Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 25. May 2019 03:04

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 405 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 41  Next
FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 51176

AuthorMessage
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 01:24 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 1678
Thanks: 26
Thanked: 9 times in 9 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
golfi wrote:
Hallo Sherry St,

bei Bäumen sind die Wurzeln um so fester als ein Baum alt ist. Wollen Sie wirklich erwachsene Menschen entwurzeln zugunsten von Kindern, wenn damit zu rechnen ist, dass die Erwachsenen den Lebensunterhalt doch nur im eigenen Land und nicht iim fremden Land bestreiten lkönnen? Wenn zwei arme Leute mehr in das Heimatland ziehen, ist den Kindern genausowenig geholfen, als wenn sie gleich auf der Straße bleiben. Natürlich hat Adoption auch etwas mit einer gesicherten Existenz zu tun, sonst dürfte man nicht adoptieren. Man gibt den Kindern nur dann eine Chance durch Adoption, wenn die Adoeltern das Kind zum einen lieben, ihm aber zum anderen auch eine Ausbildung gewähren.

Wenn sich die Adobewerber abschrecken ließen durch die harten Fakten, dann gibt es keine Adobewerber und- eltern mehr. Ist es das, was Sie wollen, dass die Kinder lieber auf der Straße bleiben als in einer Familie? Ist die Straße oder das Heim das kleinere Übel als die Familie? Selbst wenn Sie dieser Auffassung sind, so sprechen Sie für sich und nicht für alle Adoptierten und es bleiben Meinungen und keine harten Fakten. Genauso haben wir Adoeltern und - bewerber eine Meinung, diese ist aber gleichwertig.

Ich kenne Adofamilien, in denen es Schwierigkeiten gab und ich kenne Adofamilien, wo die Kinder sagen, das sei das Beste, was ihnen passiert sei. Diese schreiben nicht unbedingt hier.

Golfi



Hallo Golfi ,
ich danke Ihnen für ihren Beitrag an mich. Sehr edel und freundlich verfasst.
Ich habe nie behauptet , dass "Eure" Meinungen unwert sind oder nicht gleichwertig.
Dieses wäre doch nicht in Ordnung.
Dennoch , ich möchte Sie auf etwas hinweisen , mit Verlaub natürlich .

Quote:
Wollen Sie wirklich erwachsene Menschen entwurzeln zugunsten von Kindern


Was möchten Sie damit ausdrücken . Das Kinder unwerter sind , als Erwachsene, und weniger Recht auf Heimat haben , als Erwachsene ?
Falls dieses ein grammatikalischer Fehler war , oder Sie sich vertipt haben bitte ich um eine Rückmeldung , damit wir diese unfassliche Fehlintepretion aus der Welt räumen können , denn so geht das nicht.

Wenn Sie entschuldigen, ziehe ich mich kurzfristig nun zurück.

LG

_________________
Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht.
Du wirst geliebt wirst gehasst und wirst auch verflucht.
Doch ich hab nur auf mein Herz gehört und wusste dann,
Du gehst den Weg eines Kriegers bis zum Schluss verdammt.



Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 01:27 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 828
Thanks: 60
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Sherry St,

man kann jeden Beitrag kaputtmachen, indem man einfach schreibt, er sei substanz- oder inhaltlos. Schiebt man dann noch seine Meinung als die Wahrheit hinterher, hat der Löwe gut gebrüllt.

Die Frage zur Entwurzelung zugunsten von Kindern war eine Frage. Interpretieren Sie diese Frage doch wie Sie wollen.

Golfi


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 01:29 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 1678
Thanks: 26
Thanked: 9 times in 9 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Martina wrote:
Quote:
Sherry schrieb:
Außerdem betrachtest du die gesamte Situation nur aus der warte der Adoeltern" und der Faulheit "etwas" für ihren Kinderwunsch zu tun .

Ganz ehrlich, für diesen Satz verdienst Du den "Hammer des Jahres"! [smilie=uglyhammer.gif]
warnot
Martina


Ja klar Frau Martina , ist dieses ein Hammer.
Diesen Hammer sind Sie seit 5 Jahren schon gewöhnt .
Ich hätte es auch anders ausdrücken können.
Aber ich glaube, dann würden Sie mir in echt mit dem Hammer eine auf die Rübe hauen ;)
Ich sehe dieses nunmal so , dass es "faulheit" darstellt und auf den eigenen Kohlen ausruhen , wenn man nicht bereit ist, für seinen Kinderwunsch ins Ausland zu ziehen.
Viele Beiträge vielen Damen zeigen dieses und dieses geht so nicht.
Es obliegt Ihrer eigenen Denkungsweise mir nun mit dem LOL- smiley eine reinzuhauen ;)

:engel

_________________
Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht.
Du wirst geliebt wirst gehasst und wirst auch verflucht.
Doch ich hab nur auf mein Herz gehört und wusste dann,
Du gehst den Weg eines Kriegers bis zum Schluss verdammt.



Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 01:31 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 1678
Thanks: 26
Thanked: 9 times in 9 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
golfi wrote:
Hallo Sherry St,

man kann jeden Beitrag kaputtmachen, indem man einfach schreibt, er sei substanz- oder inhaltlos. Schiebt man dann noch seine Meinung als die Wahrheit hinterher, hat der Löwe gut gebrüllt.

Die Frage zur Entwurzelung zugunsten von Kindern war eine Frage. Interpretieren Sie diese Frage doch wie Sie wollen.

Golfi


Sehr geehrte Dame "Golfi"
Bitte berichtigen Sie mich doch in meinem Unglauben an Ihre Worthülsen .
Ich mache nichts kaputt.
Seitwann sind kritische Nachfragen ,oder überhaupt Nachfragen nicht erlaubt ?
Bitte beantworten Sie mir doch einfach nur meine für Sie ungeheuerliche Anschuldigung :engel

_________________
Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht.
Du wirst geliebt wirst gehasst und wirst auch verflucht.
Doch ich hab nur auf mein Herz gehört und wusste dann,
Du gehst den Weg eines Kriegers bis zum Schluss verdammt.



Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 08:13 
Offline
Forumsinventar
Forumsinventar

Joined: 08.2012
Posts: 287
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Adoptionsbewerber
Dieses Hin und Her hier führt zu nichts. Es sind durchaus gute Argumente angeführt, aber wenn man sie nicht annehmen will, dann nimmt man sie nicht an.
Hier wird der Status des Users gesehen und schon ist die Argumentation sinnlos.
Erst beschwert man sich noch über das miteinander hier, und dann bezeichnet man andere als Faul. Das kann man dann auch so schön formuliert verpacken wie getan und darauf plädieren, dass man immer sachlich diskutiert hat, aber hier trifft Stein auf Stein.

_________________
Der Schlüssel zum Glück ist nicht immer der eigene.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 10:09 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 08.2008
Posts: 719
Location: Confederatio Helveticae
Thanks: 0
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Ich muss Sherry zustimmen. Man schaut nur auf das eine Kind. Das ist einfach falsch und naiv. Denn Armut gibt es überall.

_________________
PRO VICTORIA PRO PATRIA


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 13:06 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Quote:
Quote:
Quote:
SherrySt hat geschrieben:
Aber mir ist das relativ egal ob mich wer ernst nimmt, jeder der mich kennt weiss das zu genüge.
Ich sage was ich denke, und wer damit nicht klar kommt soll mich ignorieren .
WER aber Interesse hat an einer echten sachfundierten Diskussion über die Wahrheit ist bei mir immer willkommen und geliebt.

Nicht sachfundierte bzw sachliche Diskussionen sind für mich einfach nur unwert und wird auch dementsprechend geahndet. So ist das nunmal .
@Sherry,
also, unter "sachfundierter Diskussion" verstehst Du alles, was 100%ig Deiner Meinung entspricht. Andere Meinungen lässt Du gar nicht gelten, gehst mit Klauen und scharfen Zähnen dagegen an und schießt mit scharfer Munitionauf die Abweichler. Ist das dann noch eine Diskussion? Das ist doch Kadavergehorsam par exellence und der ist für ein Forum tödlich. Wer bist Du eigentlich, so etwas von den anderen Teilnehmern zu fordern? Sicher, Du hast ein schweres Schicksal, das tut mir auch aufrichtigt leid, aber das berechtigt Dich absolut nicht, andere Schreiber/innen am laufenden Band zu brüskieren und abzukanzeln.

Sherry, komm' mal wieder auf den Boden der Realität zurück, so wie früher, da konnte man sich perfekt mit Dir austauschen. Meiner Ansicht nach beschäftigst Du Dich im Inernet ausschließlich mit menschlichen Dramen, Katastrophen, Desastern usw. und verlierst dadurch total den Bezug zur Realität. (Das ist mein Gefühl).Willst Du so Dein weiteres Leben verbringen? Du müsstest doch den Gegenwind fast aller Beteiligten merken und Dich daran orientieren.

Also, komm zu Deinen sozialen Wurzeln zurück, tausche hier Deine Meinung mit der von anderen am Forum Beteiligten auf gleicher Augenhöhe aus, damit wir alle voneinander lernen können und uns noch besser kennenlernen.

Weihnachtliche Grüße an Dich
von *Frau Martina*

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Last edited by Martina on 20. Dec 2012 13:12, edited 6 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 13:06 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 08.2012
Posts: 417
Thanks: 13
Thanked: 17 times in 15 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Klinke mich mal eben ein:

Ein wesentlicher Punkt scheint mir bei gesamter Argumentation völlig unbeachtet:
Dass "die Liebe zum Kind" der Motor für jede Adoption sein sollte, muß nicht erwähnt werden. Aber was ist mit dem Wunsch, dem adoptierten Kind das Gefühl der "Sicherheit" zu vermitteln - und nicht im Sinn von finanzieller Sicherheit?! Insbesondere bei Kindern aus Krisengebieten! JEDEM Kind ist es wurscht, ob die Eltern in finanziell abgesicherten Verhältnissen leben oder nicht. Sie brauchen vielmehr das Gefühl, beschützt zu sein, in Sicherheit zu leben, gerade weil solche Kinder eh´schon traumatisiert sind! Und da braucht´s keinen akademischen Grad, emotionale Intelligenz reicht völlig aus!

In diesem Sinne ein besinnliches Weihnachten und für das neue Jahr alles Gute und Frieden im Herzen!
naji


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 16:21 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 828
Thanks: 60
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Naji,

emotionale Intelligenz hat sicher nichts mit einem akademischen Grad und mit finanzieller Sicherheit zu tun. Aber in ein Krisengebiet zu ziehen, dann dort für das Kind nicht sorgen zu können, weil man dort seinen Lebensunterhalt nicht erwirtschaften kann, bringt auch keine Sicherheit. Die meisten Hartz 4 Empfänger, die ich kenne, sind auch nicht glücklich. Ich bezweifle auch, dass Kinder, die in Armut aufwachsen glücklich sind. Aber leider gibt es in den Ländern keine psychologische Betreuung wie hier. Also hinkt ein Vergleich, dass die Kinder, ließe man sie in ihrem Umfeld glücklicher wären.

Wenn man davon ausgeht, dass eine Adoption eine Hilfe und eine Chance im Einzelfall sein soll und dem Kind die Heimat vermittelt wird, so funktioniert es m.E. nur, wenn die finanziellen Verhältnisse es erlauben, dem Kind eine Ausbildung zu vermitteln und andererseits die Heimat zu besuchen. Es ist nicht erforderlich, dass ein Adokind Ballett- Tennis,-,Golf-, Musik-,Sprach,- und Kunstunterricht erhält und auf eine teure Privatschule geht. Ob das Kind aber im eigenen Land oder hier unter Hartz4 Bedingungen Sicherheit erhält, ist für mich zweifelhaft.

Golfi


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Auslandsadoption
Unread postPosted: 20. Dec 2012 18:01 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 11.2007
Posts: 344
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
SherrySt wrote:
Ich finde es übrigens sehr traurig, dass kein Mensch an die Kinder denkt.
Sie wurden in den Heimatländern geboren.
Nur dort ist ihre einzigste Kultur und ihr Leben.
Warum um alles in der Welt muss es denn eine Auslandsadoption sein ?
Es geht hier nur um das Wohlergehen des Kindes, um sonst überhaupt niemanden .
Wenn man schon einem Kinde aus einer Not helfen möchte , dann bitte durch eine Patenschaft oder eine Inlandsadoption durch Hinziehung ins Land .
Das ist die einzig lebbare Alternative, im Sinne FÜR das Kind .
Warum müssen Adoptivbewerber nur immer eines "holen" wollen aus dem Ausland, das entschließt sich mir nicht.
Es gibt keinen Grund dazu.



Ich danke dir fuer deine offenen und richtigen Worte.
Feliz navidad!


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 405 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 41  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

content

adoption für hartz4 empfänger möglich aus dem ausland kriminelle auslandsadoptionen zitate das bleiben Kinder adoption polen hinfahren

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker