Adoptionsforum

Austausch und Info von und für Betroffene rund um das Thema Adoption
It is currently 20. Aug 2019 15:58

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 35 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4  Next
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 5433

AuthorMessage
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 27. Apr 2014 19:14 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 10.2012
Posts: 31
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Die Sache ist die, keiner weiß davon, und nach mehrmaligen Ansprechen auf ein Kennenlernen meiner "Restfamilie" hat sie abgeblockt. Ich habe immerwieder gesagt, es ist OK, ich verstehe das irgendwo. Also, zuerst hat sie das völlig ignoriert, hat einfach nicht darauf geantwortet, über Wochen. Ich hab versucht ihr Mut zuzusprechen, und ihr geraten sich vielleicht selbst Hilfe zu holen. Das will sie aber alles nicht. Sie sagt, so ist sie nunmal, und sie kann nicht aus ihrer Haut raus. Sie IST total lieb. Ja. Und ich wünschte ich könnte auch einfach damit leben. So tun als wär nix, einen auf "Freundschaft" machen. Ich habe zusammen mit ihr, ihrem Mann und meinem Freund an einem Tisch gesessen, und der einzige der nix wusste war ihr Mann ... :jc_doubleup: :( aber sie zieht es so durch. Ich kann das nicht. Ich möchte nicht ihre Freundin sein, sondern ihre Tochter, ich möchte die kennenlernen, die noch dazu gehören. Meinen "Vater", meinen Bruder, und wer noch dazu gehört. Ich glaube es nicht das meine ganze Suche einfach nix ist, einfach zerbricht, das war immer mein Ziel. Seit ich davon weis. Ich weis, ich werde ihr sehr vor den Kopf stoßen, aber ich habe entschlossen weiter zu suchen. auch ohne sie. Ist das egoistisch? Auf der einen Seite fühlt es sich so an, auf der anderen komme ich mir echt im Stich gelassen vor. Ich habe ihr gesagt das ich suche, aber da kam keine Antwort mehr. Klar braucht das Zeit, aber was soll ich machen? Ich fühle mich wie nichts, wenn ich nicht weis wer meine Familie ist. Ist das normal?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 27. Apr 2014 19:26 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 10.2012
Posts: 31
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Um doch mal ein par Fragen zu beantworten: (sorry)
Ja, sie hat mir gesagt was der Grund war, sie hatte bereits ein Kleinkind, und steckte voll im Studium, und ihre Beziehung hat sie abgebrochen. Sie wollte mir eine "heile" Familie ermöglichen. (Der Wunsch war gut, ist aber voll daneben gegangen) Sie wurde also nicht gezwungen. Keiner hat es mitbekommen.
Sonst kenne ich keinen, sie macht da auch ein Geheimnis draus.
Ob sie zu mir steht wüsste ich auch gerne, manchmal denke ich ja, auf jeden Fall, weil sie ja den Kontakt eingegangen ist, auf der anderen Seite frage ich mich ob sie sich nicht für mich schämt. (Ich habe nichts, nur einen Realschulabschluss) Warum sollte sie mich sonst als Tochter verleugnen? Sie hat Charakter, definitiv, sie ist selbstbewusst, und hat echt manchmal nen ordentlichen Dickkopp ^^ Daran kanns denke ich nicht liegen.
Emotionsgeladen, ja, von meiner Seite definitiv, bei ihr hatte ich eher das Gefühl sie hatte "Übung", ganz trocken. Sie hat mich nur kurz umarmt, und sogar vergessen das ich sie besuchen komme. Ich bin vor nervosität fast umgekippt ... Einmal zwischendurch hatte sie ein bisschen Pippi in den Augen. :girldenken: Och man. Ich weis doch auch nicht


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 27. Apr 2014 23:16 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
die Jule wrote:
... Ich weis, ich werde ihr sehr vor den Kopf stoßen, aber ich habe entschlossen weiter zu suchen. auch ohne sie. Ist das egoistisch? Auf der einen Seite fühlt es sich so an, auf der anderen komme ich mir echt im Stich gelassen vor.
An deiner Stelle würde ich auch weitersuchen. Egoistisch ist das keineswegs, denn Du hast ein Recht darauf, zu wissen wer dein Vater ist.

die Jule wrote:
Ob sie zu mir steht wüsste ich auch gerne, manchmal denke ich ja, auf jeden Fall, weil sie ja den Kontakt eingegangen ist, auf der anderen Seite frage ich mich ob sie sich nicht für mich schämt. (Ich habe nichts, nur einen Realschulabschluss) Warum sollte sie mich sonst als Tochter verleugnen? Sie hat Charakter, definitiv, sie ist selbstbewusst, und hat echt manchmal nen ordentlichen Dickkopp ^^ Daran kanns denke ich nicht liegen.
Wenn sie sich schämt, dann wohl für sich und nicht für dich. Die meisten von uns schämen sich für ihre Tat, denn es ist nicht gesellschaftskonform sein Kind zur Adoption wegzugeben.

Quote:
Emotionsgeladen, ja, von meiner Seite definitiv, bei ihr hatte ich eher das Gefühl sie hatte "Übung", ganz trocken. Sie hat mich nur kurz umarmt, und sogar vergessen das ich sie besuchen komme. Ich bin vor nervosität fast umgekippt ... Einmal zwischendurch hatte sie ein bisschen Pippi in den Augen.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Du die Zeit zurück drehen willst, aber das geht nicht. Es ist schlimm, dass Du keine Adoptiveltern bekommen hast, die dich glücklich machen. Für mich war es Jahrzehnte immer schlimm, nicht zu wissen wie es meinem Kind geht. Irgendwann habe ich mich dann über den Inkognitoscheiß hinweggesetzt und habe nach ihr gesucht.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass sich alles möglichst bald normalisiert.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 27. Apr 2014 23:42 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 01.2013
Posts: 805
Thanks: 0
Thanked: 15 times in 14 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Cornelia: "und irgendwann habe ich mich über den Inkognitoscheiss hinweggesetzt und nach ihr gesucht"
was hat es dir gebracht?

Ist sie nicht mittlerweile so gegen dich geimpft worden dass du keine Chance mehr hast? Ich wünsche dir trotzdem von Herzen, dass sie irgendwann einmal den Zugang zu dir sucht. Beide hättet es verdient...
und ich weiss auch, es liegt nicht an dir.

Annalis


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 27. Apr 2014 23:49 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 10.2012
Posts: 31
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
Hey, danke für die Antwort!
Komisch, das hat sie auch gesagt ... was heißt das denn? Zeit zurück drehen? Ja, am liebsten schon ...
Und das es nicht Gesellschaftskonform ist, das weis ich, aber sie ist eigentlich "schlau" genug darüber hinwegzusehen ... Sie setzt sich sonst eher für "Gleichberechtigung" ein, und mag keine Vorurteile ... das merkt man. Warum geht das dann nicht bei mir? Ist der Scheiß den die Leute denken stärker als "ihr Kind"? Darf ich mich überhaupt so "schimpfen"? Ich glaub ihr Kind bin ich schon lange nicht mehr. Das will ich aber nicht wahrhaben ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 28. Apr 2014 09:52 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie
User avatar

Joined: 12.2007
Posts: 5510
Location: 87700
Thanks: 4
Thanked: 55 times in 51 posts
Gender: Female
Link zu mir:: www.cornelia-oehlert.de
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Cornelia wrote:
:"und irgendwann habe ich mich über den Inkognitoscheiss hinweggesetzt und nach ihr gesucht"
was hat es dir gebracht?
Das Wissen, dass sie lebt und gesund ist, dass es ihr (zumindest wirschaftlich) gut geht und, dass ich zwei gesunde Enkelkinder habe, die meine Gene weiter vererbt bekommen haben. Das ist doch schonmal was; kann nicht jeder von sich behaupten ... :girlies_0382:

Maxi89 wrote:
Ist sie nicht mittlerweile so gegen dich geimpft worden dass du keine Chance mehr hast?
Davon bin ich in diesem speziellen Fall überzeugt und habe mich damit abgefunden. Deswegen behaupte nicht nur ich, dass das Verhalten der Ersatzeltern entscheidend mit dafür verantwortlich ist wie ihre angenommenen Kinder zu ihrer Herkunft stehen. "Fürchten" sich Adoptiveltern vor den biologischen Eltern, werden ihre KInder nicht wirklich unbelastet an eine Kontaktaufnahme gehen können - sollten sie das überhaupt jemals tun.

Cornelia

_________________
Eine Herkunftsmutter, die die Weggabe von Anfang an bereut hat
www.cornelia-oehlert.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 28. Apr 2014 12:35 
Offline
Forumseigener Vielschreiber
Forumseigener Vielschreiber

Joined: 01.2013
Posts: 805
Thanks: 0
Thanked: 15 times in 14 posts
Gender: Female
Geschlecht: Frau
Status: Herkunftsmutter
Hallo Cornelia,

das Wissen, dass sie lebt... tja, ein spärliches Wissen, aber besser als gar nix, das ist wahr.

"Fürchten" sich Adoptiveltern vor den biologischen Eltern... Diese Furcht ist mir auch bestens bekannt, denn als ich damals während der ersten Lebensjahre meines Sohnes mich persönlich überzeugen wollte WIE es ihm geht, weil ich mit den stereotypen Antworten "gut" nicht zufrieden war, hiess es immer, dass die Adoptiveltern Angst hätten, bis ich ihnen diese Angst einfach nicht mehr glauben konnte, die ich ihnen mit allen mir möglichen Argumenten und auch Beweisen nehmen wollte. Sie waren unfähig oder einfach nicht willens, sich dieser Angst zu stellen. So kam ich auf die Idee, dass vielmehr purer Egoismus hinter dieser Angst steht. Dabei ging es mir nicht darum ihnen "helfen" zu wollen, sondern ich stellte es mir für das Kind einfach furchtbar vor, mit der Angst seiner Eltern leben zu müssen und es kann mir niemand vormachen, dass ein Kind diese Angst nicht mitbekommt.

Trotzdem, dieses "Geschäft mir der Angst" hat prima funktioniert insofern als ich den "halboffenen" Kontakt zu ihnen abbrach und sie endlich ihre Ruhe vor mir hatten.

Das Resultat dieser Furcht, dass ein Kind nicht wirklich unbelastet an eine Kontaktaufnahme herangehen kann, erlebe ich gerade.

Annalis


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 30. Apr 2014 01:08 
Offline
Forenfamilie
Forenfamilie

Joined: 09.2012
Posts: 2173
Thanks: 31
Thanked: 19 times in 19 posts
Gender: None specified
Status: mit Adoptierten verwandt/befreundet
Ich glaub ihr Kind bin ich schon lange nicht mehr. Das will ich aber nicht wahrhaben ...

Ein richtiges Kind ist man sowieso nicht lange. Ich finde es zum Beispiel erbärmlich, wenn mit der Formulierung "das Kind im Manne" Rücksichtslosigkeit, Verantwortungslosigkeit und Sexismus verharmlost werden. Insofern verstehe ich nicht ganz, was du meinst. Hast du eigentlich deine Mutter schonmal zu ihrer Kindheit und Jugend befragt?
Wenn ich meiner Ma zum Beispiel zu diesem Forum raten wollen würde, was ich mal vor hatte, dann würd ich mich ja schämen! Was soll sie, und andere Neue denn denken?! Klar, es gibt noch ein paar andere Foren, aber, und ja, trotz diesen Verhaltens, das hier schon an der Tagesordnung ist, bleibe ich, weil es mir wichtig ist. Weil es trotzdem noch das für mich beste von allen ist. Jetzt reißt euch mal zusammen, das geht gar nicht! Es ist peinlich!

Ich würde dir zum jetzigen Zeitpunkt empfehlen, deine Mutter hierher einzuladen und ihr deinen Usernamen zu sagen. Vielleicht war ihr nicht klar, dass sie dich mit ihrem Verhalten auf eine bestimmte Art und Weise belastet oder womit genau du unzufrieden bist.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 30. Apr 2014 15:28 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 10.2012
Posts: 31
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
... nein, ich meine ja nicht das Kind, also von 0 - 10 oder so, sondern einfach die Bezeichnung, mein Freund ist ja z.B. auch das Kind seiner Eltern, auch wenn er über 30 ist. Und noch wenn er 100 ist. Und sie weist mich irgendwie ab, tut so als gäbe es mich nicht. Als wär ich ihre Freundin. Sie hat zwischendurch tatsächlich angenommen ich wäre eine Freundin! Sie verdrängt das voll. Kannst Du dir vorstellen wie sich das anfühlt?
Womit ich unzufrieden bin? Auf die Situation mit ihr bezogen? .. das sie mich vertuscht! Dsa sie noch immer so tut als gäbe es mich nicht, und zusammen mit der Tatsache das es niemand erfahren darf gibt es mich irgendwie auch nicht. Praktisch existiere ich nicht in ihrer Welt.... und die Sache mit diesen Streitereien, was bringt ihr das?
Dann würde sie sich erstmal ne halbe Stunde durch das Thema lesen, und irgendwelche Quatsch Themen finden ... die so üüüüüüberhaupt nix damit zu tun haben. Ich glaube sie hat sich nie damit beschäftigt. Sie kann und will gar nicht wissen was mit mir ist, so kommts mir vor.
Sie versteht mich einfach nicht. Sie will einfach die Augen zu machen und hau ab damit. Freundin ok, Tochter nein. Ich meine ich hab ihr mal gesagt das es Foren gibt, wo Frauen sich austauschen können, die ähnliches mitgemacht haben, und sie nicht alleine ist ... aber sie blockt das einfach immer ab. Für sie ist es kein Problem, aber ich frage mich dann, warum muss sie das dann geheim halten? Sie bräuchte direkt Infos, wenn sie sich mal jemals damit auseinander setzen will.
Mein Problem ist, ich möchte auch den "Rest" meiner Wurzeln kennen, den ich aber nie kennen lernen kann, wenn sie es verschweigt, bzw. nicht selbst dazu steht und die Augen auf macht. :( :jc_hmmm: :ich-warte:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ... ich glaub ich hab echt schei... gebaut
Unread postPosted: 30. Apr 2014 15:31 
Offline
Schreiberling
Schreiberling

Joined: 10.2012
Posts: 31
Thanks: 0
Thanked: 3 times in 1 post
Gender: None specified
Status: Adoptierte
und trotzdem.... wenn sie jetzt sagen würde: Komm vorbei, wir reden, dann wär ich schneller im nächsten Zug als sie gucken kann. Das ist sooo verquer ... ich häng an ihr, aber ... bin auch irgendwie bröselig ... :girldenken:


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 35 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Visitors came by the following search terms to this page:

angst adoption zu bereuen adoption 27 jahre verheimlicht ich hab adoptiert

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker