Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 10. Dec 2019 08:59

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 67 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 9361

AuthorMessage
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 12:59 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Na klar Hans, Du betreibst keine schwazweissmalerei. Du führst als Deine sogenannten Argumente sogar Berichte ins Feld, die sogar wissenschaftlich belegt sind.
Für dich gibts also wissenschaftliche Beweise für was auch immer, das heisst für dich das ist immer und überall so und es ist nicht zu ändern. Das IST schwarzweissmalerei.
Doof daran ist nur, diese Probleme und Konflikte, die bei Adoptierten,Adoptierenden und Abgebenden zweifelsohne auftreten (können) streitet überhaupt keiner ab.

Du würdest das halt zu gerne als Ausschlusskriterium verstanden wissen. Wir nehmen es als Herausforderung und machen uns an die Lösung der Probleme.

Du würdest am liebsten alle Adoptionen abschaffen, denn dann sind alle Problem die durch adoption entstehen können auch wie weggeblasen.
Schon mal drüber nachgedacht alle Bäume zu fällen? dann gibts auch kein Problem mehr mit dem Waldsterben.

So viel mal nur zur schwarzweissmalerei.
In diesem thread wirst du von mir zu diesem Thema jetzt nichts mehr lesen.

Mach gerne eine Diskussion auf, in der über dieses Thema gesprochen wird, und ich bin wieder dabei. Aber es geht nicht, Deine immergleichen Totschlagargumrente in jedes Gespräch reinzuwürgen von dem du glaubst, da fehlen deine genialen Erkenntnisse noch zur Glücksseelgkeit des Fragestellers.
Hier geht es um die Suche nach Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern.

Es wäre schön, wenn du die Forumsregeln beachtest, auch wenn kein Moderator diese Überwacht.
also gern auf weitere fruchtbare Diskussionen an einer Stelle wo das auch hingehört.

Wenn ich auch nicht auf Einsicht zum Thema Adoption zu hoffen wage
hoffe ich dennoch sehr auf die Einsicht, dass einfach nicht jedes Thema in jeden thread gehört

LG
Sarastro

Was du unter "Einsicht" verstehst ist die absolute Bejahung der Adoption.
Du solltest alt genug sein zu begreifen dass es verschiedene Standpunkte gibt. Ich vertrete meine mit Belegen. Du die deinen mit Meinungen.
Und da hier jemand das Gespraech mit Adoptionsmenschen sucht, habe ich angefuehrt welche Probleme Adoptionen mit sich bringne. Beides haengt zusammen. Nur Blinde wollen es nicht sehen. Ich kann hier keinen Verstoss gegen Forumsregeln erkennen. Es sei denn du als stur-Deutscher lehnst alles ab was nicht genau deinem Denkplan entspricht.
Meine ·Totschlagsargumente· sind nun mal wissenschaftliche Zitate, beklage dich also bei den fuehrenden Psychologen und Therapeuten und nicht bei mir.
Mir ist klar dass diese Erkentnisse der Problem der Adoptierten bei sog. Adoptionsvaetern (ein Vater ist er aber nicht!) unangenehm ist und er es gerne ausblenden wurde.
Was haettest du denn gerne? Einen Orden? Gemeinsam mit Martina etwa.
Ihr solltet begreifen dass ihr nicht nur auf Zustimmung stoesst, auch wenns unsympatisch ist, und das hat seine Gruende.
Wann hast du dich das letzte mal gefragt wie es der Mutter des Kindes, dem Vater des Kindes wohl geht?
Und ja, ich bin strikt gegen Adoptionen, weil kein Mensch eine Insel ist und jedes Kind auch eine Familie hat und man diese Kinder besser in ihren Familien unterbringt bzw. ihnen dort hilft wo sie zuhause sind.
Es gibt keine Vollwaisen wie hier gerne gefaselt wird.
Darueber gibt es auch keine Diskussionen, man diskutiert ja auch nicht die Tatsache dass es Mathematik gibt.


wenn du das sagst :midi2:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 14:32 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Sorry schorsch, der du als Adoptionsfrau dir einen maennlichen Namen zugelegt hast, deine "Kuerzestkommentare" in Bildersprache wirken auf mich wie Kleinmaedchenverhalten.
Nichts zu sagen, aber sich auch mal melden.
Versuchs doch mal mit einem Strickkursus. :biggrinn:

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 14:51 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
:connie_6:

so?


Last edited by schorsch on 31. Mar 2016 14:51, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
The following user would like to thank schorsch for this post
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 19:47 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
:connie_6:

so?

Socken oder Schal?
Und vergiss nicht: Zwei Rechts, zwei Links, zwei fallen lassen....
In mir macht sich tiefe Ruhe aus, dass du dich bereits durch solche kleinen Dinge befriedigt fuehlst. Ja, das Leben ist schoen! :boys_0120:

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Last edited by hans1 on 31. Mar 2016 20:14, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 21:12 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 03.2016
Posts: 8
Thanks: 1
Thanked: 4 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Lieber Hans,

das Leid der Herkunftsfamilie, des Adoptierten und der Adoptierenden Familie beginnt mit der Entscheidung der Herkunftsfamilie!
Das kannst du nicht weg diskutieren...
Ich bin auch froh, adoptiert worden zu sein. Nicht, weil ich glaube, in meiner Herkunftsfamilie ginge es mir schlechter, sondern weil ein Leben dort keine Option mehr war! Du hast dich genau wie meine Eltern gegen ihr eigenes Kind entschieden.... als Kind wäre mir ohne Adoptionsfamilie nur das Kinderheim geblieben. Von daher bin ich froh, dass ich nicht ins Heim musste!
Egal wer auf dieser Welt auf welche Art und Weise ein Kind bekommt, ist egoistisch! Jede Handlung, jedes Menschen ist egoistisch! Was soll das? Bist du so toll, dass du ständig mit Steinen werfen darfst? Du hast aus egoistischen Gründen dein Kind weg gegeben! Es war deine Entscheidung! Also lerne endlich damit zu leben anstatt hier ständig den Adoptionsfamilien einen rein zu drücken!
Mal ganz unsachlich: Du gehst mir einfach nur auf den Sack!
Und jetzt hau ruhig drauf, was ich als armes verlassenes Adoptivkind für Probleme habe, dass ich so auf dich reagiere! Es interessiert mich nicht! Du tust mir einfach nur leid, dass du so verbittert geworden bist!

Sorry, aber das musste jetzt mal raus hier.....


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Yasmine for this post
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 31. Mar 2016 21:19 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
:connie_6:

so?

Socken oder Schal?
Und vergiss nicht: Zwei Rechts, zwei Links, zwei fallen lassen....
In mir macht sich tiefe Ruhe aus, dass du dich bereits durch solche kleinen Dinge befriedigt fuehlst. Ja, das Leben ist schoen! :boys_0120:


ja guck :jc_doubleup:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 1. Apr 2016 02:01 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Lieber Hans,

das Leid der Herkunftsfamilie, des Adoptierten und der Adoptierenden Familie beginnt mit der Entscheidung der Herkunftsfamilie!
Das kannst du nicht weg diskutieren...
Ich bin auch froh, adoptiert worden zu sein. Nicht, weil ich glaube, in meiner Herkunftsfamilie ginge es mir schlechter, sondern weil ein Leben dort keine Option mehr war! Du hast dich genau wie meine Eltern gegen ihr eigenes Kind entschieden.... als Kind wäre mir ohne Adoptionsfamilie nur das Kinderheim geblieben. Von daher bin ich froh, dass ich nicht ins Heim musste!
Egal wer auf dieser Welt auf welche Art und Weise ein Kind bekommt, ist egoistisch! Jede Handlung, jedes Menschen ist egoistisch! Was soll das? Bist du so toll, dass du ständig mit Steinen werfen darfst? Du hast aus egoistischen Gründen dein Kind weg gegeben! Es war deine Entscheidung! Also lerne endlich damit zu leben anstatt hier ständig den Adoptionsfamilien einen rein zu drücken!
Mal ganz unsachlich: Du gehst mir einfach nur auf den Sack!
Und jetzt hau ruhig drauf, was ich als armes verlassenes Adoptivkind für Probleme habe, dass ich so auf dich reagiere! Es interessiert mich nicht! Du tust mir einfach nur leid, dass du so verbittert geworden bist!

Sorry, aber das musste jetzt mal raus hier.....

So, schoen dass du dich mal so richtig ausgekotzt hast, was dir schon lange wohl auf der Seele lag. Das ist gesund und dient deiner Heilung.

Zitat: "das Leid der Herkunftsfamilie, des Adoptierten und der Adoptierenden Familie beginnt mit der Entscheidung der Herkunftsfamili"
Das ist dein erster und alles entscheidender Fehler, denn du unterschlaegst Empfaengnis, Gesellschaft, Erpressung, Noetigung, Familienfeindschaft und was es da alles gibt, was bereits vor der Adoption die Weichen legt. Aber ich sehe ein, das ist dir sicher zu viel psychologisiert. Schoen aber dass du wenigstens das Leid der Adoptierten erkennst.

Bevor du mir Dinge unterstellst die so ueberhaupt nicht stimmen, haettest du dich durchs Forum lesen muessen und dich ueber mich sachkundig machen sollen. Das waere natuerlich zu viel verlangt, sehe ich ein.
Du bist also der Ansicht wer vor 45 Jahren aus Motiven, du du nicht mal kennst sein Kind wehen Herzens weg gab, hat heute nicht mehr das recht Adoptionsvorgaenge zu kritisieren?

Eine sehr radikale, um nicht zu sagen unmenschliche Einstellung.
Waere dies eine politische Diskussion wuerde ich sagen: Betonstalinistische Einstellung. Aber es ist ja nicht politisch hier, zumindest nicht offen.
Ich brauche auch nicht damit "zu leben lernen" da es meine Tochter und meine Enkel in meinem Leben gibt, sie sind also weder weg noch verschwunden. Sicher wirst du mich der Luege bezichtigen wenn ich nun sage dass sie mich sogar "Papi" nennt.

Ziemlich anmassend was du da patzig von dir gibst.
Dass ich dir auf den Sack gehe, wie du das so nett sagst, ist ja wohl deine Entscheidung, und nicht meine.
Ich hoffe du beleidigst ebenso all die adoptierten Kinder, die es bereuen adoptiert worden zu sein, ebenso. Lies dich ruhig mal durch das Forum wieviele Schicksale es gibt die nicht dein Glueck haben und lerne Bescheiden zu werden. Es koennte in deiner Entwicklung nur positiv sein.
Ich koennte natuerlich schlussfolgern, dass deine aggressive und ablehnende Haltung der Adoptionskritik gegenueber aus Schuldgefuehlen deinen Adoptionsmenschen gegenueber stammt, aber - was solls?
Gruesse, verbittert, boese, hartherzig und - was bin ich noch? Du wirst es mir sagen.

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Last edited by hans1 on 1. Apr 2016 02:11, edited 3 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 1. Apr 2016 06:50 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Lieber Hans,

das Leid der Herkunftsfamilie, des Adoptierten und der Adoptierenden Familie beginnt mit der Entscheidung der Herkunftsfamilie!
Das kannst du nicht weg diskutieren...
Ich bin auch froh, adoptiert worden zu sein. Nicht, weil ich glaube, in meiner Herkunftsfamilie ginge es mir schlechter, sondern weil ein Leben dort keine Option mehr war! Du hast dich genau wie meine Eltern gegen ihr eigenes Kind entschieden.... als Kind wäre mir ohne Adoptionsfamilie nur das Kinderheim geblieben. Von daher bin ich froh, dass ich nicht ins Heim musste!
Egal wer auf dieser Welt auf welche Art und Weise ein Kind bekommt, ist egoistisch! Jede Handlung, jedes Menschen ist egoistisch! Was soll das? Bist du so toll, dass du ständig mit Steinen werfen darfst? Du hast aus egoistischen Gründen dein Kind weg gegeben! Es war deine Entscheidung! Also lerne endlich damit zu leben anstatt hier ständig den Adoptionsfamilien einen rein zu drücken!
Mal ganz unsachlich: Du gehst mir einfach nur auf den Sack!
Und jetzt hau ruhig drauf, was ich als armes verlassenes Adoptivkind für Probleme habe, dass ich so auf dich reagiere! Es interessiert mich nicht! Du tust mir einfach nur leid, dass du so verbittert geworden bist!

Sorry, aber das musste jetzt mal raus hier.....

So, schoen dass du dich mal so richtig ausgekotzt hast, was dir schon lange wohl auf der Seele lag. Das ist gesund und dient deiner Heilung.

Zitat: "das Leid der Herkunftsfamilie, des Adoptierten und der Adoptierenden Familie beginnt mit der Entscheidung der Herkunftsfamili"
Das ist dein erster und alles entscheidender Fehler, denn du unterschlaegst Empfaengnis, Gesellschaft, Erpressung, Noetigung, Familienfeindschaft und was es da alles gibt, was bereits vor der Adoption die Weichen legt. Aber ich sehe ein, das ist dir sicher zu viel psychologisiert. Schoen aber dass du wenigstens das Leid der Adoptierten erkennst.

Bevor du mir Dinge unterstellst die so ueberhaupt nicht stimmen, haettest du dich durchs Forum lesen muessen und dich ueber mich sachkundig machen sollen. Das waere natuerlich zu viel verlangt, sehe ich ein.
Du bist also der Ansicht wer vor 45 Jahren aus Motiven, du du nicht mal kennst sein Kind wehen Herzens weg gab, hat heute nicht mehr das recht Adoptionsvorgaenge zu kritisieren?

Eine sehr radikale, um nicht zu sagen unmenschliche Einstellung.
Waere dies eine politische Diskussion wuerde ich sagen: Betonstalinistische Einstellung. Aber es ist ja nicht politisch hier, zumindest nicht offen.
Ich brauche auch nicht damit "zu leben lernen" da es meine Tochter und meine Enkel in meinem Leben gibt, sie sind also weder weg noch verschwunden. Sicher wirst du mich der Luege bezichtigen wenn ich nun sage dass sie mich sogar "Papi" nennt.

Ziemlich anmassend was du da patzig von dir gibst.
Dass ich dir auf den Sack gehe, wie du das so nett sagst, ist ja wohl deine Entscheidung, und nicht meine.
Ich hoffe du beleidigst ebenso all die adoptierten Kinder, die es bereuen adoptiert worden zu sein, ebenso. Lies dich ruhig mal durch das Forum wieviele Schicksale es gibt die nicht dein Glueck haben und lerne Bescheiden zu werden. Es koennte in deiner Entwicklung nur positiv sein.
Ich koennte natuerlich schlussfolgern, dass deine aggressive und ablehnende Haltung der Adoptionskritik gegenueber aus Schuldgefuehlen deinen Adoptionsmenschen gegenueber stammt, aber - was solls?
Gruesse, verbittert, boese, hartherzig und - was bin ich noch? Du wirst es mir sagen.


ui es geht weiter
:connie_eatingpopcorn:


Last edited by schorsch on 1. Apr 2016 06:51, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 1. Apr 2016 07:14 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 09.2012
Posts: 38
Thanks: 8
Thanked: 8 times in 5 posts
Gender: None specified
Status: Adoptivmutter
Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.

(La Rochefoucauld)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Suche Kontakt zu Adoptiveltern und -bewerbern
Unread postPosted: 1. Apr 2016 14:36 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 12.2013
Posts: 620
Thanks: 2
Thanked: 42 times in 39 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Herkunftsvater
Nicht jeder Laut, der aus dem Hintern einer Adoptiv"mutter" kommt, ist ein froehlicher Furz! :biggrinn:

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Last edited by hans1 on 1. Apr 2016 14:36, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 67 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next

All times are UTC + 1 hour


Visitors came by the following search terms to this page:

content

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker