Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 16. Jul 2019 15:05

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 34 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next
FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2794

AuthorMessage
 Post subject: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 10. Dec 2013 16:18 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Ich habe ein schlechtes Gewissen, ein sehr Schlechtes. Am Freitag holt mich meine Stievmutter und mein leiblicher Vater in Nürnberg am Flughafen ab und dann geht es ab nach England.
Meine leibliche Mutter und mein leiblicher Vater haben mich abgegeben, damit ich gut aufwachse, und naja ich habe meinen Adoptiveltern nie Dankbarkeit gezeigt, weil sie mir keine Liebe gegeben haben. Jetzt denke ich mir, dass mein leiblicher Vater darauf sehr sauer sein könnte, wenn er erfährt, dass ich meinen Adoptiveltern keine Dankbarkeit gezeigt habe, für das was die für mich getan haben. Falls ich mal Mutter finden sollte, genau das Gleiche, ich habe ein sehr schlechtes Gewissen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 10. Dec 2013 17:03 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Ich denke, du solltest deinen Eltern gegenüber lieber darauf achten, dass du ihnen nicht so flapsig unterstellst, dich aktiv mit bestimmten Hintergedanken "abgegeben" zu haben. Du könntest auch Interesse für ihre Trennungsgründe zeigen oder für ihr Leben in Deutschland.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 10:48 
Ich habe ein schlechtes Gewissen, ein sehr Schlechtes. Am Freitag holt mich meine Stievmutter und mein leiblicher Vater in Nürnberg am Flughafen ab und dann geht es ab nach England.
Meine leibliche Mutter und mein leiblicher Vater haben mich abgegeben, damit ich gut aufwachse, und naja ich habe meinen Adoptiveltern nie Dankbarkeit gezeigt, weil sie mir keine Liebe gegeben haben. Jetzt denke ich mir, dass mein leiblicher Vater darauf sehr sauer sein könnte, wenn er erfährt, dass ich meinen Adoptiveltern keine Dankbarkeit gezeigt habe, für das was die für mich getan haben. Falls ich mal Mutter finden sollte, genau das Gleiche, ich habe ein sehr schlechtes Gewissen.



In deinem Buch dankst du deinen Adoptiveltern. Du widersprichst dir etwas. Sei's drum. Ob und wie dankbar du deinen Adoptiveltern bist, muss ja jetzt bei diesem ersten Treffen nicht Thema sein. Ihr habt einander so viel zu erzählen. Ich wünsche dir viel Glück!

Was mich etwas traurig macht: du schreibst, dass dir deine Adoptiveltern keine Liebe gegeben haben. Wie äusserte sich das?

Schöne Reise!


Top
  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 12:26 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 10.2009
Posts: 1072
Location: Duisburg
Thanks: 0
Thanked: 39 times in 35 posts
Gender: Male
Geschlecht: Mann
Status: Adoptierter
Bei dem bloßen Wort "Dankbarkeit" wird mir schon schlecht.

_________________
Image Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 13:25 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 01.2011
Posts: 1047
Thanks: 3
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Geschlecht: Frau
Status: Adoptierte
Man kann durchaus für etwas dankbar sein. In Deinem Fall, Moonshine, halte ich das aber für absolut unangebracht. Wofür solltest Du irgendwem in diesem Fall Dankbarkeit schulden?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 18:50 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Dafür dass ich eine gute Bildung habe. Warum wird dir Harry bei dem Wort Dankbarkeit schlecht?

naja grade stress mit meinem leiblichen Vater gehabt, er meint meine leibliche Mutter liebt ihren Sohn in ihrer neuen Familie mehr als mich.

Das mich das verletzt kümmert meinen Vater wenig und er will sich nicht dafür entschuldigen, er meint bei seiner Kultur entschuldigt sich der Vater nicht beim Sohn, damit werde ich den Kontakt höchstwahrscheinlich abbrechen. Wenn sich mein Vater nicht bei mir dafür entschuldigen kann, will ich das alles nicht. Und dann meint er er liebt mich?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 19:02 
Dafür dass ich eine gute Bildung habe. Warum wird dir Harry bei dem Wort Dankbarkeit schlecht?

naja grade stress mit meinem leiblichen Vater gehabt, er meint meine leibliche Mutter liebt ihren Sohn in ihrer neuen Familie mehr als mich.

Das mich das verletzt kümmert meinen Vater wenig und er will sich nicht dafür entschuldigen, er meint bei seiner Kultur entschuldigt sich der Vater nicht beim Sohn, damit werde ich den Kontakt höchstwahrscheinlich abbrechen. Wenn sich mein Vater nicht bei mir dafür entschuldigen kann, will ich das alles nicht. Und dann meint er er liebt mich?



Gibt deinem Vater etwas Zeit. Bedenke, dass ihr in zwei völlig unterschiedlichen Kulturen aufgewachsen und verankert seid. Das wird sicher keine einfache Zeit der Annäherung. Aber du bist so einen langen Weg gegangen. Hab etwas Vertrauen in die Zukunft. Ich wünsche dir alles Gute! Sind denn deine Adoptiveltern gar nicht für dich da in dieser Zeit? Das kann ich so gar nicht verstehen.


Top
  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 19:44 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Nein meine Adoptiveltern sind nicht für mich da.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 21:52 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Wie ich schon sagte, ein steiniger Kampf. Man nennt das auch "Generationenkonflikt". Es geht dabei um Respekt, den du von deinem Vater einerseits erwarten darfst, ihn dir aber andererseits auch erarbeiten musst. Es ist natürlich ok, wenn du dich entscheidest, den Kontakt abzubrechen. Achte dabei aber auf die Art und Weise. Mach es nicht so, dass es dich enttäuschen würde, wenn er dasselbe tun würde.

Frage ihn vielleicht einfach mal provokant, woher er so genau über die Gefühle deiner Mutter Bescheid weiß, wenn er seit ihrer Trennung, also vor ihrer zweiten Heirat keinen Kontakt mehr zu ihr hatte. Menschen riechen Angst und Schwäche und testen gerne Grenzen aus. Zeige es nie, wenn du dich gekränkt fühlst. Nur so wird deine Würde geschützt.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Schlechtes Gewissen
Unread postPosted: 11. Dec 2013 22:19 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 698
Thanks: 60
Thanked: 18 times in 18 posts
Gender: Male
Status: Adoptierter
Ich habe ihn gefragt, wie er es wagen kann so etwas zu sagen, da es mich sehr verletzt hat. Ich habe ihn gefragt, wie er überhaupt auf diese Idee kommt, da er seit 1993 keinen Kontakt mehr zu Mutter hat, und er schließlich nicht ihr Herz kennt!
Aber er meint das ist bei unserer Kultur nunmal so dass wenn sie eine neue Familie hat, dass die Mutter ihren Sohn mehr liebt mit dem sie aufgewachsen ist. Ich durfte nicht zum Grab meiner Großeltern mütterlicherseits, nicht alle Fotos von meiner Mutter haben, und darf keinen Repsekt erwarten von meine Vater. Ich soll ihm Repsekt erweisen, aber er zeigt mir keinen Respekt. Da bin ich dann schneller weg als er es sich überhaupt denken kann. Ich habe immer meine Mutter in Schutz genommen, und damit werde ich jetzt nicht aufhören! Er denkt nur weil ich sein Sohn bin, darf ich nicht gegenüber ihm laut werden, aber er gegenüber mir, er hat mich mit der Aussage ehr verletzt. Es interessiert ihn überhaupt nicht, dass mich das verletzt, er entschuldigt sich nicht dafür. In seiner Kultur entschuldigt sich NIE der Vater beim Sohn. Wenn ihm seine Kulturregeln wichtiger sind, als sein eigener Sohn, dann bin ich weg. Aber dann darf er meiner Schwester Sabrina erklären dass ER schuld ist, dass ich keinen Kontakt wünsche.

Aber hey wenn jeder meint sich gegen mich zu stellen und meine leibliche Mutter zu beleidigen okay, ich kenne es ja nicht anders! Ich brauche keinen Menschen in meinem Leben, der gegen meine Mutter ist.

Ich dachte ich hätte endlich meine Familie gefunden aber stattdessen habe ich nur Schmerz gefunden.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 34 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

erfährt mein leiblicher Vater wenn ich adoptiert werde Einwohnermeldeamt smederevo Serbien

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker