Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 10. Jul 2020 17:12

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 24 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3  Next
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4212

AuthorMessage
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 27. Aug 2013 11:07 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 08.2013
Posts: 6
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Status: Adoptierter
Hallo Miteinander,

entschuldigt bitte dass ich mich erst jetzt melde.

Also in dem Beschluss vom Familiengericht Duisburg steht:

Es wird darauf hingewiesen, dass die Annehmende XXX nicht ihren eigenen Sohn adoptieren kann. Hier kommt aus Sicht des Gerichts nur eine Aufhebung der Adoption des Amtsgerichts XXX vom XX.XX.XX in Betracht.

Mit einer Aufhebung der Adoption (§1759 BGB) leben die ursprünglichen Verhältnisse wieder auf. Die Aufhebung ist jedoch an hohe Voraussetzungen geknüpft. Es wird daher auf §§ 1759 ff. BGB Bezug genommen und es wird gebeten binnen Zeitfrist hierzu vorzutragen.

So und was genau möchte uns das Amtsgericht nun damit sagen?

Im September haben wir einen Termin bei dem Notar, der schon den ersten Antrag gestellt hatte aber wenn er schon nicht wusste dass eine Adoption nicht möglich ist, bezweifel ich schon fast,dass er den Fall für uns gütlich beenden kann. Oder was meint ihr?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 27. Aug 2013 11:47 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Jens1988 wrote:

Quote:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Annehmende XXX nicht ihren eigenen Sohn adoptieren kann. Hier kommt aus Sicht des Gerichts nur eine Aufhebung der Adoption des Amtsgerichts XXX vom XX.XX.XX in Betracht.

Mit einer Aufhebung der Adoption (§1759 BGB) leben die ursprünglichen Verhältnisse wieder auf. Die Aufhebung ist jedoch an hohe Voraussetzungen geknüpft. Es wird daher auf §§ 1759 ff. BGB Bezug genommen und es wird gebeten, binnen Zeitfrist hierzu vorzutragen.


Das stimmt einfach nicht. Bis letztes Jahr hatte ich als Favoriten zwei Jura-Seiten, die sehr ausführlich auf das Thema eingingen. Leider finde ich die nicht wieder, nachdem ein Software-Mensch die Sache gelöscht hat.

Ich schreibe hier gerade während meiner Mittagspause - und muss sagen, der Appetit ist vor lauter Empörung weg. Glaube dem Notar und mir: Eine Adoption durch Deine Mutter ist möglich. Du solltest daher umgehend Widerspruch einlegen. Am besten konsultiere diesbezüglich einen Fachanwalt für Familienrecht. Den Blödsinn mit der Aufhebung vergiss. Die ist weder möglich noch notwendig.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 27. Aug 2013 11:51 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Jens1988 wrote:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Annehmende XXX nicht ihren eigenen Sohn adoptieren kann. Hier kommt aus Sicht des Gerichts nur eine Aufhebung der Adoption des Amtsgerichts XXX vom XX.XX.XX in Betracht.


Das klingt für mich sehr vielversprechend, vielen Dank.
Also, dass eine Adoption nicht möglich ist, stimmt ja wie gesagt nicht. Der Notar wird sicherlich überrascht sein von dieser Nachricht. Wie gesagt, für eine Beschwerde müsst ihr eine Monatsfrist einhalten, sonst wird ein zweiter, identischer Antrag in erster Instanz zukünftig an diesem Beschluss scheitern. Da ihr vom Gericht gebeten worden seid, inhaltlich etwas zu eurem Fall vorzutragen, solltet ihr das auch tun und einen Anhörungstermin vereinbaren. Bei dieser Gelegenheit solltet ihr, wie gesagt, auf euer Mutter-Kind-Verhältnis plädieren. Der Notar kann euch zwar beraten, aber an diesem Punkt nichts weiter für euch tun, würde ich persönlich sagen. Harry hat bereits als Erwachsener einen Antrag auf Adoptionsaufhebung von einem Notar beurkunden und einreichen lassen, aber dass das nicht funktioniert, ist vorhersehbar, weil es für so einen Antrag eine Jahresfrist gemäß § 1762 Abs. 2 BGB gibt.

Das für mich Interessante hierbei ist die Einschätzung eines Gerichts, dass Adoptionsaufhebungen für Adoptierte, die erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres ein entsprechendes Anliegen äußern, "in Betracht kommt". Ich gehe da aber sehr behutsam und bedacht ran. Um erfolgreich zu sein, solltest du persönlich nun nicht warten - ein späterer, zweiter Versuch wäre zum Scheitern verurteilt. Was euch das Gericht mit diesem Beschluss sagen will, liegt auf der Hand: dass der Richter dein gutes Verhältnis zu deiner Mutter nicht offiziell machen will. Möglicherweise würde sogar eine Ablehnung dieses Richters für euer Beschwerdeverfahren in Betracht kommen. Wie auch immer, wenn du persönlich nichts gegen diesen Beschluss unternimmst, akzeptierst du die offizielle Bindung an die zweite Frau deines Vaters offiziell für den Rest deines Lebens - deines und das deiner Mutter.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 30. Nov 2013 18:44 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Hallo Jens,

habe mittlerweile einen Link gefunden, der beweist, das Dein Adoptionsvorhaben rechtens ist:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Mit freundlichen Grüßen

Harald

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Harry4244 for this post
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 7. Dec 2013 12:42 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Es wäre nett, wenn dieser Sachverhalt irgendwo zentral aufgenommen würde, damit nicht immer wieder dieselbe Frage gestellt wird.

Der Fragesteller meldet sich nicht mehr. Jemand anderes, der dasselbe Anliegen hatte, hat mittlerweile das Interesse verloren, weil es "zu teuer" sei. Echt enttäuschend, so etwas!

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 7. Dec 2013 19:48 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Jeder hat die Autorität, solche Entscheidungen zu treffen, ohne sich hier zu rechtfertigen. Du weigerst dich auch, eine Vaterschaftsanfechtung zu machen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen wie sehr mich das vielleicht enttäuscht.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 8. Dec 2013 13:19 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1080
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 41 times in 37 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Jeder hat die Autorität, solche Entscheidungen zu treffen, ohne sich hier zu rechtfertigen. Du weigerst dich auch, eine Vaterschaftsanfechtung zu machen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen wie sehr mich das vielleicht enttäuscht.


Anscheinend trägst Du mir noch immer den "Mauli" nach. Aber zum Thema:

Eine Vaterschaftsanfechtung ist bei Adoption nicht möglich, weil ja von vorneherein feststeht, dass der juristische Vater nicht der leibliche ist. Anfechten kann man nur eine - amtlicherseits bisher angenommene - biologische Erzeugerschaft. Mit einer Weigerungshaltung meinerseits hat das mithin nichts zu tun. Eine Adoption kann - wie es der Fragesteller schon richtig dargestellt hat - nur aufgehoben werden, was bei minderjährig Adoptierten aber praktisch aussichtslos ist, nachdem sie das Erwachsenenalter erreicht haben. Eine Rückadoption nach Erwachsenenrecht durch den verlorenen leiblichen Elternteil ist aber ohne weiteres möglich. Und wenn am Ende so etwas nur daran scheitert, dass man die Kosten scheut, dann kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Wenn einem etwas wirklich wichtig ist, dann zieht man das auch durch.

Selbstverständlich soll jeder auf seine Art glücklich werden. Nur verstehe ich es nicht, dass erst hochinteressante Fragen gestellt werden, plötzlich aber das Interesse des Fragestellers ohne wirklich triftigen Grund abflaut. Insbesondere in diesem Thread hätte ich allzu gerne in Erfahrung gebracht, wie dem Gericht - mithin Leuten vom Fach - ein solch massiver Fehler unterlaufen konnte. Der Fragesteller wollte gegen diese eindeutige Fehlentscheidung ja auch vorgehen. Daher hätte es mich brennend interessiert, was daraus geworden ist. Wenn es sich so verhält, dass auch er jetzt das Interesse verloren hat, dann werde ich in Zukunft wohl nicht mehr auf gleichlautende Fragen antworten, weil es am Ende ja doch für die Katz ist. Damit Ratsuchende trotzdem eine richtige Auskunft erhalten, sollte die diesbezügliche Gesetzeslage irgendwo besonders hervorgehoben werden. Es gibt hier ja auch eine Rubrik für Gesetzestexte, aber die ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach ... ähm ... noch sehr ausbaufähig.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Harry4244 for this post
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 8. Dec 2013 15:41 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter

Selbstverständlich soll jeder auf seine Art glücklich werden. Nur verstehe ich es nicht, dass erst hochinteressante Fragen gestellt werden, plötzlich aber das Interesse des Fragestellers ohne wirklich triftigen Grund abflaut. Wenn es sich so verhält, dass auch er jetzt das Interesse verloren hat, dann werde ich in Zukunft wohl nicht mehr auf gleichlautende Fragen antworten, weil es am Ende ja doch für die Katz ist. Damit Ratsuchende trotzdem eine richtige Auskunft erhalten, sollte die diesbezügliche Gesetzeslage irgendwo besonders hervorgehoben werden. Es gibt hier ja auch eine Rubrik für Gesetzestexte, aber die ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach ... ähm ... noch sehr ausbaufähig.

Haraldchen, kann Deinen Frust gut nachvollziehen. Bereits bei mehreren Fällen, in denen ich Fragestellern Antworten postete, ließen sich diese nicht mehr blicken, in den letzten 2 Wochen alleine zwei.

Was soll man machen? Man kennt die Leute nicht, weiß nicht wie ernsthaft sie nach Problemlösungen suchen und unterstellt erst einmal eine große Portion Leidensdruck. Anscheinend ist der aber nicht in jedem Fall vorhanden, oder die Ratsuchenden wollen sie "nur" einmal etwas von der Seele reden und legen auf Hilfestellungen keinen Wert. Leute soll es ja auch geben, die sich in ihren Schwierigkeiten häuslich eingerichtet haben und sich ein Leben ohne Dilemma nicht mehr vorstellen können. Jedoch die Mehrheit der Schreiber geht auf die Antworten und Hilfestellungen ein und ist dankbar dafür, und auf die sollte man blicken.

Wünsche Dir noch einen angenehmen Rest-Sonntag ohne enttäuschte Gefühle.

Martina

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 8. Dec 2013 16:56 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 829
Thanks: 61
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Martina, hallo Harry4244,

auch ich habe mehrfach auf Fragen geantwortet, ohne dass eine Rückmeldung kam. Ich glaube, es gibt user, die einfach mal unverbindlich etwas wissen wollen und einen Tag später sich mit anderen Dingen beschäftigen odder einfach nicht die Antwort bekommen haben, die sie erwartet haben.

Eine Frage am Rande: Bist du sicher, dass Harry4244 von dir immer mit Haraldchen angesprochen werden möchte?

V.G. Golfi


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoption aufheben da leibliche Mutter für mich da
Unread postPosted: 8. Dec 2013 22:26 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
golfi wrote:
Eine Frage am Rande: Bist du sicher, dass Harry4244 von dir immer mit Haraldchen angesprochen werden möchte?
Die Frage stelle ich schon gar nicht mehr, denn das verniedlichende "...chen" wird offenbar ernsthaft verteidigt; im Grunde wundert mich das aber nicht wirklich ...

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 24 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

content kann man einen volljährigen wieder zurückadoptieren rueckadoption erfahrung site:adoption-forum.phpbb8.de readoption möglich

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker