Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 13. Nov 2019 21:51

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 27 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3525

AuthorMessage
 Post subject: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 11. Oct 2013 22:08 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2013
Posts: 6
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Status: Herkunftsmutter
Ich bin nachdem das Adoption und Identitätsfindung
Gelesen habe bin ich fast schon in Panik ich will nicht das in 16 Jahren ein Kind vor meiner Tür steht und unser beider leben ruiniert kann ich das irgetwie verhindern ? Oder zumindest in denn Akte einen Brief hinterlegen ?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 12. Oct 2013 01:19 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Wenn du selbst 16 bist, kannst du dir ganz gut vorstellen, was man mit 16 so denkt. Es ist so, dass es in 16 Jahren möglicherweise eine andere Rechtslage gibt, weil ich nicht vor habe aufzugeben und weniger als doppelt so alt bin wie du. Jetzt ist das Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung noch nicht gut praktisch durchsetzbar. Babyklappen sind noch aktiv. Anonym entbunden wird in fast jeder Klinik. Es gibt, jedenfalls für Frauen Möglichkeiten todsicher zu vermeiden, dass "in 16 Jahren irgendein Bengel vor einem steht, der was will.". Jedenfalls wird das derzeit vielen Menschen eingebleut. Du weißt noch nicht, wie kreativ die betroffenen Kinder werden können. Ich habe schon Ideen von Pflicht-Gen-Datenbanken für die Verwirklichung der Persönlichkeitsrechte (Kenntnis der Abstammung) gelesen. Ich halte das für machbar innerhalb von 16 Jahren. Du hast nicht abgetrieben. Nimm' deine Verantwortung würdevoll an und steh' zu deiner Entscheidung. So ist das Leben.
Wozu willst du überhaupt in der Akte einen Brief hinterlegen, wenn du gegen zukünftigen Kontakt zwischen dir und deinem Kind bist?
Angeblich geht das, ich schätze, es kommt so sicher an, wie eine Flaschenpost.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 12. Oct 2013 22:22 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hallo Tanja,

natürlich kannst Du einen Brief in die Ado-Akte des Jugendamtes legen lassen, in dem Du festlegst, keinen Besuch von dem von Dir geborenen Kind zu wünschen. Du kannst auch verfügen, dass ihm der Brief im Altern von 16 oder 18 Jahren ausgehändigt wird.

Dann würde ich aber fairerweise persönliche Angaben über Dich und auch über den Erzeuger des Kindes hinzufügen, so dass das Kind später Anhaltspunkte über seine leiblichen Eltern hat. Es ist für ein Kind nichts schlimmer, als seine Herkunft als ein dunkles Loch zu sehen. Vielleicht fügst Du dem Brief auch noch ein Foto hinzu, das Dich evtl. als Schwangere zeigt. So signalisierst Du dem Kind die gewesene Einheit zwischen ihm und Dir. Auch leibliche Kinder sehen sich solche Fotos gerne an.

Solltest Du in einigen Jahren Deine Ansicht ändern, ist es Dir freigestellt, den Brief wieder aus der Akte entfernen zu lassen.

Alles Gute für Dich und das Kind

Martina

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 12. Oct 2013 22:31 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Martina wrote:
Du kannst auch verfügen, dass ihm der Brief im Altern von 16 oder 18 Jahren ausgehändigt wird.

Das stimmt nicht.
Quote:
Dann würde ich aber fairerweise persönliche Angaben über Dich und auch über den Erzeuger des Kindes hinzufügen, so dass das Kind später Anhaltspunkte über seine leiblichen Eltern hat. Es ist für ein Kind nichts schlimmer, als seine Herkunft als ein dunkles Loch zu sehen.

Das hat mit einer Adoptionsvermittlungsakte nichts zu tun. Diese Angaben werden im Krankenhaus und gegenüber dem Standesamt gemacht. Man kann, um Unterhalt gerichtlich einklagen zu lassen, einen Pfleger vom Jugendamt bestellen und diesem die Daten des Vaters sagen.

Es sich später anders überlegen kann man auch nicht. Wegen dem Offenbarungs- und Ausforschungsverbot hat man als Mutter im Fall einer Adoption keinen rechtlich einklagbaren Einfluss auf den Inhalt einer solchen Akte und auch kein Recht auf Akteneinsicht.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 18. Oct 2013 14:30 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2013
Posts: 1
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Status: Adoptierter
Hallo

Was ich nicht verstehe, " mein/ unser Leben ruinieren " Deine Schwangerschaft gehoert zu deinem Leben ob du willst oder nicht und ich glaube nicht, dass du diese auf die Jahre hin verdraengen kannst. Ich bin eine Adoptivkind und bei mir war es anders rum, wenn ich meine Identitaet frei gegeben haette, waere meine Leben ruiniert worden durch meine leibliche Mutter, siehe es also mal von der anderen Seite. Ich war eine Anonyme Adoption so, dass meine Leiblichen Eltern mich nie haetten finden oder suchen koennen. Ich habe das Treffen in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt gemacht also nicht gleich vor der Tür gestanden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 18. Oct 2013 14:56 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Mich macht hier stutzig, dass du und Tanja genau die gleiche, für mich persönlich nicht nachvollziehbare Angst habt. Nämlich, dass der jeweils andere das eigene Leben zerstören wird, wenn die eigene Anonymität dem anderen gegenüber aufgegeben oder die Identität ohne eigenes Hinzutun aufgedeckt wird. Ich lese das in diesem Forum auch nicht zum ersten Mal, also es gibt noch andere, die dieselbe Angst hegen. Es scheint so zu sein, dass ihr euch nicht persönlich kennt und euch demnach nicht gegenseitig aufgehetzt und so eine abwegige Befürchtung geschürt habt. Woher kommt diese Angst? Habt ihr sie schweigsam alleine entwickelt oder sind Menschen aus dem Umfeld daran beteiligt?
Was ist denn nun dein konkreter Rat für Tanja, Tom? Dass sie ihre mütterliche Verantwortung wahr nimmt und Alleinerziehende wird?


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 22. Oct 2013 11:32 
Offline
Forumsinventar
Forumsinventar

Joined: 10.2011
Posts: 279
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 3 posts
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Als Adoptivkind kann ich deine Haltung nicht verstehen, ich finde sei schlicht und einfach unfair. Jedes zur Adoption freigegebene Kind sollte das recht haben sich mit seiner Herkunft auseinandersetzen zu können. Antworten sind der Schlüssel zu vielem im Leben eines Adoptierten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 23. Oct 2013 22:25 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
TomNL wrote:
Hallo
Was ich nicht verstehe, " mein/ unser Leben ruinieren " Deine Schwangerschaft gehoert zu deinem Leben ob du willst oder nicht und ich glaube nicht, dass du diese auf die Jahre hin verdraengen kannst. Ich bin eine Adoptivkind und bei mir war es anders rum, wenn ich meine Identitaet frei gegeben haette, waere meine Leben ruiniert worden durch meine leibliche Mutter, siehe es also mal von der anderen Seite. Ich war eine Anonyme Adoption so, dass meine Leiblichen Eltern mich nie haetten finden oder suchen koennen. Ich habe das Treffen in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt gemacht also nicht gleich vor der Tür gestanden.

Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

So gut wie alle früheren Adoptionen (außer Stiefkindadoptionen und Adoptionen aus einem Pflegeverhältnis heraus) sind anonyme Adoptionen, die dem sogenannten Ausforschungsverbot durch die Herkunftseltern oder Herkunftsfamilie unterlagen. Die Eltern durften ihre Kinder nach der Adoption nicht suchen, umgekehrt die Kinder ihre leiblichen Eltern ab einem bestimmten Alter wohl.

Warum wäre Dein Leben bei Freigabe Deiner Identität ruiniert worden? Wie hast Du das Treffen mit Deiner Mutter/Deinen Eltern empfunden? Hast Du weiterhin Kontakt?
Vielleicht magst Du ein wenig über Deinen Adoptivstatus berichten, wir würden uns sehr freuen.

Viele Grüße
Martina, eine Adoptivmutter

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 24. Oct 2013 22:27 
Offline
Neuling
Neuling

Joined: 10.2012
Posts: 10
Thanks: 0
Thanked: 0 time in 0 post
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Hallo Tanja97,
ich spreche hier als Adoptierte.
Ich konnte meine leibliche Mutter leider nicht mehr persönlich kennenlernen. Sie starb drei Monate vor Beginn meiner Suche.
Alles, was ich mir gewünscht habe war, sie einmal kennenlernen zu dürfen. Gern hätte ich ihr gesagt, dass mein Leben und mein Schicksal es gut mit mir gemeint haben, dass es mir gut geht. Auch, dass ich ihr keinen Vorwurf mache. Mehr nicht. Mehr hätte ich nicht gewollt. Ich hätte gern gewusst, wie ähnlich ich ihr bin und ob sie hin und wieder an mich(uns) gedacht hat. All das werde ich nie erfahren.
Du hast die Chance Deinem Kind zumindestens die Möglichkeit zu geben, Dich kennenzulernen. Verwehr ihr/ihm das bitte nicht. 16 Jahre sind eine lange Zeit. Ob Du in 16 Jahren noch der gleichen Meinung sein wirst wie heute?

LG Katrin


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ich will keinen kontakt später
Unread postPosted: 25. Oct 2013 00:35 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
CatS wrote:
Du hast die Chance Deinem Kind zumindestens die Möglichkeit zu geben, Dich kennenzulernen.

Mehr noch, Tanja hat die Chance, durch die familiäre Unterstützung, ihrem Kind die Möglichkeit zu geben, seine Mutter als Mutter kennen zu lernen. Eine realistische Chance.


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 27 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour


Visitors came by the following search terms to this page:

alle geschichten ficken ohne verhütung

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker