Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 20. Aug 2019 17:00

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 21 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2214

AuthorMessage
 Post subject: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 5. Jan 2014 17:22 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Am 04.01.2013 habe ich endgültig die Nase voll gehabt. Ich habe mit meinem Halbbruder geschrieben und ich habe mit ihm nochmals über die Kinder meiner Schwester geredet. Ich habe mir halt Sorgen gemacht, meine Schwester hat sich von ihrem Ehemann getrennt, weil er sie blau geschlagen hat. Ich wollte von meinem Halbbruder wissen, ob die Kinder dann zu unserem Vater kommen, da die ja nicht bei einem Mann aufwachsen können, der seine eigenen Frau blau schlägt, denn dann würde er es ja auch mti den Kindern tun. Mein Halbbruder hat mir versichert, dass unser Vater die Kinder nimmt. Ich war heilfroh das zu lesen. Am 05.01.2013 habe ich dann mit Vater darüber geredet und er meint, dass die Kinder bei dem Ehemann bleiben und nicht zu meiner Schwester kommen. Das hat mich dermaßen aufgeregt. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich es leid bin, ständig angelogen zu werden, aber er nimmt meinen 14 jährigen Bruder in Schutz, mit der Begründung, er sei 14 Jahre alt er macht halt gerne Spaß, ich habe damit aber keinen Spaß verstanden, da es ein ernstes Thema war! Desweiteren meinte mein Vater, dass das normal ist, dass bei den Zigeunern, so ist, dass die Kinder zum Vater kommen und dass wir Zigeuner auch lügen! Ich konnte es echt nicht fassen, wie kann man nur sagen dass es normal ist, dass man lügt und dann noch die eigene Familie?! Ich habe dann gemeint, dass ich mit dem Jugendamt dort auftauchen werde und mein Vater meinte daraufhin, dass das nicht so einfach geht in der Zigeunertradition.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, mein Vater hat bis jetzt immernoch keinen Pass, er hat mir versichert, dass er ihn Morgen bekommt, ich habe jetzt seit mehr als 2 Monaten gewartet. Ich kann nicht mehr. Ich habe mir mal die Gründe aufgeschrieben, die mich dazu bewegen, meinen Vater nicht einmal sehen zu wollen.

- Meine Mutter wird beleidigt,

- ich habe nicht alle Fotos von Mama bekommen,

- ich durfte nicht zum Grab meiner Großeltern gehen,

- Seit dem 30.10.2013 heißt es immer von meinem Vater “Ich schicke dir ein Ticket oder Geld nächste Woche.” Mein Vater hat es 2 Monate nicht hin bekommen mir ein Ticket zu schicken, damit ich ihn besuchen kann.

- Mein Vater hat mir gesagt “Deine Mutter liebt ihre Kinder in ihrer neuen Familie mehr als Dich!”

- Ich habe am 23.12.2013 nichts mehr zu Essen und nichts mehr zu Trinken gehabt, das habe ich 5 Tage vorher meinem Halbbruder gesagt, damit Vater mir ein bisschen was schicken kann, aber es kam nichts an. Hätte mein Adoptivvater mir nichts geschickt, dann wäre ich gestorben. Am Anfang hat mein Vater ja immer gesagt, ich hätte eine riesengroße Familie, wenn die Familie so groß ist, warum hilft mir dann niemand?! Die haben mich theoretisch sterben lassen.

- Es wird nur rumgelogen

- Die Kinder meiner Schwester sind jedem egal! Sie lassen die Kinder lieber bei einem gewalttätigen Irren aufwachsen, anstatt das Jugendamt einzuschalten! Die Zigeunertradition ist da ja viel wichtiger als das Wohl der Kinder!

Was soll ich nur machen?

So langsam glaube ich, dass meine Mama NICHT die BÖSE ist sondern meine VATERFAMILE die BÖSEN sind!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 5. Jan 2014 22:40 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Kai,
Deine große Enttäuschung kann ich nachvollziehen, schließlich hast Du Deine Suche mit (über)großen Erwartungen gestartet, endlich Teil einer heilen Familie zu werden. Keineswegs war es für Dich möglich, die Problematik zu erahnen, die sich Dir jetzt offenbart, sie ist einfach katastrophal (vielleicht auch für Leute dieser Volkszugehörigkeit?). Leider weiß ich auch keinen Rat, wie Du dort eine einigermaßen zivile Struktur vermitteln kannst, möglicherweise geht es gar nicht, weil diese Leute so in ihren Traditionen gefangen sind, so dass ihnen wenig Spielraum bleibt.

Meiner Ansicht nach hast Du nur zwei Möglichkeiten: 1. Dich damit abzufinden und nach einem Weg zu suchen, mit diesen Leuten zurechtzukommen; die vielen Täuschungsmanöver und Unwahrheiten auszublenden, (ich bin sicher, das wird sich nicht ändern, auch wenn Du dazwischenhaust, oder 2. Dich von ihnen ganz zurückzuziehen, um Deinen inneren Frieden nicht zur Gänze zu verlieren, sondern noch ein klein wenig Selbstachtung zu behalten.

An Deiner Stelle würde ich die Suche nach der leibl. Mutter nicht aufgeben, sondern weiter betreiben. Es könnte ja möglich sein, dass Du zu ihr eine harmonische Beziehung aufbauen kannst, die Dir mental auch weiterhilft. Ein Manko ist leider ihre fehlende Lese- und Schreibfähigkeit, so dass Du über Briefe oder sonstige Schriftstücke nicht an sie herankommst. Aber vielleicht ist sie ja irgendwie telefon. erreichbar und dieser Weg wäre für eine Kommunikation gangbar.

Eines würde mich interessieren: Wie siehst Du anhand des jetzigen Standes der Dinge Deine Adoption? Wärst Du auch gerne ein stolzer Roma-Mann, der der Tradition wegen familiär alle Fäden in der Hand hat und behält? Oder gefällt Dir die Mentalität des hiesigen Volkes doch besser? Du kannst ja jetzt schon Vergleiche ziehen.

Alles Gute für Dich

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Martina for this post
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 6. Jan 2014 15:46 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Ich bin stolz darauf, dass meine Adoptivmutter mir ein Buch über den 2. Weltkrieg gegeben hat und mein Adoptivvater mir ein Buch über den Vietnamkrieg. Ich habe mich dafür sehr interessiert damals und tue ich auch heute noch, ich habe durch diese Interessen gelernt, armen Menschen zu helfen, kein Matscho zu sein und die Toten zu ehren. Selbst wenn ich in der Roma Familie groß geworden wäre, dann hätte ich zwar meine Schwester gehabt, aber nie das gelernt, was ich gelernt habe, Schule, Ausbildung! Ich dürfte dann auch keinen Kontakt zu Mama haben. Nur weil ich adoptiert worden bin, kann ich entscheiden was ich tun will.

SIEHE: Folgende Wahrheiten erachten wir als selbstverständlich: dass alle Menschen gleich geschaffen sind; dass sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten ausgestattet sind; dass dazu Leben, Freiheit und das Streben nach Glück gehören.

Ich bin dadurch ein freier Mensch! Ich bin im Endeffekt froh darüber adpotiert worden zu sein! Natürlich wünsche ich mir, dass ich manche Situationen mit meiner leiblichen Mutter erlebt hätte, aber das kommt noch.

Ich gebe auch ganz sicher nicht auf, siehe hier meine Route für Serbien, ich habe einen sehr guten Freund, der fährt mit mir nach Serbien runter und er hilft mir.
Die Route ist doch ganz praktisch oder?

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 6. Jan 2014 18:58 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Hallo Kai,

das ist ja eigentlich auch das Ziel von Adoption: dass es den betroffenen KIndern in der neuen Familie besser geht als in der biologischen (Ziel in dem Sinne, dass diese freiwillig auf ihr Kind verzichtet hat).
Schade finde ich nur, dass das System bisher nicht einen späteren Kontakt zur bilogischen Familie fest eingeplant hat. So wird es denjenigen, die einen solchen wollen, die Kontaktaufnahme oft unnötig schwer gemacht.

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du am Ende doch noch deine leibliche Mutter kennenlernen kannst!

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 6. Jan 2014 21:52 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
[quote="[url=../post91770.html#p91770]
Ich wollte von meinem Halbbruder wissen, ob die Kinder dann zu unserem Vater kommen, da die ja nicht bei einem Mann aufwachsen können, der seine eigenen Frau blau schlägt, denn dann würde er es ja auch mti den Kindern tun.

unser Vater (...) nimmt meinen 14 jährigen Bruder in Schutz, mit der Begründung, er sei 14 Jahre alt er macht halt gerne Spaß, ich habe damit aber keinen Spaß verstanden, da es ein ernstes Thema war!

Desweiteren meinte mein Vater, dass das normal ist, dass bei den Zigeunern, so ist, dass die Kinder zum Vater kommen und dass wir Zigeuner auch lügen! Ich konnte es echt nicht fassen, wie kann man nur sagen dass es normal ist, dass man lügt und dann noch die eigene Familie?!


So langsam glaube ich, dass meine Mama NICHT die BÖSE ist sondern meine VATERFAMILE die BÖSEN sind![/quote]


Ich habe das mal ein wenig unterteilt des Kommentierens wegen.
Wenn in den braven deutschen Familien alle Maenner, die ihre Frauen pruegeln, die Kinder weggenommen werden wuerden, dann wuechse eine Generation vaterloser Kinder auf.
Nun mach mal nicht so als sei Pruegeln abnormal unter den Deutschen!
Laut Forschungsberichte (nationale und internationale) wenden 35 Prozent der Maenner Gewalt an, 35 Prozent der Frauen, und der Rest schauckelt (pruegelt) sich gegenseitig hoch.

14jaehriger Bruder. Ein wenig Empathie fuer einen Heranwachsenden, der auch du einmal warst, waere doch gut. Nicht jeder nimmt "das Leben" so Todernst wie du zur Zeit.

Zigeuner und Luegen.
Ein Mensch der Luegt, luegt aus dem Beduerfnis nach Schutz, nach seelischem Schutz natuerlich. Menschen die viel Luegen sind Unsicher. Und Unsicherheit hat, gerade bei Zigeunern, ihre verdammt schlechten Gruende. (Lese mal Prof. A.Plack "Ohne Luege leben")
Bevor du auch hier das radikal verurteilst solltest du dich ernsthaft mit der Kultur der Zigeuner auseinandersetzen. Zigeuner wurden schon immer verfolgt, diskriminiert, wie Dreck behandelt. Wen wundert es da, wenn "ein Volk" luegt.
Noch bis in die 70er Jahre gab es ein Lied, von der Waesche die man reinholen soll, denn die Zigeuner sind da.
Sehr ehrenwert. Und jede Wette, hier im Forum bluehen diese Diskriminierungen genau so. Geheim natuerlich. Man gibt sich ja tolerant.

Und was heisst "Luegen"?
Wenn ich dich nach dem Weg frage, und du weisst es nicht, schaemst dich aber zuzugeben es nicht zu wissen, und gibst dafuer lieber eine falsche Antwort, damit deine Scham nicht Vorschein kommt - ist das eine Luege? Oder Notwehr?

Wenn der Indio getauft war und die Priester entdeckten danach bei ihm eine kleine Goetterfigur, dann war es Ketzerei und der Indio wurde bestraft. Pruegel, Aufhaengen, verbrennen bei lebendigem Leib.

Wenn die Indios von weissen Menschen gefragt wurden, was dies oder jenes bedeute, haben sie dann immer gelogen. Denn die Wahrheit koennte den Tod bedeuten.
Und sie tun es heute noch.

Was weisst du ueber die Kultur der Zigeuner, das tausendjaehrige Herumziehen, das Volk mit Fahne und Nationallied aber ohne Land und schriftliche Aufzeichnung?
Lerne etwas ueber sie und dann urteile.
Aber verurteile nicht aus deiner "kleinen" Perspektive heraus.

Die Vaterfamilie ist das Boese?
Manchmal sind es die Auslaender, manchmal die Frauen, manchmal ...
Es gibt nicht "das Boese". Du personifizierst Probleme.

Mir ist aufgefallen, dass du ganz draengend und ungeduldig an deine Familienangelegenheit herangehst.
Das ist zwar verstaendlich, aber diese Ungeduld macht sich dann auch in deinen Bewertungen deutlich.
Kinder luegen nun mal, auch wenn die Kinder 14 Jahre alt sind, das ist das Leben.
Toi toi toi.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 7. Jan 2014 14:38 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Hans du hast meinen Text überhaupt nicht verstanden und dass du als Herkunftsvater sowas schreibst das war klar, du findest es also in Ordnung wenn jemand absichtlich immer nur die UNwahrheit sagt? ohje was bist du dennn für einer?!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 7. Jan 2014 17:29 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Hans du hast meinen Text überhaupt nicht verstanden und dass du als Herkunftsvater sowas schreibst das war klar, du findest es also in Ordnung wenn jemand absichtlich immer nur die UNwahrheit sagt? ohje was bist du dennn für einer?!



Im "alten" China, so heisst es, wurde der Ueberbringer einer schlechten Nachricht an den Kaiser dazu verurteilt mit einem Strick erdrosselt zu werden, so als existiere dadurch die schlechte Nachricht nicht mehr.

Du verwechselst mich wie der Kaiser von China.

Wo schrieb ich dass ich es in Ordnung finde, wenn jemand staendig luegt.
Ich habe versucht dir etwas zu erklaeren. Wie du damit umgehst ist deine Angelegenheit.
Aber bitte unterstelle mir nichts was nicht ist.
Verstaendis bedeutet nicht zwingend Akzeptanz. Ich verstehe den Vergewaltiger, aber ich akzeptiere es nicht. Ich verstehe den Raeuber, aber ich akzeptiere es nicht.
Das ist der Unterschied den du lernen solltest.
Gruesse!

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank hans1 for this post
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 7. Jan 2014 21:45 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
[quote="[url=../post91770.html#p91770]
Nun mach mal nicht so als sei Pruegeln abnormal unter den Deutschen!


Wo habe ich das behauptet?!

Habe ich die Zigeuner verurteilt?! Ob Zigeuenr oder nicht ist sch** egal! Man hat nicht rumzlügen!!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 8. Jan 2014 11:18 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1072
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 39 times in 35 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
[quote="[url=../post91770.html#p91770]
Nun mach mal nicht so als sei Pruegeln abnormal unter den Deutschen!


Wo habe ich das behauptet?!

Habe ich die Zigeuner verurteilt?! Ob Zigeuenr oder nicht ist sch** egal! Man hat nicht rumzlügen!!!


Wo Du nach Herkunft selber einer bist, wäre es auch sehr schwierig, Zigeuner pauschal zu verurteilen. Ihr beide (Du und hans1) überseht, dass Lügen bei bestimmten Völkern halt dazugehört und so gesehen nicht überall mit unseren zivilisierten Maßstäben beurteilt werden kann. Auch Indianer lügen viel und dazu noch scheinbar sinnlos. Das ist nicht Bosheit, sondern ein innewohnendes Misstrauen dem Fragesteller gegenüber, weil der möglicherweise nur irgendwelche sensiblen Informationen zu missbräuchlichen Zwecker erschleichen will. Später wird das zum Reflex, so dass sie auf der Straße angesprochen einem Fremden, aber vielleicht auch dem eigenen Vetter erst einmal die falsche Uhrzeit sagen.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Harry4244 for this post
 Post subject: Re: Was hat die Suche eigentlich gebracht?
Unread postPosted: 8. Jan 2014 20:59 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
[quote="[url=../post91770.html#p91770]
Nun mach mal nicht so als sei Pruegeln abnormal unter den Deutschen!


Wo habe ich das behauptet?!

Habe ich die Zigeuner verurteilt?! Ob Zigeuenr oder nicht ist sch** egal! Man hat nicht rumzlügen!!!


Wo Du nach Herkunft selber einer bist, wäre es auch sehr schwierig, Zigeuner pauschal zu verurteilen. Ihr beide (Du und hans1) überseht, dass Lügen bei bestimmten Völkern halt dazugehört und so gesehen nicht überall mit unseren zivilisierten Maßstäben beurteilt werden kann. Auch Indianer lügen viel und dazu noch scheinbar sinnlos. Das ist nicht Bosheit, sondern ein innewohnendes Misstrauen dem Fragesteller gegenüber, weil der möglicherweise nur irgendwelche sensiblen Informationen zu missbräuchlichen Zwecker erschleichen will. Später wird das zum Reflex, so dass sie auf der Straße angesprochen einem Fremden, aber vielleicht auch dem eigenen Vetter erst einmal die falsche Uhrzeit sagen.


Es gibt auch Rassismus unter den identischen Volksgruppen. Dass ein Zigeuner den anderen Zigeuner als "Schabo" betitelt etwa. (ich hoffe es richtig geschrieben zu haben)

Sorry, ich habs nicht uebersehen, im Gegenteil, ich habe erwaehnt wie sich das Luegen bei den Indios entwickelt hat. Zufaellig lebe ich nicht nur in einem Indioland, sondern kenne auch die 5000 (fuenftausend) jahre alte Geschichte.
Anfangs, vor den Conquistas, wurden die Indios dazu erzogen stets die Wahrheit zu sagen. Denn alles wurde von Gott erschaffen, und Gott gab allem seinen eigenen Namen, also auch der Sprache.
Und so konnte es keine Luege geben, da Gott nicht luegt.
Es gibt in den indigenen Sprachen kein Wort fuer "Luege". Weder im Nahua noch im Chiche (ausgesprochen: Kiche, also kurz). Fuer Trick, Hinterhalt, Falle, da gibt es Begriffe. Nicht aber fuer "Luege".
Erst, wie ich kurz beschrieb, mit der Eroberung durch Weisse wurde der Indio gezwungen aus Ueberlebenskampf heraus zu luegen.
Er luegt also nicht weils in der Kultur steckt.
Das gleiche gilt meines Erachtens fuer Zigeuner.
Aber Moonschein in seiner unerbitterlichen Haerte allem gegenueber was anders denkt als er will es halt nicht mal wahrhaben. Schade.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 21 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker