Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2018 05:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 331

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Mai 2018 14:00 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 05.2018
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
Hallo zusammen ;
Ist noch jemand 1979 bis 1981 aus Kolumbien aus cundinamarca Bogota nach Europa und in die Schweiz adoptiert worden ?

Ich bin 1981 aus Kolumbien adoptiert worden.

Durch eigene Erfahrungen mit meinem Adoptiveltern(meine Adoptivmutter ist seit sie zwanzig ist ,manisch Depressiv, mein Adoptivvater ist Verhaltensgestört )
aus Nachforschung weiss ich mittlerweile, dass meine Adoptiveltern mich nicht auf rechtlichen Weg adoptiert haben.
Meine Adoptiveltern mussten keine psychologische Tests durchlaufen,sie kauften mich wie eine Ware in die Schweiz.
Ab 17 ging ich von diesen kranken Menschen weg , ich brauchte 15 Jahre dafür das zu verarbeiten.
Seither lebe ich in meiner Kraft und habe endlich Energie meiner Vergangenheit nochmals gegenüber zu treten um aufzuräumen was es aufzuräumen gibt.
Ich mache das für mich, für meine Kinder ,für meine Familie!!!
Denn diese Scheisse soll wie es sich gehört diesen Menschen unter die Nase gestrichen werden ,die sie auch raussgeschissen haben!
Nicht mehr und nicht weniger!!

Die Adoptivmutter war knapp 5 Tage in Bogota.
Roberto Vasques Morales hatte seine Freunde auch in der römischen katholischen Kirche.
Wo hat die römisch katholische Kirche nicht mit gemischelt ?
Wo?
Sie haben das mit Geld geregelt. Franziskanner Schwestern halfen Ihnen in Bogota, dass die Adoption so aussah ,dass sie offiziell über die kath.Kirche verlief.
Ich brauche unbedingt mehr Informationen. Bitte helft mir !
Ich besitze nicht einmal meine gefälschte Geburtsurkunde.
Meine Adoptiveltern haben alles vernichtet , wo auf Kinderhandel hindeutet.
Das Gute ist , sie haben auch nichts in der Hand wo auf eine rechtsgültige Adoption hindeutet.

Ich bin dankbar für jede Hilfe !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Mai 2018 13:15 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.2012
Beiträge: 174
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: aus ganz anderen Gründen hier
Hallo Lia,

du müsstest deinen Post unter Vorstellungen oder im öffentlichen Bereich posten. Hier lesen es nicht so viele Leute.

lg berlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Jun 2018 22:05 
Offline
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 06.2018
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: aus ganz anderen Gründen hier
Hallo! Wie geht es dir mit der Forschung? Hast du Erfolg?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jun 2018 08:04 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 05.2018
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
Hallo Leonkill,

Danke für die Nachfrage.

Im Moment warte ich auf
einige Antworten zu meinen Fragen,die ich verschiedenen Ämtern gestellt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jun 2018 18:08 
Offline
Neuling
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: 06.2018
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: Mann
ich bin: aus ganz anderen Gründen hier
Achso, dann viel Glueck! Ich warte dann auf weitere Beitraege!
Alles wird gut!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Jul 2018 17:51 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Registriert: 12.2013
Beiträge: 616
Geschlecht: männlich
Geschlecht: Mann
ich bin: Herkunftsvater
Hola Niña, si hablas español, te saludo con todo mi corazón. Usted no es el primero y lamentablemente no será el último en ser robado de América Latina. Pero la mayoría de las llamadas parejas de adopción aquí no creen eso, pero quieren cerrar sus ojos por avaricia y retratarse como las mejores madres de todos los tiempos.
Tampoco creen que los latinoamericanos tengan culturas y comportamientos genéticamente diferentes. Son autocráticos porque quieren tener un hijo, sin importar lo que cueste.
¿Por qué te estoy diciendo esto? No eres la primera latina en quejarse con amargura, por triste que sea.

Tengo muy buenas relaciones con Colombia y quiero escuchar si puedes hacer algo allí. Pero eso lleva un tiempo. Conozco Cundinamarca, hay un gran hospital universitario allí. ¿Quizás naciste allí y puedes seguir tu rastro?

Por cierto, la experiencia siempre ayuda. Por favor mira este enlace, aquí en el foro:
kinderhandel/illegale-adoption-europa-lateinamerika-kinderverkauf-t14247.html

Vivo en noviembre en cali. Antes vivir 24 años en Costa Rica

Suerte Niña


Hallo Niña, wenn du spanisch sprichst, begruesse ich dich aus ganzem Herzen. Du bist nicht die erste und wirst leider nicht die letzte sein,die aus Lateinamerika geraubt wurde. Doch die meisten sogenannten Adoptionsmuetter hier glauben das nicht,sondern wollen aus Habsucht die Augen schliessen und sich selber als die besten Muetter aler Zeiten darstellen.
Sie glauben auch nicht dass lateinamerikanische Menschen schon genetisch andere Kulturen und Verhaltensweisen haben. Sie sind selbstherrlich weil sie, egal was es kostet, ein Kind besitzen wollen.
Warum ich dir das sage? Du bist nicht die erste Latina die sich hier bitter beklagt, so traurig es ist.

Ich habe sehr gute Beziehungen nach Kolumbien und will mal rumhoeren ob man dort was machen kann. Das dauert aber ein wenig. Cundinamarca kenne ich, dort gibt es eine riesige Universitaetsklinik. Vielleicht wurdest du dort geboren und man kann deine Spur verfolgen?

Im uebrigen hilft Sachkunde immer. Schau bitte mal in diesen Link hinein, hier im Forum:
kinderhandel/illegale-adoption-europa-lateinamerika-kinderverkauf-t14247.html

ich lebe ab november in cali. Ich lebe seit 23 Jahren in Costa rica

Suerte Niña

_________________
Die Verbindung von Mann und Frau, aus der Kinder hervorgehen, ist eine Essenz. Die Verbindung zweier Erwachsener, die Kinder adoptieren, ist eine Konstruktion.
AndreasKs im Forum von MANNdat

Leibliche Eltern waren immer auch soziale Eltern und können nicht einfach auf den biologischen Ursprung reduziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Jul 2018 12:50 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.2008
Beiträge: 716
Wohnort: Confederatio Helveticae
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
Herzlich Wilkommen,

ich wurde auch aus dem Ausland in die Schweiz adoptiert. Ich verstehe dich sehr gut. Leider kann man so eine 'Tat' nicht mehr rückgängig machen. Man kann die Bevölkerung nur aufklären und den Spiegel vorhalten. Das absurde ist ja, viele sind ja so 'antiraßistisch' und gegen Kolonien. Aber wildfremde, kulturfremde oder sogar artfremde Menschen zu adoptieren wird dann toleriert. Also für mich ist das nich konsequent. Es gibt nunmal verschiene Völker auf der Welt. Das ist auch normal. Aber irgendwelche wildfremden, kulturfremde Kinder zu adoptieren, nein das ist NICHT NORMAL.
Und dann nicht mal gratis. Als hätten wir nicht schon genug kulturfremde Menschen hier.
Gruß von Maus

_________________
PRO VICTORIA PRO PATRIA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Jul 2018 10:22 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
Benutzeravatar

Registriert: 12.2007
Beiträge: 5510
Wohnort: 87700
Geschlecht: weiblich
Meine Homepage: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
ich bin: Herkunftsmutter
Hallo Lia,

es tut mir sehr leid, dass Du zu den Adoptierten gehörst, die unter der dunkelsten Seite der Auslandsadoption zu leiden haben.
In der Schweiz war es ziemlich lange möglich via (verdeckter) Privatadoption Kinder aus Südamerika zu adoptieren und leider hat die katholische Kirche weltweit überall ihre Finger bei diesem bösen Spiel da teilweise mit drin gehabt (siehe z.B. "Philomena").

Ich gehe einmal davon aus, dass Du mittels Internet schon alle Stellen gefunden hast, die Dir von Amts wegen helfen könnten.

Für deine Suche wünsche ich Dir viel Erfolg und vor allem, dass diese für dich keine Enttäuchung wird.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adoptiert aus Kolumbien Bogota (cundinamarca) 1981
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Jul 2018 12:03 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 05.2018
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin: Adoptierte
Herzlichen Dank liebe Cornelia für Deine Antwort.
Hättest Du eventuel noch Ideen an welche Ämter ich mich melden könnte?
Liebe Grüsse Alcira


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker