Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 12. Nov 2019 02:27

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  1, 2  Next
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3659

AuthorMessage
 Post subject: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 17. Apr 2014 08:46 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Joined: 11.2012
Posts: 174
Thanks: 20
Thanked: 7 times in 7 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Mann
Status: aus ganz anderen Gründen hier
Buneos Aires - Nur noch 20 Kilo wog eine 15-Jährige, die von der Polizei in Argentinien befreit wurde. Das Mädchen war von seinen Adoptivelten neun Jahre lang in einer Garage festgehalten worden.

Die Polizei in Argentinien hat eine 15-Jährige befreit, die von ihren Adoptiveltern neun Jahre lang in einer Garage gefangen gehalten wurde. Nach Justizangaben vom Mittwoch (Ortszeit) hatte das Mädchen nur Wasser und Brot bekommen und wog bei seiner Befreiung nur 20 Kilo. Nach eigenen Angaben durfte das Kind in den vergangenen Jahren nur zweimal die Garage verlassen.

Die Adoptiveltern der 15-Jährigen wurden wegen des Vorwurfs der Sklaverei, der schweren Körperverletzung und Freiheitsberaubung festgenommen. Nach Justizangaben hatte eine drei Jahre ältere leibliche Schwester das Mädchen aufgespürt und die Behörden alarmiert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 17. Apr 2014 10:07 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Das ist ja abartig. Es wird interessant sein zu erfahren, was die Beweggründe für eine derart menschenverachtende Tat waren.

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 17. Apr 2014 19:44 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 03.2014
Posts: 22
Thanks: 1
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
echt der Hammer: in einer anderen Zeitung stand folgendes:
Ein 15 Jahre altes Mädchen ist in Argentinien von seinen Pflegeeltern neun Jahre bei Wasser und Brot eingesperrt worden. Als die Polizei die Jugendliche befreite, habe sie nur noch 20 Kilo gewogen, berichteten örtliche Medien. Die Pflegeeltern, die das Mädchen seit 2001 in Buenos Aires in Obhut hatten, sind in Haft.

Das Mädchen war in einer Garage nur mit einem Hund und einem Affen eingesperrt, wie die Zeitung „Clarín“ berichtete. Die 15-Jährige sei misshandelt worden, habe Futterreste für die Tiere gegessen und sei nur knapp dem Hungertod entgangen. Die Pflegeeltern sollen Anhänger des Kultes „San La Muerte“ (Heiliger Tod) sein, dessen Leitbild ein Skelett ist.

Die 15-Jährige sagte aus, dass sie in der ganzen Zeit nur zweimal die Garage habe verlassen können. „Glücklicherweise, hat sich ihr Befinden deutlich verbessert. Sie hat zugenommen, und der Gesundheitszustand ist stabil“, zitierte „Clarín“ am Donnerstag Justizkreise.

Das Opfer wurde bereits vergangenen November befreit, der Fall kam jedoch erst am Mittwoch (Ortszeit) ans Licht, nachdem den Angaben zufolge ein Antrag auf Haftaussetzung für die Pflegeeltern abgelehnt wurde.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 18. Apr 2014 18:46 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 828
Thanks: 60
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Das alles gibt es auch bei leiblichen Eltern, die Taten sind dann nicht weniger schlimm, nur vielleicht schlimmer für die Opfer.

Leider wird es solchen Fälle immer wieder geben, sowohl bei leiblichen, als auch bei Pflege- oder Adoptivkindern.

Wahrscheinlich haben diese Menschen kein Über Ich, dass sie vor so etwas bewahrt und bremst.


Golfi


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank golfi for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 18. Apr 2014 21:22 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Leider wird es solchen Fälle immer wieder geben

Schön, dann können wir ja nun damit beginnen, Ämter und Vereine, die Pflegern und Annehmenden pauschal eine bessere Liebesfähigkeit als Eltern nachsagen, wegen Volksverhetzung zu verklagen?


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 10:40 
Offline
Oftschreiber
Oftschreiber
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 64
Thanks: 1
Thanked: 12 times in 11 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Schön, dann können wir ja nun damit beginnen, Ämter und Vereine, die Pflegern und Annehmenden pauschal eine bessere Liebesfähigkeit als Eltern nachsagen, wegen Volksverhetzung zu verklagen?



Was für ein Stuss!


Last edited by BillyIdol on 9. May 2014 10:55, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
The following user would like to thank BillyIdol for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 10:52 
Offline
Oftschreiber
Oftschreiber
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 64
Thanks: 1
Thanked: 12 times in 11 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Soll das wieder ein Beispiel dafür sein, wie bösartig Adoptiveltern generell sind? Ich kann hunderttausende Gegenbeispiele nennen, wo Eure "ach-so-liebevollen" leiblichen Väter -oft genug mit wissentlicher Unterstützung- der "ach-so-heiligen" leiblichen Mutter die eigenen Kinder vergewaltigen. In Deutschland. Jeden Tag. Jahrelang. Da wollt ihr aber nichts von hören, denn das macht Euer verqueres Bild von der "heiligen leiblichen Familie" kaputt.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank BillyIdol for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 12:50 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Schön, dann können wir ja nun damit beginnen, Ämter und Vereine, die Pflegern und Annehmenden pauschal eine bessere Liebesfähigkeit als Eltern nachsagen, wegen Volksverhetzung zu verklagen?


Was für ein Stuss!


Wieso? Immerhin weiß golfi, dass auch in Zukunft unschuldige Kinder von solchen Annehmenden nicht verschont bleiben werden. Was würde da näher liegen, als den Jugendämtern, Kirchen und freien Trägern zu verbieten, verharmlosende und beschönigende Werbung für Adoptionen zu machen?


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 14:47 
Offline
Oftschreiber
Oftschreiber
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 64
Thanks: 1
Thanked: 12 times in 11 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Diese ewige Plärrerei, Jaulerei und Hetzerei einiger Herkunftsmütter geht mir dermassen auf die Nerven. Keiner hat Euch gezwungen, Eure Kinder wegadoptieren zu lassen. Wenn Ihr aus dysfunktionalen Familien kommt, die Euch keinen Rückhalt boten, macht andere Frauen nicht dafür verantwortlich, besonders dann nicht, wenn Ihr bei der Wegadoption keine Teenager mehr wart. Zeigt doch mit dem Finger auf Euch selbst und nicht immer auf andere. Ihr habt Eure Kinder weggegeben, nicht heutige oder damalige Adoptivmütter. Ein wenig Selbstreflektion kann manchmal nicht schaden.

Soll ich jetzt mal ein Beispiel posten von einem Eurer "heiligen", hochgelobten, leiblichen Familienväter, der angefangen hat seine einzige leibliche Tochter mit einem halben Jahr zu vergewaltigen und diese Vergewaltigungen über sieben Jahre begangen hat. Er hat dann die Filme und Bilder der Vergewaltigungen im Internet verkauft. Der Mann war gut situiert (4000 Euro netto/Monat) und die leibliche Mutter will natürlich -wie so oft- nichts von den Vergewaltigungen bemerkt haben. Verdrängung. Natürlich merkt man das, wenn man seinem Kind nahesteht. Permanente Vergewaltigung verändert seelisch. Kinder können sich einfach nicht dauerhaft verstellen. Hört auf mit Eurem "leibliche Familien sind die besseren Familien"-Geschnatter. Da nimmt Euch niemand ab. Im Gegenteil. In den leiblichen Familien hat man nicht selten die bösesten Feinde sitzen. Bei wem können sich eigentlich die leiblichen Kinder beschweren, die so etwas durchmachen müssen? Bei Euch? Und mit was für einem unsäglichen Geschwätz kommt ihr dann? Blut ist dicker als Wasser, auch wenn Euch Euer eigener Vater jahrelang vergewaltigt, er ist immerhin Euer Vater? Macht doch nix! Hauptsache diese Kinder wurden kulturell nicht entwurzelt?

Wenn sich bei einem Adoptivkind, die Adoptiveltern als menschliche Teufel entpuppen, hat dieses Kind später immerhin die Chance auf relativ normale Herkunftseltern. Worst-case Szenario wäre, wenn man dann herausfindet, dass die Herkunftseltern nicht besser sind. Dann hat man leider ein bisschen zuviel Hölle erwischt und solche Fälle wird es sicherlich geben. Aber was machen eigentlich leibliche Kinder, deren (einzige) leibliche Eltern sich als menschliche Teufel entpuppen (300000 missbrauchte Kinder in Deutschland, Dunkelziffer höher, sprechen eine deutliche Sprache). Welches Rezept habt Ihr unerträglichen Besserwisser denn für diese Kinder? Die sind zwar seelisch kaputt und ihr Leben ist zerstört, aber immerhin durften sie bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen und sie haben doch noch ihre tolle deutsche Kultur aus der sie schöpfen können?

Vielleicht hätten hier einige Herkunftsmütter mehr in ihre Schulbildung investieren sollen. Ist ja in Deutschland noch immer relativ erschwinglich. Dann würden diese verbitterten Frauen auch nicht dumm sterben und Heimkindern aus dem Ausland nicht raten, doch im Heimatland im Heim zu bleiben und sich dort eine qualifiziertere Schulbildung anzueignen. Duale Ausbildungen und/oder ein Studium sind ja gerade in diesen Ländern auch an der Tagesordnung, gerade für Heimkinder.


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank BillyIdol for this post
 Post subject: Re: Adoptivtochter neun Jahre in Garage eingesperrt
Unread postPosted: 9. May 2014 15:38 
Offline
Oftschreiber
Oftschreiber
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 64
Thanks: 1
Thanked: 12 times in 11 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Hört endlich auf die leibliche Familienkonstellation zu glorifizieren. Gerade hat doch in Norddeutschland eine Mutter ihre drei leiblichen Kinder ermordet bzw. vergast. Was sagt ihr zu dieser schändlichen Tat? Aber wahrscheinlich wird das hier wieder "schöngeredet". Das arme "Mütterlein" war überfordert oder depressiv oder bekloppt und sicherlich keine Mörderin. Leiblicher Vater im Knast, Mutter ballaballa. Wer muss sterben? Die Kinder! O.K. erweiterter Selbstmord. Hat ja nun nicht ganz geklappt. Kann man damit leben, wenn man seine eigenen Kinder ermordet hat und dann reanimiert wird? Nein! Erstaunlich das Erwachsene so selten für ihre "Taten" geradestehen. Sogar, wenn sie zu schnell gefahren sind, haben sie Ausreden parat. Was sind das für Vorbilder?

Wo man hinhört, findet Gewalt in Familien statt, in der überwiegenden Mehrheit in leiblichen Familien. Richtig bösartige Gewalt. Man hört doch fast jeden Tag, dass einer diese tollen Familienväter wieder seine perversen sexuellen Neigungen nicht unter Kontrolle hatte. Es sind fast IMMER Familienväter, die solche Taten an Kindern begehen. Warum eigentlich? Das scheint ihr komischerweise wenig zu hinterfragen? Was ist los in nicht wenigen deutschen Familien? Und ich spreche nicht von Adoptivfamilien. Prügel scheint trotz Verbots auch noch an der Tagesordnung zu sein. Fragen über Fragen.


Last edited by BillyIdol on 9. May 2014 15:52, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
The following user would like to thank BillyIdol for this post
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker