Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 16. Oct 2019 23:55

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 67 posts ] Go to page  Previous  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Next
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 9099

AuthorMessage
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 29. Apr 2016 12:53 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Ich finde es aber doch erstaunlich welche Energie manche user aufbringen um derartig um sich zu schlagen und sich für gar keine Beleidigung, Verdrehung, Wortklauberei, Belehrung oder Hasstirade zu schade sind.

Es gab hier mal fruchtbare Diskussionen, die auch hitzig waren, aber bei denen an der Sache und nicht über die Position in jedem Faden diskutiert wurde. Jetzt gleitet doch jeder Faden ab in:
- Adoption ist furchtbar, wobei vergessen wird, nicht die Adoption sondern die Weggabe löst das Trauma aus
- Auslandsadoption ist Kinder klauen,- kaufen
- Adoptivmenschen sind das Allerletzte
- ein Adoptierter, der sich mit seinen Adoptiveltern gut versteht, ist zur Dankbarkeit gezwungen oder manipuliert worden

diese Positionen tauchen in jedem Faden auf mit den persönlichsten Beleidigungen, egal, von wem welches Thema eröffnet wurde.

Nachdem Nancy über einen längeren Zeitraum jeden Faden kaputt gemacht hat, schreibt jetzt Hans alles kaputt. Vielleicht sind beide user auch die gleiche Person, vielleicht sogar die Moderatorin, um das Forum ganz zu schließen oder die immer weniger aufkommenden Beiträge ein wenig anzufeuern.


Um sich darüber zu amüsieren oder kaputtzulachen ist hier zu viel negative Energie im Spiel, denn hier geht es leider mit Verleumdungen oder Unterschieben von Beiträgen an irgendwelche andere Personen, damit diese unauslöschlich im Netz zu stehen.

Ich bin es leid mich zu rechtfertigen, wenn Hans mir irgendwelche Sachen unterschiebt, die ich nie geäußert habe, aber offenbar bringt es ihm einen Lustgewinn, vielleicht lässt sich das Leben so besser ertragen.

Golfi


Du hast vollkommen recht mit allem was du schreibst.
amüsant ist vielleicht auch etwas zu hart ausgedrückt. Aber andererseits frage ich mich auch, warum ignoriert ihr diesen Knispel oder was immer er auch sein mag nicht einfach? Warum schreibt ihr denn hier überhaupt noch??? Ihr seid ja auch nicht erst seid gestern hier? Warum lasst ihr euch von dem Pflaumenaugust hier überhaupt (noch) provozieren? Hier ist doch eh alles anonym und pseudonym.


Last edited by schorsch on 29. Apr 2016 12:54, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 29. Apr 2016 13:11 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 04.2016
Posts: 15
Thanks: 7
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Ich muss für die Moderatorin ein gutes Wort einlegen, denn nachdem der Troll in meinem Beitrag wort- und tatsachenverdrehend durchdrehte und mir nicht nur unterstellte, ich wäre ein Fake, sondern auch noch mich als Person anging, beantragte ich per PN/Email die Löschung meiner Beiträge und meines Accounts.
Sie hat recht schnell geantwortet und wollte sich der Sache annehmen, räumte aber auch ein, dass sie nicht beständig hier sei.
Für mich ist es vorstellbar, dass auch sie resigniert hat, wenn - wie Ihr schreibt - auch an anderen Stellen derartiges Zerreissen (nicht nur vom Troll!) stattfand.
Gut tun würde diesem Forum, ein weiterer Moderator, der öfter online ist und auch entsprechend durchgreifen kann.
Ist ja auch eine Frage der Funktionen, die man der Moderatorin gegeben hat. Diese müssen nicht komplett die gleichen sein, wie auch ein Administrator sie hat.

@golfi
Über die Passagen, wie man doch dem Troll eigentlich Beifall geben sollte, weil er fremde Kinder ernährt, deren Mutter er als Partnerin gewählt hat, ließ mich ehrlich gesagt auflachen.
Beifall klatscht er sich wohl selbst schon genug. Und das für etwas, was für die meisten Männer heute nicht einmal erwähnenswert ist.
Mein Mann hat auch eine Frau geheiratet, die bereits Kinder hat und die er über alles liebt. Beifall will der ganz sicher nicht dafür, denn für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit.

Zitat Hans:
Quote:
Ich haette ja die Kinder in den Urwald schicken koennen, a la "was soll ich mit den Plagen,ich will die Frau!". So haettest du es ja gerne gehabt denke ich.
Ich habe also die Kinder nicht etwa, wie du, gekauft, sondern als freie Zugabe erhalten.


Ja, wäre schön, wenn "Mann" solch eine Macht hätte, nicht wahr?
Nun, meiner Meinung nach, gibt es viele Länder, in denen es sich wie ein König leben lässt, mit dem, was einen im Heimatland nicht unbedingt zu den gehobenen Schichten gezählt wird. Mag beim Troll anders sein, wollte ich nur mal rein wissenschaftlich in den Raum werfen.

Bedenklich finde ich aber die Aussage mit den "gekauften" Kindern.
Das ist bereits verleumderisch, in meinen Augen.
Aber ich denke, er muss es auch so sehen, denn wenn nicht, könnte ihm irgendwann bewusst werden, dass das, was er bezüglich seines Dasein als Herkunftsvater, scheinbar nicht überwinden kann, eben nicht eine Opferrolle für ihn bietet. Zumindest mag man das schnell spekulieren.

Zitat golfi:
Quote:
Es gab hier mal fruchtbare Diskussionen, die auch hitzig waren, aber bei denen an der Sache und nicht über die Position in jedem Faden diskutiert wurde. Jetzt gleitet doch jeder Faden ab in:
- Adoption ist furchtbar, wobei vergessen wird, nicht die Adoption sondern die Weggabe löst das Trauma aus
- Auslandsadoption ist Kinder klauen,- kaufen
- Adoptivmenschen sind das Allerletzte
- ein Adoptierter, der sich mit seinen Adoptiveltern gut versteht, ist zur Dankbarkeit gezwungen oder manipuliert worden


Nicht zu vergessen, dass alle Anderen Fakes sind,... Lügen, Männer verleumden,... 50% der Kinder von Frauen misshandelt werden, die anderen 50% von wahrscheinlich der Luft, enn Männer sind es ja wohl nicht,.... es seltsam wäre, wie viele User plötzlich nach angeblich vermissten / bisher unbekannten Verwandten suchen,...

Es ist schon sehr traurig, wenn man der Einzige ist, der sich für voll nimmt und man versucht, mit Macht und um jeden Preis, Autorität und Wissen auszustrahlen versucht, um wenigstens anonym im Internet den großen Mann zu markieren.
In der Psychologie gibt es dafür einen Fachbegriff: Narzissmus.
Lässt sich auch wissenschaftlich belegen.

@ schorsch
Prinzipiell hast Du Recht und man sollte den Troll ignorieren.
Allerdings scheint er ja gerade dadurch erst richtig hochzufahren und neue User gleich in den ersten Zeilen platt zu fahren.
Er ist definitiv ein Forenschädling.
Da hilft eigentlich eher der Rausschmiss, als ihn nur zu ignorieren und damit gewähren zu lassen.

_________________
LG
Aunty


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 29. Apr 2016 15:09 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 828
Thanks: 60
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Schorsch,

wenn ich in einem Dialog mit einer oder mehreren Personen bin und es platzt in jedes Gespräch eine Person, die jede Unterhaltung torpediert, dann ist der Fluss einfach gestört. Passiert das immer wieder, so mag man sich nicht mehr unterhalten, denn das Vertrauen ist einfach dahin, auf diese Weise wurde dieses Forum kaputt gemacht, denn vor einem Jahr musstest du damit rechnen, dass sich Nancy einschaltet und das Gespräch an sich reißt und jetzt halt Hans.

Solche User sind wirklich Forenschädlinge, denn mit Meinungsfreiheit hat das ganze nichts mehr zu tun, so gilt auch hier: es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es...

Golfi


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 29. Apr 2016 15:45 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 02.2012
Posts: 589
Thanks: 18
Thanked: 26 times in 24 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Ich bin immer noch froh,adoptiert worden zu sein. Und meinen wiedergefundenen,adoptierten Geschwistern gehts genauso.
Liebe Adoptiveltern: lasst euch nicht fertig machen deswegen. Das Trauma entsteht durch die Weggabe,nicht durch die Adoption.

_________________
Manche Leute haben die Intelligenz eines Strohballens.


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Käfer for this post
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 29. Apr 2016 21:52 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 04.2016
Posts: 15
Thanks: 7
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Ich finde es toll, wie gleich wieder niveauvoller zum Thema zurück gegangen werden kann, wenn man sich soweit kurz Luft gemacht hat, dass auch andere User sehen, man ist nicht allein mit dem Gedanken, dass Einzelne nicht das Forum plattmachen dürfen.

Liebe Adoptiveltern: lasst euch nicht fertig machen deswegen. Das Trauma entsteht durch die Weggabe,nicht durch die Adoption.


Ich denke auch, dass Adoptiveltern die Letzten sind, die sich verdammen lassen müssten.
Natürlich gibt es auch unter Adoptiveltern solche, die besser keine Eltern geworden wären, aber sie sind glücklicherweise die Ausnahme.
Den Adoptiveltern den schwarzen Peter zuzuschieben, sie wären praktisch Schuld am Drama um die Weggabe, ist eine Milchmädchenrechnung. Vielleicht sogar eine sehr infantile Weise, massiv nach einem Schuldigen suchen zu müssen.
Dabei denke ich, dass man eher selten von "Schuld" sprechen kann. In der Regel fällt den Herkunftseltern die Entscheidung sehr schwer. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse, das Kind trotz aller widrigen Umstände selbst großzuziehen, hinter den Wunsch, ihr Kind soll es von der Gesamtversorgung her besser haben.
Eine extrem schwere Entscheidung, die ganz sicher, im größten Teil der Fälle, eine unvorstellbare Stärke abverlangt.
Daher meinen höchsten Respekt für die Herkunftseltern, die diesen Weg zu gehen schaffen.
Und ich meine damit absolut nicht, dass jeder, der nicht gut situiert ist, sein Baby weggeben sollte. Im Gegenteil, so wie ich höchsten Respekt vor den Herkunftseltern habe, die es schweren Herzens doch schaffen, das Kind wegzugeben, habe ich einen ebenso großen Respekt vor den Eltern, die ihre Kinder behalten und alles ihnen Mögliche tun, manchmal bis an den Rand der völligen Erschöpfung, um ihre Kinder selbst großziehen zu können.
Wir müssen uns nichts vormachen, wie schwer es manchmal ist, ein Kind aufzuziehen, wenn man kaum bis nichts hat.
Egal wie, beide Wege sind schwer.
Und auch den Adoptiveltern gegenüber, empfinde ich den großen Respekt. Auch in ihrer Vorgeschichte gibt es oft Leid und der Entschluss zum Adoptivkind, bereitet manche schlaflose Nacht, voller Fragen.

Andererseits muss man auch ganz klar sagen, dass die Adoptiveltern nur dann solche sein können, wenn Kinder zur Adoption freigegeben werden.
Das Drama schaffen also nicht die Adoptiveltern und es werden nicht mehr Kinder geboren und weggegeben, wenn die Zahl der Adoptionswilligen steigt.
Es wäre also vermessen zu sagen, dass Adoptiveltern sich am Leid Anderer bereichern.
Eine Bereicherung sind die Kinder für sie wohl, aber im Grunde können sie nur eine Art Symbiose entwickeln, die aus ihrem Kinderwunsch, dem Leid der Herkunftsfamilie und Kindern, die eine Familie suchen, geschaffen wird.

Gibt es eine wirkliche win/win-Situation, wenn es um Adoption geht?
Ich glaube nicht.
Eher eine das-Beste-aus-der-vorhandenen-Situation machen, ist für alle Beteiligten möglich. Alle Seiten kennen Traurigkeit, Ängste und Sehnsucht. Da hört das Herz auch nicht auf den Verstand, wenn den Herkunftseltern das Herz blutet, weil sie ihr Kind vermissen oder wenn die Adoptiveltern Befürchtungen haben, dass das Kind sich irgendwann abwenden wird. Auch für die Adoptierten ist es nicht (gleich) die win/win-Situation. Eine Bindung zerreisst, eine neue wird aufgebaut,... Für Kinder schwer oder gar nicht verständlich. Zumindest anfangs.
Aber es wird auch zu nichts führen, eine Art ultimatives Heilmittel für alle Beteiligten zu suchen. Es gibt viele Wege. Richtige und falsche. aber keinen einzig wahren Weg. Nur eben Alternativen, Wege, die besser sind, als ein anderer. Und da finde ich es legitim, wenn die Betroffenen, aus der gegeben Situation, ihre freie Entscheidung treffen, wie sie die eigenen Wege, die nur nach vorn führen, im Nachhinein beurteilen. Auch wenn das sowohl mit offenen Armen zur einen oder einem Bruch zur anderen Seite, verbunden sein kann.

_________________
LG
Aunty


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 30. Apr 2016 10:49 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1074
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 39 times in 35 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Ich finde es toll, wie gleich wieder niveauvoller zum Thema zurück gegangen werden kann, wenn man sich soweit kurz Luft gemacht hat, dass auch andere User sehen, man ist nicht allein mit dem Gedanken, dass Einzelne nicht das Forum plattmachen dürfen.

Liebe Adoptiveltern: lasst euch nicht fertig machen deswegen. Das Trauma entsteht durch die Weggabe,nicht durch die Adoption.


Ich denke auch, dass Adoptiveltern die Letzten sind, die sich verdammen lassen müssten.
Natürlich gibt es auch unter Adoptiveltern solche, die besser keine Eltern geworden wären, aber sie sind glücklicherweise die Ausnahme.
Den Adoptiveltern den schwarzen Peter zuzuschieben, sie wären praktisch Schuld am Drama um die Weggabe, ist eine Milchmädchenrechnung.


Im Falle einer Stiefkindadoption ist dies aber eindeutig anders. Obgleich für sich genommen eine abgeschlagene - da unsinnige und aus meiner Sicht verbotswürdige - Adoptionsform, macht sie einen erstaunlich hohen Anteil bei den Gesamtadoptionen aus. Heute sind die Väter ja emanzipierter und haben mehr Rechte, gegen eine Wegadoption ihres Kindes vorzugehen, aber damals war das anders. Selbst kleinste Kinder werden heute angehört, aber auch das war damals anders. Und wahrscheinlich ist auch das Tempo bei der Genehmigung heute nicht mehr so schnell. In meinem Fall wurde die Adoption einen Tag nach Eingang beim Gericht ausgesprochen, obgleich noch nicht einmal das polizeiliche Führungszeugnis meines Stiefvaters vorlag. Und dennoch muss ich heute die Konsequenzen tragen, als handele es sich um eine ordnungsgemäß verlaufene, moderne Adoption, die nicht aufhebbar ist. Das Ganze nur, weil ich zum Zeitpunkt der Familienrechtsreform gerade noch minderjährig war. Ich fühle mich bestraft und weiß nicht wofür. Ich empfinde nicht anders, als es ein scheineheliches Kind tun würde. Interessanterweise dürfen die unter gewissen Auflagen aber ihrem Scheinvater kündigen.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 1. May 2016 22:34 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 04.2016
Posts: 15
Thanks: 7
Thanked: 4 times in 2 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Ich sehe die Stiefkindadoption mit positiven und negativen Gedanken.
Früher war es verhältnismäßig leicht, dem leiblichen Vater die Rechte durch die Adoption zu entziehen.
Es gab also auch oft einfach regelrechte Rache-Adoptionen, was ich absolut nicht gutheißen kann.
Bei den heutigen Verfahren finde ich positiv, dass die Kinder ein Mitspraherecht haben. Aber ab wann können sie die Tragweite erfassen?
In einem mir sehr nahe stehendem Fall ging es nicht um Stiefkindadoption, sondern um Namensgebung durch den Stiefvater, der bis dahin ein gutes Verhältnis zum Stiefkind hatte. Das änderte sich später und nahm psycho-sadistische Züge an. Das Kind ist heute erwachsen und fühlt sich durch den Namen,den es tragen muss, stigmatisiert, kämpft nun um die Möglichkeit einer Namensänderung.

Dennoch muss man auch berücksichtigen, dass die Stiefkindadoption, wie auch jede andere Form der Adoption, für das Kind positive und negative Aspekte mitbringen kann.
In allen Fällen ist jedoch das Kind die Person, die am wenigsten Mitspracherecht erhält und Konsequenzen am meisten ausbaden muss, sollten diese folgen.
Das ist wohl unbestritten Fakt.
Aber sollte man deshalb allen anderen Kindern, die sonst eventuell ohne Familie aufwachsen müssten, die Chance auch nehmen?

_________________
LG
Aunty


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 2. May 2016 07:23 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Falls die Moderatorin dann sporadisch mal auftaucht, wird mit Adoptiveltern geschimpft oder es werden Maßnahmen verhängt, [...]
Du bist leider kaum einen Deut besser als die von Dir Gemaßregelten, denn auch Dir geht es augenscheinlich um Stimmung machen und dazu ist auch Dir jedes Mittel recht. Obiger Spruch war jedenfalls nur billigste Polemik! Wo bitte habe ich denn bei meinem "Auftauchen" gegen Adoptiveltern geschimpft? Faß' dich an die eigene Nase, bevor Du hier moralisierst.

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 2. May 2016 07:52 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 828
Thanks: 60
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Siehst du, genau das meine ich!

Willst du wirklich, dass ich hier anfange, Beispiele zu zitieren?

Golfi


Last edited by golfi on 2. May 2016 08:02, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 2. May 2016 07:59 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Das geht schon seit vielen Jahren so, weil der Herr die Unterstützung der Moderatorin aus dem gleichen Lager hat und hier wie ein Berserker hausen kann. Wehrt man sich gegen die ständigen üblen Beleidigungen, bekommt man von besagter Moderatorin entweder eine Verwarnung, oder aber einige Wochen Sperre - auch schon seit Jahren!!! Es ist wirklich schade, dass dieser "edle Herr mit wissenschaftlichem Format" dieses hervorragende Forum systematisch kaputt gemacht hat. Wie gut, dass das mal von Jemandem geäußert wird!
"Martina", deine Verleumdungen werde ich nicht länger hinnehmen, denn Du weißt sehr genau, dass auch andere User bei solchen dämlichen Wutbeiträgen Verwarnungen erhalten haben.

Außerdem möchte ich dich noch einmal daran erinnern, dass Du mich hier wegen eines angeblichen Rausschmisses bei den "Blauen", den Du nur erfunden hast, um mich hier bei deinen Claqueuren zu diskreditieren, öffentlich falschbeschuldigt hast! Obwohl ich Dir das habe nachweisen können, hast Du weiter dein freches Mundwerk gegen mich aufgemacht. Und Du besitzt die Frechheit, dich über andere zu erheben. Das üble Spiel, das Du anderen vorwirfst, praktizierst auch Du. Achtung verschafft man sich jedenfalls anders.
Es ist ganz einfach, wenn Du fair behandelt werden willst, dann tu' bitte das Gleiche.

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 67 posts ] Go to page  Previous  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

content

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker