Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 1. Apr 2020 05:00

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 26 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3
FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 6916

AuthorMessage
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 16. Feb 2015 10:07 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Joined: 08.2014
Posts: 160
Thanks: 0
Thanked: 13 times in 12 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Verzeih Mausi fuer die Zusatzsarbeit...."Der Mensch verkrüppelt in der Einsamkeit, der richtige, volle, gesunde Mensch ist nur der Mensch in der Gesellschaft." - Rudolf von Jhering, Der Zweck im Recht. Zweiter Band. Leipzig: Breitkopf & Härtel, 1883



Hallo Hans

Nur schnell am Rande, aber wollte ich gesagt haben: Schön, dass es noch Leute gibt, die sich mit Jhering beschäftigen. Bist du Jurist oder einfach ein interessierter, belesener Mensch? Obwohl - den wenigsten Juristen dürfte Jhering heute überhaupt noch ein Begriff sein, geschweige denn, dass sie seinen Namen korrekt schreiben, wenn sie es denn tun. Jedenfalls - Hut ab, Hans!

Beste Grüsse


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 16. Feb 2015 12:31 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 01.2011
Posts: 1047
Thanks: 3
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Bei Verlustängsten wird i. d. R. eine Verhaltenstherapie empfohlen. Läuft für die Kasse unter ICD 10 - F60.x. Je nach dem welche Problematiken noch bestehen, wird dann genauer differenziert.


Du meinst hier vielleicht F60.6 - die ängstliche Persönlichkeitsstörung. Damit ist man im Spektrum der Psychopathologie. Alle Persönlichkeitsstörungen werden medikamentös behandelt. Wer von euch adoptierten Damen schon Borderline-Therapien genossen hat, weiß das. Natürlich bezahlt die Kasse auch die Therapiesitzungen und die Einlieferungen - die Medikamente, das beteuern die Therapeuten und betroffenen Patienten, werden nur therapiebegleitend eingesetzt, aber ohne wird kein behandelnder Therapeut einen Therapieerfolg bescheinigen. Wer gegenteiliges erlebt hat, bitte berichten. Man muss sich dabei auch dessen bewusst sein, dass diese Diagnosen ausschließlich von Psychiatern, bzw. frühestens dem zweiten, in der Sache konsultierten Arzt gestellt werden können. Also bitte melden, wer eine Persönlichkeitsstörung von einer Zweitmeinung eines Psychiaters diagnostiziert und ohne die Einnahme von Psychopharmaka oder Neuroleptika erfolgreich behandelt bekam. Derjenige hat dann die natürliche Autorität, cedisma davon vorzuschwärmen.

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***


a) Nein - es gibt auch Therapien für Borderliner ohne Medikamente. Im Vordergrund steht die Verhaltenstherapie.

b) Die Diagnose kann ebenso der Therapeut stellen.

c) Wer unter Verlustängsten leidet, hat nicht automatisch Borderline.


Last edited by Marleen on 16. Feb 2015 12:33, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 16. Feb 2015 14:16 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 10.2012
Posts: 396
Thanks: 42
Thanked: 35 times in 28 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Verwirr hier nicht mit Fakten. :biggrinn:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 17. Feb 2015 09:11 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Wer unter Verlustängsten leidet, hat nicht automatisch Borderline.

Das war nicht meine Aussage. Ich meine, Borderline ist die vielleicht am häufigsten an deutschen Frauen diagnostizierte Persönlichkeitsstörung - ein möglichst bekanntes Beispiel also für Persönlichkeitsstörungen.

Darf man hoffen, dass die Bibel von einer gewissen Person nun nicht als Beleidigung gewertet wird?

Wer könnte die gewisse Person sein? Ich für meinen Teil bin nicht allein, empfinde die Bibel schlechthin nicht als Beleidigung und kommuniziere mit Leuten, denen ich innerhalb einer Gruppe etwas sagen möchte, nicht ohne klare Anrede. Du etwa?

"Rotz" ist Beleidigung?

Ja, behaupte beim nächsten Mal bitte öffentlich über mich, dass ich Sekret absondere, das wäre aus meiner Sicht zwar noch immer einer Moderation bedürftig, aber für so etwas wie dich sicherlich ein gewaltiger Fortschritt, meine Gute.


Last edited by nancy on 17. Feb 2015 09:56, edited 1 time in total.

Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 2. Mar 2015 06:58 
Offline
Neuling
Neuling
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 9
Thanks: 0
Thanked: 1 time in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierter
Vor wenigen Stunden schrieb ich dir eine private Nachricht, hoffentlich bist du hier noch aktiv. Öffentlich möchte ich höchst ungern auf deine Frage eingehen. Viele Beiträge finde ich sogar respektlos, was hier so kommuniziert wird.

Lieben Gruß


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: spätfolgen adoptierter erwachsener?
Unread postPosted: 6. Mar 2015 01:15 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 1680
Thanks: 27
Thanked: 9 times in 9 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im forum, kurz zu mir ich bin 34 und mutter von 2 kindern, ich wurde im babyalter adadoptiert.

mich würde sehr interessieren ob es auch andere betroffene gibt die unter den gleichen problemen leiden wie ich.

ich habe wahnsinnige probleme eine "erwachsene" beziehung zu führen. ich habe sehr starke verlustangst, bin extrem eifersüchtig und neige dazu zu "klammern"! leider gingen aus diesen gründen alle meiner bisherigen beziehungen in die Brüche.

nun bin ich seit 7 monaten wieder in einer Beziehung und je tiefer mein Gefühl wird umso stärker und ausgeprägter werden auch meine vorgenannten muster.

können diese Probleme auf meine adoption zurück zu führen sein? gibt es ähnliche Erfahrungen unter betroffenen und wenn ja was kann helfen? Therapie? gibt es bücher zu diesem Thema?

ich würde mich sehr über antworten freuen, ich bin wirklich verzeifelt denn ich bin sehr glücklich mit meinem neuen partner und möchte nicht wieder alles durch meine negativen Gefühle kaputt machen.

liebe grüße
cedisma


Hi Cedisma,
ja es kann davon herrühren.
Ich kann deine Ängste bezüglich deines neuen Lebensgefährten sehr gut verstehen.
Daran ändern wirst du aber leider kaum etwas.
Deine Vergangenheit begleitet dich dein ganzes Leben.
Was du aber machen könntest, wenn es dir wirklich schlecht gehen sollte , dann könntest du eine Verhaltens,- oder tiefenfundierte Threrapie anfangen. Manchmal reicht schon eine lapidare Gesprächstherapie aus.
Wie dem auch sei,- ich verstehe dich SEHR gut, denn ich bin erst im "Kleinkindalter" zu meiner Ado"familie" gekommen, und habe davor ein Meer von Demütigungen, Qualen und Vernachlässigung seitens von Heimen ect pp erlebt.
Mit meinen leiblichen eltern war aber alles oki. Sie haben mich 6 Monate lang heiß und innig geliebt . Mein DAD war ein in D.- stationierter US-Soldat,- der aber 6 Monate später ausreisen mußte. Danach folgte ein s Drama ,- was man sonst nur aus "Krimis" oder "Psychothriller" kennt.
Seitdem liebe ich wohl Krimis :girldenken: :boys_0274:

DIE FLUCHT ins UNGEWISSE SCHWARZE LOCH - ein Drama von SherryST. . Wäre ein sehr gutes Drama. ES gäbe eine SEHR gute Einschaltquote.

Nein, es ist nicht lustig , aber was solls. Ironie und Sarkasmus hilft einem über schwerste Traumen hinweg,- für ein paar Minuten. :augenzucken:
:dfbgirlnachti: und überleg dir mal etwas dagegen zu tun, oder es auszuhalten , und zu sehen was "kommen" wird .
:dfbgirlnachti:

_________________
Ich hab mir diesen Weg hier ausgesucht.
Du wirst geliebt wirst gehasst und wirst auch verflucht.
Doch ich hab nur auf mein Herz gehört und wusste dann,
Du gehst den Weg eines Kriegers bis zum Schluss verdammt.



Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 26 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

spätfolgen bei adoptierten kindern

leben adopierter als erwachsene adoptiert in kindheit verlustängste erwachsener beziehung mit adoptierten partner content beziehung mit adoptierten adoptiert erwachsen Forum

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker