Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 24. Sep 2020 14:35

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 142 posts ] Go to page  Previous  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Next
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 22123

AuthorMessage
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 11. Jul 2013 08:24 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 06.2012
Posts: 829
Thanks: 61
Thanked: 33 times in 30 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Hans wrote:
[

Durch so einen Hinweiss bagatellisiert man ein Fehlverhalten durch eine anderes Fehlverhalten.
Wird es dadurch ungeschehen?


Hallo Hans,

das gilt auch umgekehrt.


Golfi


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 11. Jul 2013 11:10 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Lalena wrote:
Wie zu erwarten kein einziges Wort zu den Rechtsausführungen

Wieso auch? Dazu habe ich mich direkt geäußert.
Übrigens ist Statistik Statistik. Eine Verunglimpfung einer einzelnen Person entkräftet kein statistisches Ergebnis.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 12. Jul 2013 22:38 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 11.2007
Posts: 344
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Lalena wrote:
Hans wrote:
Und diesen Leuten wollt ihr "eure" Kinder anvertrauen?


Gute Nacht.


Wie zu erwarten kein einziges Wort zu den Rechtsausführungen, sondern lediglich erneute Hetze unter Anführung weiterer fragwürdiger Links.

An anderer Stelle eine Entschuldigung für die Unterstellung rechten Gedankengutes einfordern und dann rechtspopulistische Webseiten zitieren und verlinken. Vielleicht googeln Sie ja mal Martin Graf.

Es wäre einfach nur noch zum Lachen - wenn es nicht so traurig wäre.

/bye



Meine liebe Lalena
nun erklaere mir dummen Menschen mal was an meinen Links "rechtspopulistisch" ist und was Hetze ist.
Nicht einfach verunglimpfen wie du es hier machst, sondern begruenden.
Immerhin werden in meinen Links und Zitaten ueberpruefbare Fakten gebracht.

Und erklaerte mir was, wenn es so waere, also rechtspopulistisch, dabei das Drama sei?
Ich erkenne ihn deinem, nun, Vorschlag, allerboeseste Unterstellungen (implizite des hinterfotzigen" hinweises auf den Link von diesem Rechtsradikalen).

Bevor ichs vergesse, da du sicher "links" bist und, frei und liberal und grosszuegig und genderistisch dazu:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
"Das Wort hinterfotzig kommt aus der süddeutschen Umgangssprache und wurde im übrigen deutschen Sprachraum übernommen. Es ist gleichbedeutend mit ‚hinterhältig‘ oder ‚hinterlistig‘ und heißt wörtlich ‚hinter dem Mund‘.[1] "

"Hinterfotzig leitet sich jedoch nicht von der sexuellen Bedeutung des Wortes Fotze (‚Vulva‘, ‚Vagina‘) ab, sondern von der in Bayern und Österreich gebräuchlichen Bedeutung ‚Mund‘ beziehungsweise ‚Gesicht"
Zitatende.

(Wikkepedia ist allerdings auch genderistisch udn feministisch verseucht und manipuliert, wie du sicher weisst.
Siehe dazu:
Warnung vor der deutschen Wikipedia
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***)

Ehrlich waer es gewesen du haettest, anstatt den Linkhinweis zu bringen, gesagt ich sei ein Neonazi oder aehnliches und das auch sachlich begruendet!
Das wuerden hier dann wenigstens alle User verstehen.

Aber das mit der Ehrlichkeit (Von Angesicht zu Angesicht) ist hier so eine verkorkste Sache.
Dass es vielen Frauen nicht gefaellt, dass Maenner auch Rechte haben, Verletzt sein koennen, Opfers sein koennen, und auf diese Tatsachen bestehen, ist mir bekannt. Dass diese Maenner dann als Neonazis, als Rechte und so weiter verunglimpft werden ist Teil der Taktik.
Und wehe ein Mann wagt es zu behaupten dass es unter Homos auch solche gibt, die junge Kinder vergewaltigen. Wehe wehe. Ich weiss.
Das schafft nur Feindbilder. Aber das brauchen so manche Frauen vielleicht um dadurch ihre Identitaet hervorzuheben?

Ich setze dir einen gestandenen deutschen Philosophen zum Thema entgegen. Prof. Robert Spaemann
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Zitat:
"Unter meinen guten Freunden sind mehrere Homosexuelle. Mit denen bin ich darin einig, dass die Abwesenheit der Anziehungskraft des anderen Geschlechts ein anthropologisches Manko ist.“ [10]"

Du solltest einige seiner Aufsaetze lesne, das koennte fuer ein tiefes humanes Menschenbild sorgen.

Sicher ist er in deinen Augen auch ein Rechtsradikaler wie ich (Vorsicht, Ironie!), weil er sogar gegen Toetung auf Verlangen ist. Schlimm schlimm.

Gute Nacht, ich gehe mal eben kur ein paar neonazistische Umtriebe machen. Zufrieden in deinem Weltbild?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 12. Jul 2013 22:46 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 11.2007
Posts: 344
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Lalena wrote:
Hans wrote:
Und diesen Leuten wollt ihr "eure" Kinder anvertrauen?


Gute Nacht.


Wie zu erwarten kein einziges Wort zu den Rechtsausführungen, sondern lediglich erneute Hetze unter Anführung weiterer fragwürdiger Links.

An anderer Stelle eine Entschuldigung für die Unterstellung rechten Gedankengutes einfordern und dann rechtspopulistische Webseiten zitieren und verlinken. Vielleicht googeln Sie ja mal Martin Graf.

Es wäre einfach nur noch zum Lachen - wenn es nicht so traurig wäre.

/bye



Noch etwas zu deiner "Unterstellung rechten gedankenguts".

Dass du nicht unterscheiden kannst oder willst, zwischen einer simplen bloeden Unterstellung (du bist ja ein Luegner, du bist ja ein Dummbeutel, ect.pp) und dem Vorwurf, sich wie die Ausgeburt des Nationalsozialismus (Goebbels) zu gebaerden, der mehr als 6 Millionen ermordete (vergaste, erhaengte, gefolterte) Juden auf dem Gewissen hat, dazu Schuld an Millonen Toten im 2. Weltkrieg - - dass du dieses Unterscheiden nicht mal erkennst, finde ich ungeheuerlich.

Wie alt bist du? Was habt ihr im Geschichtsunterricht gehabt?

Diese beiden Dinge- Unterstellung und Judenmorde, in einen Topf zu werfen, als Gleich zu betrachten, - da fehlen die Worte.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 14. Jul 2013 19:13 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Zur Information:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 22. Jul 2013 23:02 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 08.2008
Posts: 719
Location: Confederatio Helveticae
Thanks: 0
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Golfi:


Ich meine, dass man als Land zuerst, den auslandsadoptierten Personen hilft und sie begleitet. Und vorallem auch mit ihren Bedürfnissen wahrnimmt. Für mich ist es nicht logisch, dass andere Personen aus dem Ausland vorrang haben in der Gesellschaft.
Ich will damit sagen, für die Mehrheit ist es immer abgeschlossen wenn ein Kind adoptiert und eingebürgert wird. ABER: Man muss immer die Zeit auch ein berechnen und mit einbeziehen, die vor der Adoption war!

_________________
PRO VICTORIA PRO PATRIA


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 22. Jul 2013 23:11 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber
User avatar

Joined: 08.2008
Posts: 719
Location: Confederatio Helveticae
Thanks: 0
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Weil, wenn man das endlich genauer wahrnehmen würde, so würde man merken, dass hier tatsächlich Schwierigkeiten, Leid und Ungerechtigkeit bestehen.


Und solange immer wieder solche tragische Beispiele stattfinden, ist Auslandsadoption keine richtige, nachhaltige Lösung!
Vieleicht sollten die Länder einfach mal aufhören mit diesem Emotionsalbtraum. Und sich zuerst ernsthaft damit befassen und auseinandersetzen, mit den auslandsadoptierten Personen die leiden. Anstatt ständig neue Kinder einbürgern!!! Und damit steigt auch das Risiko das diese Adoptionsspezifischen Probleme nicht aufhören werden, im Gegenteil.

_________________
PRO VICTORIA PRO PATRIA


Top
 Profile  
 
The following user would like to thank Maus for this post
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 23. Jul 2013 01:41 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Maus wrote:
Und sich zuerst ernsthaft damit befassen und auseinandersetzen, mit den auslandsadoptierten Personen die leiden. Anstatt ständig neue Kinder einbürgern!!! Und damit steigt auch das Risiko das diese Adoptionsspezifischen Probleme nicht aufhören werden, im Gegenteil.


Ich überlege schon seit einer Weile, welche Rolle Europa bei unserem Thema spielt. Ich war mir sicher: ein sich-Abwenden vom Adoptionsprinzip geht nur, indem sich eine Nation von den europäischen Richtlinien distanziert. Möglich aber, dass Europa eher als potentieller Verbündeter betrachtet werden muss...
Was schlägst du vor?


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 24. Jul 2013 19:28 
Offline
Top Forumsinventar
Top Forumsinventar

Joined: 11.2007
Posts: 344
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
IllyBidol wrote:
Hans wrote:
Arkanaut wrote:
, ich suche ganz bestimmt keine Anti-Schwulenlobby, dafür sind hier auf dem Forum ja schon andere Herren engagiert. ;)


Jaja, so manipuliert Arkanaut mit indiferenten Aussagen.
Ich bin nicht Antischwul, sondern dagegen dass Schwule Kinder adoptieren duerfen.

Und warum ich dagegen bin, das findest du ja bei deinen "geliebten Gruenen" Zuhauf, von Daniel Cohn-Bendit ueber deinem Beck bis zu Olav Stueben und der BAG SchwuP (Phaedos bei den Gruenen) . Sie alle wollten nur das beste vom und fuer das Kind.
Wo bleibt deine Distanzierung?
Die wirst du wohl kumpelhaft dezent schweigend uebergehen


Danken wir unserem Schöpfer dafür, dass es nicht in Deiner Macht steht zu entscheiden, wer wen adoptieren darf oder nicht.



Ach, glaubst du neurdings an Gott?

Ich weiss ja dass Schwule gerne kleine Jungs haben. Davon koennen abertausende homosexuell missbrauchter Jungs ein klagendes Schmerzenslied singen.
Ja wenn es Maedchen waerem, waere der Aufschrei gross, aber so sind es ja nur Jungs.

Ich weiss, das interessiert hier nicht:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
"Insgesamt ist nach einer Analyse von 19 Einzelstudien die Wahrscheinlichkeit, ein Kind sexuell zu missbrauchen, bei homosexuell Lebenden zwölfmal höher als bei heterosexuell Lebenden. Bei bisexuell Lebenden ist sie sogar 16-mal höher . . . was jedes Adoptionsrecht von Kindern für homosexuelle Männer zu einer unbedingt zu vermeidenden Gefährdung für die adoptierten Jungen macht! . . ."

"In einer aktuellen Untersuchung von Primärpädophilen wiederum berichtet Vogt, dass 85 Prozent der 82 untersuchten männlichen Teilnehmer eine exklusive Orientierung auf Jungen zeigten (Neurotransmitter 5/2009, 65). In einer weiteren Studie gaben 23 Prozent der befragten homosexuell lebenden Männer und sechs Prozent der lesbisch lebenden Frauen an, Sexualverkehr mit Jugendlichen unter 16 Jahren gehabt zu haben (Jay und Young 1979). Dagegen sind nur ca. ein Prozent der Heterosexuellen pädophil."

" Beim sexuellen Missbrauch mit dem Straftatbestand Herstellung/Verbreitung pornografischer Schriften bei den unter sechsjährigen Kindern sind 50 Prozent der Opfer Jungen (und damit die Täter in ca. 50 Prozent der Fälle homosexuell)."

Homosexuelle Ideologien haben sich noch nie um Wahrheiten gekuemmert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Haben wir eigentlich irgendeine Lobby?
Unread postPosted: 24. Jul 2013 21:57 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 02.2008
Posts: 2254
Thanks: 37
Thanked: 47 times in 41 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Adoptivmutter
Da fällt mir wieder ein:
Im Vorgänger-Forum hatte eine Disputantin aus Österreich, Adoptierte, in ihrer Doktorarbeit behauptet und angeblich lang und breit belegt, 98 % der Adoptierten hätten Missbrauchserfahrung von Seiten ihrer Ado-Familien. Das sei auch die überwiegende Motivation Erwachsener, sich um Ado-Kinder zu bemühen. Übrigens soll diese Dissertation die Note: summa cum laude erhalten haben (beteuerte sie) womit sie die Rechtmäßigkeit ihrer Behauptungen untermauern wollte. Gleichzeitig war sie dabei, die Aufhebung ihrer Adoption zu betreiben, weil sie sich mit ihrer leiblichen Mutter blendend verstand.

_________________
Habe stets Respekt:
- Respekt vor Dir selbst,
- Respekt vor anderen,
- übernimm Verantwortung für Deine Taten. (Dalai Lama)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 142 posts ] Go to page  Previous  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

content

junge begrabscht von homosexuellem

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker