Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 20. Aug 2019 17:03

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 18 posts ] Go to page  Previous  1, 2
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2761

AuthorMessage
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 9. Oct 2015 23:49 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2015
Posts: 7
Thanks: 8
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Ohje habe leicht Pipi in den Augen. Danke für die lieben Worte! Ich kann es nur riskieren, wer nicht wagt, wird erstrecht verlieren. Und selbst wenn sie es gegen mich verwenden würden, könnte ich wenigstens mit ruhigen Gewissen sagen: hey, ich habe wenigstens alles versucht, was in meiner macht stand." Lügen, schönreden und auf jede Kritik eine Antwort zuhaben, käme für mich ebenfalls nicht infrage! Ich sage mir oft: "wenn er später mich Kennenlernen möchte, fände ich das wunderbar und wenn nicht dann ist auch okay, Kritik nehme ich auch gern an um ihn verstehen zu können." Leider war ich damals zu naiv und dachte mir: "Ach was, wird schon alles locker von der Hand gehen." Nachdem ich in dieses dunkle Loch rein gefallen war, lernte ich erst Verantwortung zu übernehmen. Und ja, leider sehen die meisten nur das, was ich damals war, nicht das, was ich heute bin. Umso toller finde ich es von dir zuhören, dass dies dir nach dem kurzen schreiben auffällt, dass mir viel daran liegt! Nicht jede Mama gibt ihr Fleisch und Blut weg und will garnichts wissen. Ich persönlich kann es mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass die leiblichen Mütter keine Sekunde an die jeweiligen Kinder denken und wenn ist es sehr sehr traurig.

_________________
Wenn ich die Zeit bis zu der Geburt zurück Drehen könnte, dann mit dem wissen von heute, um für mein geliebten Sohn, die Mama zu sein, die ich hätte sein sollen!


Last edited by Fighterheart on 10. Oct 2015 00:00, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 11. Oct 2015 18:23 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Joined: 11.2012
Posts: 174
Thanks: 20
Thanked: 7 times in 7 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Mann
Status: aus ganz anderen Gründen hier
Wenn ich dir noch einen Tip geben darf, schreib deinem kind immer zum Geburtstag und Weihnachten einen Brief oder eine Karte, entweder über das JA oder an die AE. Aber vergiss nicht, von allem dir eine kopie zu machen, falls die Briefe nicht weiter gegeben werden. :boybrief: Dann hast du später was in der Hand und kannst deinem Kind Beweise liefern das du an es gedacht hast. Vielleicht hast du Lust uns dann später von deinem Treffen auf dem Jugendamt zu berichten was die gesagt haben. Würde mich freuen. :0337rainbow:


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank berlin for this post
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 13. Oct 2015 00:22 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Ach Fighterheart, wie lese ich doch aus all deinen Beitraegen dein schlechtes Gewissen heraus, deine Qual im Ende, dein Kind weg gegeben zu haben, und es doch lieber am Herzen druecken koennen.
Du stehst weder alleine noch solltest du ein schlechtes Gewissen haben. Wir alle handeln in Situationen immer nur so, wie wir gerade handlen koennen. Wuessten wir es besser, wuerden wir es auch anders machen.
Adoptionen haben immer mit Leid zu tun.
Sei herzlich gegruesst.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank hans1 for this post
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 13. Oct 2015 18:40 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2015
Posts: 7
Thanks: 8
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Hallo ihr lieben!
Wie ihr ja wisst hatte ich heute den lang ersehnten Termin beim Jugendamt. Nun möchte ich euch ein wenig von dem Gespräch erzählen.

Mein kleiner ist noch nicht adoptiert, er befindet sich noch in einer Adoptivpflege die noch etwas verlängert wurde. Alles hängt damit zusammen, dass er damals durch die Trennung stark traumatisiert war. Er konnte sich recht schnell einleben, sagt Mama und Papa zu den beiden, jedoch hatte er immer Angst wieder weg zu müssen, wenn die Frau vom Jugendamt zu Besuch kam. Mit viel Geduld der Eltern und viel erzählen, hat es geklappt Sicherheit zu entwickeln. Wenn jetzt die Adoptivmama (ich sage es jetzt mal so) sagt sie geht nur in die Küche kommt mittlerweile von ihm, ja Mama ich weiß. Er geht seit September in den Kindergarten, Eingewöhnung dauerte 4 Wochen an und wird in etwa gleich nach dem Mittagsschlaf abgeholt. Jetzt soll nur abgewartet werden ob er sich weiterhin gesund und altersgerecht entwickelt, bevor die Adoption entgültig abgeschlossen wird und alles in Sack und Tüten ist. Es könnte zu einem traumatischen Rückfall kommen kommen, wenn er damit nicht klar käme. Die Etern müssten dann die Adoption zu einer Dauerpflege umwandeln lassen, weil sie keine Unterstützung bekämen, wenn sie ihn schon jetzt adoptieren. Aber davon ist erstmal keine rede er macht sich super und Sprechen kann er nun auch in Sätze.

Briefe an ihn darf ich schreiben, jedoch kommen diese Briefe in die Akte, die beim Jugendamt 60 Jahre aufbewahrt wird. Ein Brief an die Eltern kann ich ebenfalls jederzeit schreiben, sie sind für ein Kontakt sehr offen auch, wenn erstmal nur über Briefe und Fotos von dem kleinen.
Da wären wir nun auch schon beim nächsten Thema! Ich bekam 3 Fotos von ihm gezeigt, plötzlich konnte ich meine Tränen nicht mehr halten, es ging einfach nicht mehr, sie kamen aus mir raus geschossen. Ich war so begeistert und geschockt gleichzeitig wie groß er war, was mich vorallem sehr berührt hat war, dass meine kleine und er sich verdammt ähnlich sehen. 1 zu 1 das selbe Gesicht!

Als ich mich nach wenigen Minuten wieder fangen konnte fragte ich, ob ich die Fotos mit zu mir nachhause nehmen darf, wie es wohl damit aussehe. Die Frau vom Jugendamt meinte sie seien offen dafür, sie hätten nur ein Anliegen an uns leiblichen Eltern! Keines der Fotos die ich bekomme, dürfen nicht in sozialen Netzwerken
veröffentlicht werden. Und somit durfte ich mir eines der drei Fotos aussuchen. Ich nahm natürlich gleich das aktuellste. :biggrinn:

Jetzt am Abend bin ich wieder etwas ruhiger, gelassener und habe endlich Gewissheit, dass es ihm gut geht und das er eine wundervolle Familie bekommen hat, wo er sich ebenfalls sehr wohl fühlt. :boys_0120:

_________________
Wenn ich die Zeit bis zu der Geburt zurück Drehen könnte, dann mit dem wissen von heute, um für mein geliebten Sohn, die Mama zu sein, die ich hätte sein sollen!


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Fighterheart for this post
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 14. Oct 2015 09:41 
Offline
Forumsinventar
Forumsinventar

Joined: 02.2012
Posts: 295
Thanks: 2
Thanked: 16 times in 14 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Liebe Fighterheart,
fühl dich mal ganz feste gedrückt! Ich bin sehr gerührt über das was du, bzw. wie du schreibst. Insgesamt war es ja ein ganz positives Treffen, gemessen an den Umständen, aber trotzdem: Wie viel Kraft muss es dich gekostet haben das durchzustehen! Ich habe großen Respekt vor dir. Aus deinen Zeilen spricht so viel Reife und Gefasstheit und die Tatsache dass du dein Kind liebst! Ich bin sicher, du wirst deinem Sohn (wenn auch leider aus der Ferne) sehr gut tun. Das Wissen, dass du aktiv sein Bestes willst und dazu beiträgst, wird ihn prägen. Ich wünsche dir, dass auch seine Adoptiveltern offen sind (und bleiben) für dich und deine Wünsche.
Herzliche Grüße,
Morgenmuffel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 14. Oct 2015 20:11 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Vielleicht bin ich zu dumm um zu verstehen, wenn dein Kidn noch nicht adoptiert ist, und du Sehnsucht nach ihm hats, warum laesst du es dennoch adoptieren???
Es waere nett mal darauf eine Antwort zu hoeren. Danke.
Kinderrecht geht vor Adoptionsrecht.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 14. Oct 2015 20:14 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Nachtrag: und dann liegen dei Briefe im Ordner unn liegen und liegen und liegen.- Was fuer ein Unsinn. Das Amt wird von sich aus diese Briefe niemals, nie nie nie, an dein Kind weiterschicken. Du wiegst dich in Illusionen.
Mir ist doch einiges unverstaendlich an diesem Fall.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Halboffene Adoption - Briefkontakt
Unread postPosted: 14. Oct 2015 23:26 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2015
Posts: 7
Thanks: 8
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Ja es hat mir sehr viel Kraft gekostet! Ich saß in dem Zimmer völlig nervös, meine Hände haben geschwitzt und musste mich beherrschen, nicht gleich bei dem Gespräch Tränen zulassen. Ich war zwar danach immer noch sehr aufgewühlt aber insgesamt bedeutet ruhiger gewesen, weil ich endlich Gewissheit hatte. Es klang zumindest nicht so als ob es daher gegriffen war. :)

hans1 ich habe dir eine Privat Nachricht hinterlassen :)

_________________
Wenn ich die Zeit bis zu der Geburt zurück Drehen könnte, dann mit dem wissen von heute, um für mein geliebten Sohn, die Mama zu sein, die ich hätte sein sollen!


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 18 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

content

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker