an den eigenen Kindern sexuell vergangen. ( ... ... ... )“

„Konsequenzen müssen die handelnden Familien¬zerstörer dabei nicht befürchten.“

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 21:52 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Erweiterung:
BillyIdols Hass gegen normale Familien, die der Garant sind fuer ein Fortbestehen der Menschheit (Homosexuelle pflanzen sich bekanntlich nicht fort) scheint pathologisch zu sein.
Niemand im Forum redet ueber eine "heilige" Familie, das spielt sich nur in seinem Kopf ab.
Niemand im Fórum bestreitet dass es zerstoerte Ehen und Missbrauch gibt.
Dennoch ist die Ehe, das Versprechen einer lebenslangen Verbindung zwischen Mann und Frau, damit sie sich gegenseitig Vertrauen koennen, und in Kindern eine Zukunft haben, die beste Lebensform die ich kenne. Denn sie fuehrt den oft entstandenen Kindern dabei vor Augen, dass es Werte gibt, fuer die es sich einzusetzen lohnt.
Dass Ehen scheitern koennen, aendert nichts darán.

Es gibt Bankberater die das Geld der Anleger verschludern. Dennoch ruft man nicht zur Abschaffung der Banken auf.
Es gibt Gerichte, die Fehlurteile faellen. Dennoch ruft man nicht zu deren Abschaffung auf.
Und nein, BillyIdol ruft nicht zur Abschaffung der heterosexuellen Familie auf. Nur so ein wenig massiven blinden Hass gegen diese Lebensstruktur, die darf er doch noch haben, in unserer Wertegesellschaft.
Leider erinnert mich das doch ein wenig an das “ Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer", von Valerie Solanas.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 10. May 2014 01:42 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Schön, dann können wir ja nun damit beginnen, Ämter und Vereine, die Pflegern und Annehmenden pauschal eine bessere Liebesfähigkeit als Eltern nachsagen, wegen Volksverhetzung zu verklagen?


Was für ein Stuss!


Wieso?


Was ist ein temporärer Verlust der eigenen Kultur gegen solche grausamen seelischen Wunden, die hier von den leiblichen deutschen Vätern (oft mit der leiblichen Mutter als Mittäterin) geschlagen werden?


Ist das deine Antwort auf meine Frage?


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker